Anzeige
Google Maps: Einbindung von Googles Karten wird kostenpflichtig
(Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Google Maps Einbindung von Googles Karten wird kostenpflichtig

Ab einer bestimmten Zahl von Pageimpressions kostet Google Maps künftig Geld. Eine Premier-Lizenz für das Maps-API ist für Webseitenbetreiber ab 10.000 US-Dollar erhältlich.

Anzeige

Die Nutzung des Google-Maps-APIs auf kommerziellen Webseiten wird künftig kostenpflichtig, wenn über 25.000 Zugriffe am Tag verzeichnet werden. Das hat Thor Mitchell, Product Manager bei Google Maps API, in der vergangenen Woche im Blog des Unternehmens angekündigt. Allerdings wird der Zugang für Anbieter, die das Limit übersteigen, nicht sofort abgeschaltet. "Wir verstehen, dass die Entwickler Zeit brauchen, um ihre Nutzung auszuwerten, um festzustellen, ob sie betroffen sind, und wenn nötig zu reagieren", betonte Mitchell.

Google hatte die Einführung der Bezahlpflicht bereits im April 2011 angekündigt. Pro 1.000 Page Views über dem Limit fordert Google nach Mitchells Angaben rund 4 US-Dollar. Eine Maps-API-Premier-Lizenz ist ab 10.000 US-Dollar erhältlich.

"Wir ziehen in Betracht, den Anbieter zu wechseln, wenn Google nicht von seinem Vorhaben zurücktritt oder besondere Konditionen anbietet", sagte Frederik Vollert, Entwicklungschef der privaten Zimmervermittlungsplattform Wimdu, der Financial Times Deutschland. Wimdu ist eine Unternehmensgründung der Samwer-Brüder, die im Frühjahr 2011 mit 90 Millionen US-Dollar ausgestattet wurde. Google zähle nicht die tatsächliche Nutzung von Google Maps, sondern die Visits der Seite, auf der das API eingebunden ist, berichtete die Zeitung.

Der deutsche Hotel Reservation Service (HRS) will dagegen bei Google Maps bleiben. "Wir haben eine Lizenz erworben und bezahlen bereits für die Einbindung des Dienstes", sagte ein Unternehmenssprecher der Financial Times Deutschland. HRS ist erst vor einem Monat von Microsoft Bing Maps zu Google Maps gewechselt.

Nokia Maps wird es künftig auch für andere Mobiltelefonplattformen geben, um Google Maps anzugreifen. Bisher gibt es Nokias Navigationsdienst nur für die hauseigenen Mobiltelefone, nicht aber für andere Plattformen.


Freiherr 08. Dez 2011

Eine weitere kostefreie Alternative ist GetMyPosition.com Einen Beitrag zur Nutzung habe...

mjorden 01. Nov 2011

www.stepmap.de ist eine schöne alternative zu google maps

Der Kaiser! 01. Nov 2011

velo 31. Okt 2011

Ich finds teuer. Sind das 10.000 pro Jahr?

zendar 31. Okt 2011

Kommt drauf an, wenn du ein Style benutzt ja:

Kommentieren


chriszim.com / 06. Nov 2011

Openstreetmap Link-Fail

Das Brainworxx Weblog / 01. Nov 2011

Einbindung von Googles Maps wird kostenpflichtig



Anzeige

  1. Webentwickler, Programmierer als Sicherheitsexperte (m/w)
    OPTIMAbit GmbH, München
  2. Teamleiter Application Development (m/w)
    über 3C - Career Consulting Company GmbH, Frankfurt am Main
  3. Administrator/in für den technischen Betrieb von Windchill
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  4. Microsoft EnterPrise Workplace Architect (m/w)
    FRITZ & MACZIOL Software und Computervertrieb GmbH, Süddeutschland

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. Easy Rider [Blu-ray]
    7,90€
  2. Der Hobbit 3 - Die Schlacht der fünf Heere - Extended/Sammler Edition (3D) [Limited Edition]
    59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. Blu-rays je 7,97 EUR
    (u. a. Homefront, 96 Hours Taken 2, Sieben, Das Bourne Ultimatum, Virtuality - Killer im System)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. NSA-Software

    Wozu braucht der Verfassungsschutz XKeyscore?

  2. Apple

    Neues iPhone und neues iPad erscheinen Mitte März

  3. Austauschprogramm

    Apples USB-Typ-C-Kabel macht Probleme

  4. Apples iOS

    Datumsfehler macht iPhone kaputt

  5. Darpa

    Schnelle Drohnen fliegen durch Häuser

  6. Mattel und 3Doodler

    3D-Druck für Kinder

  7. Adobe Creative Cloud

    Adobe-Update löscht Daten auf dem Mac

  8. Verschlüsselung

    Thüringens Verfassungsschutzchef Kramer verlangt Hintertüren

  9. Xeon D-1571

    Intel veröffentlicht sparsamen Server-Chip mit 16 Kernen

  10. Die Woche im Video

    Sensationen und Skandale



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Time Machine VR angespielt: Wir tauchen mit den Monstern der Tiefe
Time Machine VR angespielt
Wir tauchen mit den Monstern der Tiefe
  1. Virtual Reality Oculus VRs Tool erkennt keine AMD-Prozessoren
  2. Unreal Engine4 Epic baut virtuelle Welt in virtueller Welt
  3. Unmandelboxing Markus Persson fliegt durch VR-Fraktaltunnel

Tails 2.0 angeschaut: Die Linux-Distribution zum sicheren Surfen neu aufgelegt
Tails 2.0 angeschaut
Die Linux-Distribution zum sicheren Surfen neu aufgelegt
  1. Linux Tails Installer in Debian und Ubuntu integriert

Künstliche Intelligenz: Alpha Go spielt wie ein Japaner
Künstliche Intelligenz
Alpha Go spielt wie ein Japaner
  1. Deepmind Mit neuronalem Netz durch den Irrgarten
  2. Nachruf KI-Pionier Marvin Minsky mit 88 Jahren gestorben
  3. OpenAI Elon Musk unterstützt Forschung an gemeinnütziger KI

  1. Re: Geplante Obsoleszenz mal anders

    SelfEsteem | 15:13

  2. Re: durchrechnen

    Dragos | 15:10

  3. Störanfällig

    dirk1405 | 15:07

  4. Re: E_Autos

    Dragos | 15:03

  5. Re: Ich glaube eher, das....

    Exa_Byte | 15:00


  1. 14:00

  2. 12:03

  3. 11:03

  4. 10:13

  5. 14:35

  6. 13:25

  7. 12:46

  8. 11:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel