Abo
  • Services:
Anzeige
HIIG: Einfluss des Internets auf die Gesellschaft ergründen
HIIG: Einfluss des Internets auf die Gesellschaft ergründen (Bild: HIIG)

HIIG: Internetforschungszentrum in Berlin eröffnet

HIIG: Einfluss des Internets auf die Gesellschaft ergründen
HIIG: Einfluss des Internets auf die Gesellschaft ergründen (Bild: HIIG)

Wie verändert das Internet die Gesellschaft - dieser Frage werden künftig Wissenschaftler am Berliner Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft nachgehen. Das von Google mitfinanzierte Institut ist im Beisein von Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft eröffnet worden.

In Berlin ist das Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft (HIIG) eröffnet worden. Zu einer Feier am Dienstag waren neben Vertretern der Gründungsorganisationen Birgit Grundmann, Staatssekretärin im Justizministerium, Knut Nevermann, Berliner Staatssekretär für Bildung, Wissenschaft und Kultur, sowie Google-Vorstand David Drummond anwesend.

Anzeige

Sitz in Berlin

An dem Institut sind mehrere Forschungseinrichtungen beteiligt. Dem Namen entsprechend ist es der Humboldt-Universität zu Berlin angeschlossen, in deren Räumen am Bebelplatz im Berliner Stadtteil Mitte es auch seinen Sitz hat. Zu den Gründern gehören zudem die Berliner Universität der Künste sowie das Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung. Das Hamburger Hans-Bredow-Institut für Medienforschung ist Kooperationspartner.

An der interdisziplinären Einrichtung, die finanziell von Google unterstützt wird, sollen Wissenschaftler der Frage nachgehen, welchen Einfluss das Internet auf die Gesellschaft hat. Im Mittelpunkt stehen nach eigenen Angaben die Themen internetbasierte Innovation, Internetpolicy und rechtliche Fragen. "Ziel des Instituts ist es, die vom Internet ausgehenden Veränderungen der Gesellschaft besser zu verstehen und allen Gruppen die Mitgestaltung der digitalen, vernetzten Zukunft zu ermöglichen."

Konferenz zum Start

Zur Eröffnung hält das Institut gleich eine Konferenz zum Thema Erforschung der digitalen Zukunft ab, an der rund 250 Wissenschaftler teilnehmen. Ein Teil der Vorträge wird im Internet gestreamt oder kann nachträglich abgerufen werden. Die Konferenz geht noch bis zum 28. Oktober 2011.

Für die Anschubfinanzierung hat Google gesorgt: 4,5 Millionen Euro werde das Internetunternehmen in den ersten drei Jahren für das HIIG zur Verfügung stellen, hatte Aufsichtsratschef Eric Schmidt im Juli angekündigt. Dafür erkaufe sich das Internetunternehmen jedoch keinen Einfluss auf dessen Forschungsarbeit, betonen die Beteiligten. Google soll auch nicht der einzige Geldgeber bleiben.


eye home zur Startseite
trollwiesenvers... 27. Okt 2011

Um nach zehn Jahren intensivster Forschung herauszubekommen, daß das (deutsche...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice, Köln
  2. IABG Industrieanlagen-Betriebsgesellschaft mbH, Ottobrunn bei München
  3. DIEBOLD NIXDORF, Neu-Isenburg
  4. expert AG, Langenhagen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Expendables 3 Extended 7,29€, Fight Club 6,56€, Predator 1-3 Collection 24,99€)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Für Werbezwecke

    Whatsapp teilt alle Telefonnummern mit Facebook

  2. Domino's

    Die Pizza kommt per Lieferdrohne

  3. IT-Support

    Nasa verzichtet auf Tausende Updates durch HP Enterprise

  4. BGH-Antrag

    Opposition will NSA-Ausschuss zur Ladung Snowdens zwingen

  5. Kollaborationsserver

    Nextcloud 10 verbessert Server-Administration

  6. Exo-Planet

    Der Planet von Proxima Centauri

  7. Microsoft

    Windows 10 Enterprise kommt als Abo

  8. Umwelthilfe

    Handel ignoriert Rücknahmepflicht von Elektrogeräten

  9. 25 Jahre Linux

    Besichtigungstour zu den skurrilsten Linux-Distributionen

  10. Softrobotik

    Oktopus-Roboter wird mit Gas angetrieben



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wiper Blitz 2.0 im Test: Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
Wiper Blitz 2.0 im Test
Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
  1. Warenzustellung Schweizer Post testet autonome Lieferroboter
  2. Lockheed Martin Roboter Spider repariert Luftschiffe
  3. Kinderroboter Myon Einauge lernt, Einauge hat Körper

8K- und VR-Bilder in Rio 2016: Wenn Olympia zur virtuellen Realität wird
8K- und VR-Bilder in Rio 2016
Wenn Olympia zur virtuellen Realität wird
  1. 400 MBit/s Telefónica und Huawei starten erstes deutsches 4.5G-Netz
  2. Medienanstalten Analoge TV-Verbreitung bindet hohe Netzkapazitäten
  3. Mehr Programme Vodafone Kabel muss Preise für HD-Einspeisung senken

Lernroboter-Test: Besser Technik lernen mit drei Freunden
Lernroboter-Test
Besser Technik lernen mit drei Freunden
  1. Landwirtschaft 4.0 Swagbot hütet das Vieh
  2. Künstliche Muskeln Skelettroboter klappert mit den Zähnen
  3. Cyborg Ein Roboter mit Herz

  1. Re: Irgendwas machen die Leute falsch

    t3st3rst3st | 16:45

  2. Re: Was ist eine Distribution...

    vdrenzo | 16:44

  3. Re: Nie Probleme dank Anfrage...

    schachbrett | 16:42

  4. Re: Soso, "Deutsche Umwelthilfe" ...

    ibsi | 16:41

  5. Re: Musste ja kommen

    schachbrett | 16:37


  1. 15:54

  2. 15:34

  3. 15:08

  4. 14:26

  5. 13:31

  6. 13:22

  7. 13:00

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel