Anzeige
Samsung 85 mm F1:1.4 ED SSA i-Function
Samsung 85 mm F1:1.4 ED SSA i-Function (Bild: Samsung)

Samsung Lichtstarke Porträtbrennweite für NX-Serie

Samsung bringt mit dem "85 mm F1:1.4 ED SSA i-Function" ein neues Objektiv für seine NX-Kameraserie auf den Markt. Die lichtstarke Festbrennweite ist vor allem für Porträts und Fotosituationen bei schlechtem Licht gut geeignet.

Anzeige

Das neue Samsung-Objektiv mit einer Brennweite von 85 mm (127,5 mm im KB-Format) mit einer Anfangsblendenöffnung von f/1,4 ist ausschließlich für die NX-Systemkameras gedacht. Sie sind mit einem Sensor im APS-C-Format ausgestattet.

  • Samsung 85 mm F1:1.4 ED SSA i-Function (Bild: Samsung)
Samsung 85 mm F1:1.4 ED SSA i-Function (Bild: Samsung)

Wie für jedes neue Kamerasystem gibt es auch für das NX-Bajonett nur wenige Objektive. Neben einigen kompakten Festbrennweiten, Standard- und Telezooms gibt es ein Makroobjektiv.

Zwar können mit Adaptern auch zahlreiche 35-mm-Objektive von praktisch allen Herstellern an die Kamera adaptiert werden, doch dann muss der Fotograf auf Annehmlichkeiten wie Autofokus und automatische Blendensteuerung verzichten.

Die neue Festbrennweite besteht aus 10 Linsenelementen, die in 8 Gruppen angeordnet sind. Darunter ist eine Extra-Low-Dispersion-Linse, die Streuungsfehler verhindern soll. Die Naheinstellgrenze liegt bei 0,82 Metern und der maximale Abbildungsmaßstab bei ungefähr 0,13fach.

Kameraeinstellungen am Objektiv verändern

Eine Bildstabilisierung wurde nicht eingebaut. Das neue Objektiv gehört zur i-Function-Serie. Dabei können Kamerafunktionen über das Objektiv eingestellt werden: Drückt der Fotograf auf den i-Fn-Knopf, kann er durch Drehen des Einstellrades am Objektiv Aufnahmeparameter wie Belichtungswerte, Weißabgleich oder Iso-Zahl einstellen oder die zur Verfügung stehenden Szeneprogramme wie Gegenlicht- oder Nachtaufnahmen aktivieren.

Das Objektiv Samsung 85 mm F1:1.4 ED SSA i-Function soll ab Dezember 2011 für rund 1.000 Euro in den Handel kommen. Es ist 79 x 92,2 mm groß und wiegt ungefähr 714 Gramm.


Kommentieren



Anzeige

  1. Funktionsentwicklung / Algorithmenentwicklung für Parkassistenzsysteme
    Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Entwicklungsingenieur Digitale Schaltungen (m/w)
    IABG Industrieanlagen-Betriebsgesellschaft mbH, Ottobrunn bei München
  3. IT-Security-Berater im Kundenbereich (m/w)
    TÜV Informationstechnik GmbH, Essen
  4. SAP Anwendungsentwickler (m/w) HCM
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen

Detailsuche


Top-Angebote
  1. FÜR KURZE ZEIT REDUZIERT: Kindle Paperwhite, 15 cm (6 Zoll) hochauflösendes Display (300 ppi) mit integrierter Beleuchtung, WLAN - mit Spezialang
    99,99€ statt 119,99€ (ohne Spezialangebote für 119,99€ statt 139,99€)
  2. TIPP: Fast & Furious 1-7 - Box [Blu-ray]
    35,73€
  3. NEU: San Andreas [3D Blu-ray]
    12,90€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Twitter

    Neue Sortierung der Timeline kommt

  2. Error 53

    Unautorisierte Ersatzteile sperren iPhone

  3. Escape Dynamics

    Firma für mikrowellenbetriebene Raumschiffe ist bankrott

  4. Deutsche Bahn

    Wlan für alle ICE-Fahrgäste möglicherweise erst 2017

  5. Die Woche im Video

    Raider heißt jetzt Twix ...

  6. Alpenföhn

    Der Olymp soll 340 Watt an Leistung abführen

  7. Eurocom X9E

    Monster-Notebook nutzt Diamant- und Flüssigmetallpaste

  8. Willkürliche Festsetzung

    Schwedische Regierung spottet über Assange

  9. IoT statt Smartphones

    Mozilla gibt Firefox OS schneller auf als erwartet

  10. Rise of the Tomb Raider

    Update schafft Klarheit



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Künstliche Intelligenz: Alpha Go spielt wie ein Japaner
Künstliche Intelligenz
Alpha Go spielt wie ein Japaner
  1. Nachruf KI-Pionier Marvin Minsky mit 88 Jahren gestorben
  2. CNTK Microsoft gibt Deep-Learning-Toolkit frei
  3. OpenAI Elon Musk unterstützt Forschung an gemeinnütziger KI

Tails 2.0 angeschaut: Die Linux-Distribution zum sicheren Surfen neu aufgelegt
Tails 2.0 angeschaut
Die Linux-Distribution zum sicheren Surfen neu aufgelegt

Asus Strix Soar im Test: Wenn die Soundkarte vom Pixelbeschleuniger bespielt wird
Asus Strix Soar im Test
Wenn die Soundkarte vom Pixelbeschleuniger bespielt wird
  1. Geforce GT 710 Nvidias Einsteigerkarte soll APUs überflüssig machen
  2. Theremin Geistermusik mit dem Arduino
  3. Musikdienst Sonos soll ab Mitte Dezember Apple Music streamen können

  1. Re: Was für ein Wärmeleitpasten-Voodoo...

    tearcatcher | 14:39

  2. Re: Geldgier

    Dwalinn | 14:35

  3. Re: Wer sich der Apple-Diktatur unterwirft ist...

    D43 | 14:28

  4. Re: Falsch

    neustart | 14:28

  5. Re: Komisch, dass Golem.de das nicht...

    Lasse Bierstrom | 14:11


  1. 13:25

  2. 12:43

  3. 11:52

  4. 11:28

  5. 09:01

  6. 21:49

  7. 16:04

  8. 15:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel