Sony-LCD-Fernseher
Sony-LCD-Fernseher (Bild: Mario Tama/Getty Images)

Verluste mit S-LCD Sony steigt aus LCD-TV-Produktion aus

Sony möchte keine eigenen Panels für LCD-TVs mehr produzieren und will seine Anteile an dem Gemeinschaftsunternehmen S-LCD verkaufen. Der Elektronikkonzern will LCD-Fernseher nur noch selbst entwickeln, aber keine Kernkomponenten mehr fertigen.

Anzeige

Sony will sich offenbar aus der eigenen Produktion für LCD-Fernseher zurückziehen. Das berichtet die japanische Wirtschaftszeitung Nikkei. Der japanische Elektronikkonzern führt Gespräche für einen Verkauf seiner Anteile an dem Gemeinschaftsunternehmen S-LCD, das zusammen mit Samsung Electronics aus Südkorea betrieben wird.

Weil die Preise für LCD-Panels seit längerer Zeit fallen, muss Sony zunehmend auf andere Hersteller setzen, um Kosten zu sparen. Sony konzentriert sich angesichts eines Überangebots von LCD-Panels nur noch auf die eigene Entwicklung und das Design der Flachbildschirmfernseher.

Samsung Electronics besitzt etwas über 50 Prozent an dem 2004 gegründeten Joint Venture. Sony kontrolliert die übrigen Anteile. Von 2004 bis 2009 gab Sony für den Ausbau der Produktionskapazität von S-LCD 130 Milliarden Yen (1,21 Milliarden Euro) aus. Sony kauft die Hälfte der von S-LCD produzierten Panels für seine Produktion von Fernsehern auf.

In dem im März 2011 geschlossenen Geschäftsjahr erwirtschaftete Sony mit seiner TV-Sparte das siebte Mal in Folge einen operativen Verlust. Der Bereich verzeichnete insgesamt ein Minus von über 450 Milliarden Yen (4,2 Milliarden Euro). Sony erwartet im laufenden Geschäftsjahr einen Verkauf von 22 Millionen Fernsehern. Das wäre ein Rückgang von 2 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Sony plant mit Samsung eine Vereinbarung über einen Ausstieg aus dem Gemeinschaftsunternehmen S-LCD bis Ende 2011. Damit gerät Samsung unter Druck, denn das Unternehmen muss einen neuen Partner für die kapitalintensive Produktion finden.


M.P. 31. Okt 2011

Ich habe da neulich eine interessante Theorie gehört: Ein guter Artikel ist in Zeiten des...

M.P. 31. Okt 2011

Und korrigiert sofort auch das Zitat des Thread-Erstellers mit - perfide ;-)

linuxuser1 31. Okt 2011

Wie hier schon x mal gesagt wurde sind das völlig verschiedene Konzernbereiche und es...

bugmenot 30. Okt 2011

ich hab mit samoled auch nur schlechte erfahrungen gemacht. handydisplays die man in der...

thecrazyman1990 30. Okt 2011

ah mist, da warste n tick schneller als ich ;)

Kommentieren



Anzeige

  1. Webentwickler (m/w)
    Kienbaum Management Service GmbH, Gummersbach, Düsseldorf
  2. Risk Analyst (m/w) (Division Payment & Risk)
    Wirecard Technologies GmbH, Aschheim (near Munich)
  3. ERP Consultants (m/w)
    Allgeier IT Solutions GmbH, Essen, Köln, Hamburg, Bremen
  4. IT-Anforderungs- und Projektmanager (m/w)
    Stadtwerke München GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Kaspersky Lab

    Cyberwaffe Regin griff Mobilfunk-Basisstationen an

  2. Halbleiterforschung

    Neuer Memristor kann zehn Zustände speichern

  3. Transpiler

    Googles Inbox zu zwei Dritteln plattformübergreifender Code

  4. Fujifilm

    Fotobuch mit integriertem Touchscreen

  5. Teardown

    Nexus 6 kommt mit wenig Kleber aus

  6. Pinc VR

    Virtuelle Realität mit Gestensteuerung für das iPhone 6

  7. Linux-Distribution

    Less ist ein mögliches Einfallstor

  8. Mobilfunktarif

    Spotify Family ist bei der Telekom nicht nutzbar

  9. Test Escape Dead Island

    Urlaub auf der Zombieinsel

  10. Compute Stick

    Intels HDMI-Stick kommt noch 2014



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Stuxnet lässt grüßen: Trojaner hat Unternehmen in großem Stil ausgespäht
Stuxnet lässt grüßen
Trojaner hat Unternehmen in großem Stil ausgespäht
  1. Sicherheitslücke BND will Zero Day Exploits einkaufen
  2. Malware Europol will Backdoors gegen Cyberkriminelle nutzen
  3. Kaspersky Lab Diebe spielen Malware über CD-Laufwerk auf Geldautomaten

Test Dragon Age Inquisition: Grand Theft Fantasy
Test Dragon Age Inquisition
Grand Theft Fantasy
  1. Technik-Test Dragon Age Inquisition Drachentöten flott gemacht
  2. Dragon Age Inquisition Zusatzabenteuer für den Weltengenerator
  3. Dragon Age Inquisition Rollenspiel mit 4K am PC und 900p auf der Xbox One

Zbox Pico im Test: Der Taschenrechner, der fast alles kann
Zbox Pico im Test
Der Taschenrechner, der fast alles kann

    •  / 
    Zum Artikel