Überflutungen in Thailand
Überflutungen in Thailand (Bild: Western Digital)

Flutkatastrophe WD-Chef ruft zu Spenden für Thailand auf

In einem offenen Brief hat sich CEO John Coyne an die Kunden von Western Digital gewandt. Über das Rote Kreuz sollen sie für die Opfer der Flutkatastrophe in Thailand spenden. Auch WD selbst beteiligt sich.

Anzeige

Mit über 37.000 Angestellten in Thailand sei Western Digital "tief in der thailändischen Gesellschaft verwurzelt", schreibt WD-Chef John Coyne in einem offenen Brief. Daher ruft Coyne nun alle Kunden des Festplattenherstellers zu Spenden auf. Das thailändische Rote Kreuz sei dafür der beste Ansprechpartner. "Bitte tragen Sie bei, was sie können", so Coyne.

Auch Western Digital selbst will über seine "WD Foundation" spenden. Was die Angestellten dabei aufbringen, will das Unternehmen in gleicher Höhe dazu beitragen. Das hat bei US-Firmen Tradition: Jeder US-Dollar, den die Beschäftigten freiwillig spenden, wird vom Unternehmen verdoppelt.

Unter den WD-Mitarbeitern in Thailand gibt es dem Schreiben zufolge keine Todesopfer durch die Flut. Dennoch sei bei vielen Angestellten "das Leben schwer beeinträchtigt", so John Coyne. Laut Reuters stieg die Zahl der amtlich bestätigten Todesfälle bisher auf 366. Teile der Hauptstadt Bangkok werden derzeit evakuiert. Mit einem Rückgang der Flut ist erst in zwei Wochen zu rechnen.

Western Digital ist als Unternehmen nicht nur menschlich direkt von der Katastrophe betroffen. Zwei der Festplattenfabriken des Unternehmens stehen unter Wasser, so dass im laufenden Quartal rund 20 Millionen weniger Festplatten als im vorherigen Dreimonatszeitraum gefertigt werden können. Weltweit sind Festplatten im Groß- und Einzelhandel bereits so knapp, dass sich die Endkundenpreise für die Geräte je nach Modell um 20 bis 50 Prozent gesteigert haben.

Wie lange diese Knappheit noch anhält, ist nicht abzusehen. Deutsche Großhändler rechnen nach Informationen von Golem.de mit hohen Preisen für die Geräte bis weit in das erste Quartal des Jahres 2012 hinein.


katzenpisse 28. Okt 2011

Im Vergleich zu damals sind die doch jetzt richtig billig.

katzenpisse 28. Okt 2011

Ich weiß ja nicht was Alternate für Mondpreise hat, aber bei geizhals findet sich die...

Kommentieren



Anzeige

  1. Mathematisch-Technische Assistenz 3D-Messtechnik für die Verkehrstechnik
    VITRONIC GmbH, Wiesbaden
  2. Storage Administratorin / Administrator
    IT.Niedersachsen, Hannover
  3. Senior Softwareentwickler C# / .NET (m/w)
    PLSCOM GmbH, Berlin
  4. Berater IP Netze (m/w)
    IABG Industrieanlagen-Betriebsgesellschaft mbH, Dresden, Berlin

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Nick Hayek

    Swatch-Chef hat keine Angst vor der Apple Watch

  2. Hdmyboy

    HDMI-Ausgang für den ersten grauen Gameboy

  3. Merkel-Handy

    NSA-Ausschuss kritisiert Stopp von Ermittlungen

  4. Unitymedia

    Liberty Global schafft Marke KabelBW ab

  5. NSA-Ausschuss

    BND trickst bei Auslandsüberwachung in Deutschland

  6. IT-Anwalt

    "Facebook geht bei neuen AGB illegal vor"

  7. Erbgut

    DNA überlebt Ausflug ins All

  8. Windows-Nachbau

    ReactOS bekommt neuen Explorer

  9. Bundesgerichtshof

    Kopierschutzmaßnamen für Konsolen sind zulässig

  10. Linshof i8

    Achteck-Smartphone mit Übertaktung und Turbo-Speicher



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Next-Gen-Geburtstag: Xbox One und Playstation 4 sind eins
Next-Gen-Geburtstag
Xbox One und Playstation 4 sind eins
  1. Big Fish Games Bis zu 885 Millionen US-Dollar für Casualgames-Anbieter
  2. This War of Mine Das traurigste Spiel des Jahres
  3. Qbert & Co 901 Spielhallenklassiker im Onlinearchiv

NSA-Ausschuss: Meisterschule für Geheimniskrämer
NSA-Ausschuss
Meisterschule für Geheimniskrämer
  1. Kanzlerhandy Bundesanwaltschaft will NSA-Ermittlungsverfahren einstellen
  2. NSA und Co. US-Geheimdienste melden viele Zero-Day-Lücken vertraulich
  3. IT-Sicherheitsgesetz BSI soll Sicherheitslücken nicht geheim halten

Star Wars X-Wing (DOS): Flugsimulation mit R2D2 im Nacken
Star Wars X-Wing (DOS)
Flugsimulation mit R2D2 im Nacken

    •  / 
    Zum Artikel