Skype: Skypekit for Desktop 4.02 mit Videotelefonie
Skype will die Entwicklung von Applikationen mit Skypekit und einem App Directory fördern. (Bild: Skype)

Skype Skypekit for Desktop 4.02 mit Videotelefonie

Skype hat Skypekit for Desktop 4.02 veröffentlicht. Damit können andere Anwendungen auf die Videotelefoniefunktionen von Skype zugreifen - auch unter Mac OS X und Linux.

Anzeige

Unter dem Namen Skypekit for Desktop 4.02 hat Skype ein Toolkit samt Skype Desktop API veröffentlicht, mit der Drittanwender Funktionen des Programms in ihre Applikationen einbauen können. Skypekit funktioniert sowohl unter Windows als auch unter Mac OS X und Linux. Die aktuelle Version des API enthält auch eine Schnittstelle für die Videotelefonie.

Damit lassen sich Skype-Funktionen in Anwendungen von Drittanbietern nutzen, ohne dass ein Skype-Client nebenher laufen muss. Über das integrierte API lassen sich auch Anwendungen schreiben, die Funktionen von Skype erweitern können.

Gleichzeitig wurde das Skype App Directory online gestellt. Dort sollen Entwickler künftig ihre Apps bereitstellen können. Skype-Nutzer sollen dort kostenpflichtige oder kostenlose Skype-Applikationen an einem zentralen Ort erhalten.

Skypekit for Desktop ist nach der Registrierung auf der Webseite des Internettelefonieanbieters erhältlich.


snapy666 30. Okt 2011

Stimmt, siehe Bundestrojaner!

iRofl 29. Okt 2011

Nö würdest du nicht. Weil egal was du machst du wirst dafür bezahlt. Und wenn du etwas...

Wolf als Gast 29. Okt 2011

Linux ja, Windows Phone nein ... ähm

Kommentieren



Anzeige

  1. Direktor (m/w) Collaboration und Web Technologien
    BIOTRONIK SE & Co. KG, Berlin
  2. Produktmanager Digital (m/w)
    Commerz Finanz GmbH, München
  3. Softwareentwickler GUI, HMI (m/w)
    GS Elektromedizinische Geräte G. Stemple GmbH, Kaufering (Raum München)
  4. Mobile Developer - Andriod / iOS (m/w)
    PAYBACK GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Verbraucherzentrale

    Auf Schreiben wegen Rundfunkbeitrag reagieren

  2. Filmstreaming

    Erste Preise für Netflix Deutschland sichtbar

  3. Alone in the Dark

    Atari setzt auf doppelten Horror

  4. LMDE

    Linux Mint wechselt zu Debian Stable neben Ubuntu

  5. Preisvergleich

    Ergebnisse in Preissuchmaschinen nicht zuverlässig

  6. Akoya P2213T

    Medion stellt Windows-Convertible für 400 Euro vor

  7. Hacker

    Lizard Squad offenbar verhaftet

  8. Lennart Poettering

    Systemd und Btrfs statt Linux-Distributionen mit Paketen

  9. Dircrypt

    Ransomware liefert Schlüssel mit

  10. Wegen Computerabstürzen

    Nasa will Speicher eines Marsroboters neu formatieren



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Windows on Devices: Großes Betriebssystem auf kleinem Rechner
Windows on Devices
Großes Betriebssystem auf kleinem Rechner
  1. Entwicklerboard Microsoft verteilt kostenloses Windows für Intels Galileo
  2. Intel Galileo Generation 2 im August
  3. Intel Galileo Gen 2 Verbesserte Version für die Maker-Szene

Test Bioshock für iOS: Unterwasserstadt für die Hosentasche
Test Bioshock für iOS
Unterwasserstadt für die Hosentasche
  1. Unter Wasser Bioshock auf iOS-Geräten

Überschall-U-Boot: Von Schanghai nach San Francisco in 100 Minuten
Überschall-U-Boot
Von Schanghai nach San Francisco in 100 Minuten

    •  / 
    Zum Artikel