Abo
  • Services:
Anzeige
Passiver Laufroboter: und läuft und läuft und läuft
Passiver Laufroboter: und läuft und läuft und läuft (Bild: Nitech/Screenshot: Golem.de)

Blue Biped: Passiver Laufroboter geht von selbst

Passiver Laufroboter: und läuft und läuft und läuft
Passiver Laufroboter: und läuft und läuft und läuft (Bild: Nitech/Screenshot: Golem.de)

Japanische Wissenschaftler haben einen passiven Laufroboter entwickelt, der geht, obwohl er keinen Antrieb hat. Damit können Gehprothesen oder laufende Schubkarren gebaut werden.

Blue Biped heißt ein Laufroboter, der am japanischen Nagoya Institute of Technology (Nitech) entwickelt wurde. Er besteht nur aus Beinen und kann gehen, ohne einen eigenen Antrieb zu haben.

Anzeige

Der Roboter hat vier Beine, die aus Aluminium gefertigt sind. Die beiden inneren Beine und die beiden äußeren arbeiten dabei im Gleichtakt. Die Beine sind nach dem menschlichen Vorbild aufgebaut. Sie haben einen Oberschenkel, einen Unterschenkel sowie ein Sprunggelenk, die durch Gelenke verbunden sind. Motor, Sensoren oder eine Steuereinheit fehlen.

Rekordlauf

Es sei die potenzielle Energie, die ihn antreibe, erklärt einer der Entwickler dem japanischen Nachrichtenangebot Diginfo.tv. Alles was der Roboter braucht, um zu gehen, sind ein Abhang - simuliert durch ein Laufband - und ein kleiner Schubs. Dann läuft er und läuft und läuft und läuft: 13 Stunden ist der Rekord, den die Japaner im vergangenen Jahr mit ihrem Roboter aufgestellt haben. In der Zeit machte der Roboter 100.000 Schritte in Folge und legte 15 Kilometer zurück.

Eine neue Version des Roboters kommt nur mit zwei Beinen aus und sieht tatsächlich aus wie der menschliche Unterbau. Daraus haben die Wissenschaftler eine Art laufende Schubkarre gebaut: Am Laufroboter sind links und rechts zwei Körbe befestigt, in denen er eine Nutzlast von etwa 20 Kilogramm transportieren kann. Der Mensch schiebt die laufende Schubkarre wie eine herkömmliche vor sich her.

 
Video: Laufroboter Blue Biped - Diginfo.tv

Eine andere Anwendung für die Roboterbeine ist eine Art Exoskelett, mit dessen Hilfe Patienten gehen können. Einen entsprechenden Prototyp haben die Wissenschaftler um Akihito Sano bereits entwickelt. Zusammen mit einem japanischen Unternehmen wollen sie daraus ein Produkt entwickeln. Das soll in etwa ein bis zwei Jahren zur Verfügung stehen.


eye home zur Startseite
houzemusic 27. Okt 2011

mein Mutter hat eine Puppe von Früher die rein Mechanisch mitläuft...

blubberlutsch 27. Okt 2011

klar, frag mich nur was die mit der Aussage bezwecken wollen. Solche mechanischen Füße...

DER GORF 26. Okt 2011

Ach, vergiss die Japaner, die will ich nicht unter meinen Einkaufswagen schrauben, ich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundesnachrichtendienst, Pullach
  2. T-Systems International GmbH, Darmstadt, Bonn
  3. inovex GmbH, verschiedene Standorte
  4. über Ratbacher GmbH, Köln


Anzeige
Top-Angebote
  1. 18,99€
  2. 12,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    iOS 10.3 sucht nach verlorenen Airpods

  2. Beta 1

    MacOS Sierra 10.12.4 mit Blaulichtfilter als Nachtmodus

  3. Spielebranche

    Goodgame Studios entlässt weitere 200 Mitarbeiter

  4. Project Scorpio

    Neue Xbox ohne ESRAM, aber mit Checkerboard

  5. DirectX 12

    Microsoft legt Shader-Compiler offen

  6. 3G-Abschaltung

    Telekom-Mobilfunkverträge nennen UMTS-Ende

  7. For Honor

    PC-Systemanforderungen für Schwertkämpfer

  8. Innogy

    Telekom will auch FTTH anmieten

  9. Tissue Engineering

    3D-Drucker produziert Haut

  10. IBM-Übernahme

    Agile 3 bringt Datenübersicht in die Chefetage



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Hyperloop: Nur der Beste kommt in die Röhre
Hyperloop
Nur der Beste kommt in die Röhre
  1. Hyperloop HTT baut ein Forschungszentrum in Toulouse
  2. ÖPNV Ganz schön abgefahren!
  3. Transport Hyperloop One plant Trasse in Dubai

Shield TV (2017) im Test: Nvidias sonderbare Neuauflage
Shield TV (2017) im Test
Nvidias sonderbare Neuauflage
  1. Wayland Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS
  2. Android Nougat Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV
  3. Nvidia Das Shield TV wird kleiner und kommt mit mehr Zubehör

Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

  1. Batman v Superman, nicht Batman vs. Superman

    Pjörn | 02:18

  2. Re: Inbegriff von Abzocke

    knoxxi | 02:07

  3. Re: Endlich :-)

    ve2000 | 02:01

  4. f.lux

    M. | 02:01

  5. Re: 8K Kameras werden auch nichts daran ändern

    M. | 01:50


  1. 22:59

  2. 22:16

  3. 18:21

  4. 18:16

  5. 17:44

  6. 17:29

  7. 16:57

  8. 16:53


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel