Abo
  • Services:
Anzeige
HP-PSG-Chef Todd Bradley im Februar 2011
HP-PSG-Chef Todd Bradley im Februar 2011 (Bild: Kimihiro Hoshino/AFP/Getty Images)

Meg Whitman: HP könnte auch Entscheidung zu WebOS widerrufen

HP-PSG-Chef Todd Bradley im Februar 2011
HP-PSG-Chef Todd Bradley im Februar 2011 (Bild: Kimihiro Hoshino/AFP/Getty Images)

Nach dem Sinneswandel zur HP Personal Systems Group hat die Konzernchefin eine Entscheidung zu WebOS angekündigt, die erst in einigen Monaten umgesetzt werden soll. Doch der Guardian berichtet, dass das Aus für das mobile Betriebssystem und 500 Entlassungen schon beschlossen seien.

Hewlett-Packard will erst in einigen Monaten eine Entscheidung über die Zukunft von WebOS fällen. Am 27. Oktober 2011 hatte Hewlett-Packard den geplanten Verkauf der PC-Sparte wegen zu hoher Kosten rückgängig gemacht. Zur Zukunft von WebOS gab es keine endgültige Aussage.

Anzeige

Eine Sprecherin von HP-Deutschland erklärte Golem.de am 28. Oktober 2011: "Bezüglich WebOS sind wir nach wie vor am Ausloten von Optionen für die Optimierung der WebOS-Software. Es ist also noch keine definitive Entscheidung gefallen."

Konzernchefin Meg Whitman hatte in der Telefonkonferenz mit Analysten gesagt, dass WebOS nicht direkt mit dem PC-Geschäft verbunden sei. Die Revision der Entscheidung zur PC-Sparte bedeute nicht automatisch eine Rückkehr zu WebOS. Die Konzernführung arbeite noch an einem Plan zu WebOS, und sie erwarte einen Beschluss in den nächsten Monaten. "Mehr dazu bald in einer Stadt in Ihrer Nähe", scherzte sie. PSG-Chef Todd Bradley sagte, er, Whitman, HP-Finanzchefin Cathie Lesjak und der frühere Palm-Chef und HP Vice President Jon Rubinstein arbeiteten "daran so schnell wie möglich".

"Wir werden mit Sicherheit Tablets machen", sagte Whitman. "Wir nehmen in dem Bereich einen neuen Anlauf." Möglich wäre auch, dass Hewlett-Packard mobile Geräte auf Basis von Windows-Software fertigt, vermuten einige Analysten.

WebOS-Aus schon beschlossen?

Dagegen berichtet der britische Guardian, dass Hewlett-Packard den Bereich WebOS schließen werde. Die Beschäftigten sollten entlassen oder in andere Bereiche versetzt werden, erfuhr die Zeitung aus Managementkreisen von HP. 500 HP-Mitarbeiter könnten so den Arbeitsplatz verlieren. "Es gibt eine 95-Prozent-Chance, dass wir alle bis November die Kündigung bekommen, und ich denke, dass es für uns das Beste wäre", sagte ein WebOS-Mitarbeiter dem Guardian.

Die HP Personal Systems Group ist mit rund 17,7 Prozent Weltmarktführer bei PCs, aber auch der Konzernbereich mit dem geringsten Gewinn. Ex-Konzernchef Léo Apotheker hatte erklärt, das Geschäft mit WebOS-Hardware werde im vierten Quartal 2011 eingestellt. Das sollte auch das Aus für das Tablet- und Smartphonegeschäft bedeuten. Hewlett-Packard hatte das Betriebssystem zusammen mit Palm im April 2010 für 1,2 Milliarden US-Dollar gekauft.


eye home zur Startseite
forenuser 02. Nov 2011

Entschuldigung für die späte Reaktion... Ich erkenne weder einen theoretischen noch...

freibergisch 31. Okt 2011

ja auf PreCentral... Da ist ein Thread: http://forums.precentral.net/webos-development...

RedNifre 29. Okt 2011

Ich frage mich, ob HP wirklich so inkompetent sind, wie sie wirken. Ich meine, erst haben...

Jossele 28. Okt 2011

nichts was man nicht mit einem weiteren alles-muß-raus wieder ankurbeln könnte. die...

nicoledos 28. Okt 2011

es erstmal mit Windows zu versuchen. Sollte das nichts werden, könnte man immer noch die...


Blog42 / 29. Okt 2011

Smartphone News



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Woodmark Consulting AG, München
  2. Detecon International GmbH, Köln, Frankfurt am Main
  3. T-Systems International GmbH, München, Darmstadt, Bonn, Leinfelden-Echterdingen
  4. ERDINGER Weißbräu, Erding Raum München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 110,00€
  2. 599,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Exploits

    Treiber der Android-Hersteller verursachen Kernel-Lücken

  2. Nike+

    Social-Media-Wirrwarr statt "Just do it"

  3. OxygenOS vs. Cyanogenmod im Test

    Ein Oneplus Three, zwei Systeme

  4. ProSiebenSat.1

    Sechs neue Apps mit kostenlosem Live-Streaming

  5. Raumfahrt

    Juno überfliegt Jupiter in geringer Distanz

  6. Epic Loot

    Ubisoft schließt sechs größere Free-to-Play-Spiele

  7. Smart Home

    Philips-Hue-Bewegungsmelder und neue Leuchten angekündigt

  8. Multirotor G4

    DLRG setzt auf Drohne zur Personensuche im Wasser

  9. Android 7.0

    Erste Nougat-Portierung für Nexus 4 verfügbar

  10. Assistiertes Fahren

    Tesla-Autopilot-Update soll Unfälle verhindern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Galaxy Note 7 im Test: Schaut dir in die Augen, Kleine/r/s!
Galaxy Note 7 im Test
Schaut dir in die Augen, Kleine/r/s!
  1. Samsung Display des Galaxy Note 7 ist offenbar nicht kratzfest
  2. PM1643 & PM1735 Samsung zeigt V-NAND v4 und drei Rekord-SSDs
  3. Gear IconX im Test Anderthalb Stunden Trainingsspaß

Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Deus Ex Mankind Divided im Test: Der Agent aus dem Hardwarelabor
Deus Ex Mankind Divided im Test
Der Agent aus dem Hardwarelabor
  1. Summit Ridge AMDs Zen-Chip ist so schnell wie Intels 1.000-Euro-Core-i7
  2. Doom Denuvo schützt offenbar nicht mehr
  3. Deus Ex angespielt Eine Steuerung für fast jeden Agenten

  1. Re: Wenn wir jetzt noch den Faktor "bei gleicher...

    plutoniumsulfat | 14:51

  2. Re: Wer braucht sowas?

    Muhaha | 14:51

  3. Re: wie hoch ist mittlerweile

    John2k | 14:51

  4. Re: Warum so halbherzig?

    Karly | 14:50

  5. Re: Kein Geld für digitale Güter

    Flome1404 | 14:48


  1. 14:08

  2. 12:30

  3. 12:02

  4. 12:00

  5. 11:39

  6. 10:22

  7. 09:45

  8. 09:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel