Abo
  • Services:
Anzeige
The Elder Scrolls 5: Skyrim
The Elder Scrolls 5: Skyrim (Bild: Bethesda Softworks)

The Elder Scrolls 5: Systemanforderungen und PC-Sprachinfos für Skyrim

The Elder Scrolls 5: Skyrim
The Elder Scrolls 5: Skyrim (Bild: Bethesda Softworks)

Rollenspiele von Bethesda waren früher ein Grund, neue Hardware zu kaufen - bei The Elder Scrolls 5 dürften viele PC-Spieler auch ohne Update klarkommen, wie die Systemanforderungen zeigen. Auch über die bei der PC-Fassung mitgelieferten Sprachen liegen nun Informationen vor.

Wer die deutsche PC-Version von Skyrim kauft, kann per Steam-Download die englische Tonspur auf seinen Rechner laden und hat dann quasi die US-Fassung des Spiels - schließlich erscheint The Elder Scrolls 5 auch hierzulande ohne Schnitte. Das hat PC Games Hardware direkt vom Publisher Bethesda Softworks erfahren. Ob es auch umgekehrt möglich ist, für die US-Version des Titels die deutsche Sprachausgabe als Download zu erhalten, ist noch nicht geklärt, ebenso liegen noch keine Informationen über die Lage für die Konsolen vor. Auf der DVD der Xbox-360-Version dürfte nicht mehr genug Platz frei sein, während es auf der Blu-ray für die Playstation 3 zumindest theoretisch kein Problem sein sollte, die Sprachausgabe unterzubringen.

Anzeige

Im offiziellen Blog hat Bethesda mittlerweile die Systemanforderungen für das Rollenspiel veröffentlicht. Ein Rechner mit Windows XP, Vista oder 7 in 32 oder 64 Bit ist nötig, dazu kommt mindestens eine Dual-Core-CPU mit 2 GHz, plus in allen Fällen 2 GByte RAM an Speicher. Die Grafikkarte muss Direct-X 9c beherrschen und über 512 MByte RAM verfügen.

Bethesda Softworks empfiehlt für optimalen Spielspaß einen PC mit Windows XP oder 7, einen Vierkernprozessor von Intel oder AMD, 4 GByte RAM sowie 6 GByte Platz auf der Festplatte. Die Grafikkarte sollte im Idealfall außer über Kompatibilität zu DirectX-9 auch über 1 GByte RAM verfügen, als empfehlenswerte Beispiele nennt Bethesda eine Nvidia GTX 260 und eine AMD Radeon 4890.

The Elder Scrolls 5: Skyrim erscheint nach aktuellem Stand am 11. November 2011 für Windows-PC, Xbox 360 und Playstation 3. Das Rollenspiel schickt den Spieler wie die Vorgänger in eine düstere Fantasy-Welt. In Teil 5 ist er besonders in den frostigen und schneebedeckten Norden unterwegs, die Handlung dreht sich um einen Konflikt zwischen mehreren Fraktionen und um mächtige Drachen.


eye home zur Startseite
tunnelblick 15. Nov 2011

und warum ist das so? weil sich konsolenspiele besser verkaufen lassen. 'nuff said. das...

Dante-ZukaZero 27. Okt 2011

Ehhm morrowind ist älter als die Xbox und Oblivion älter als die X360 das sind also...

Fochest0r 27. Okt 2011

Was mich in Oblivion extrem genervt hat, war die geringe Anzahl an Synchronsprechern...

hroessler 26. Okt 2011

Hi, es war nicht so schlecht. Zu der Zeit gab es kaum funktionierende Treiber für ein 64...

Vradash 26. Okt 2011

Aus dem Kontext gerissen klingt es natürlich genau so. :D



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GALERIA Kaufhof GmbH, Köln
  2. Rundfunk Berlin Brandenburg RBB, Berlin
  3. über Robert Half Technology, München
  4. MESOMATIC GmbH & Co. KG, Kernen im Remstal


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 21,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 5,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Shroud of the Avatar

    Neustart der Ultima-ähnlichen Fantasywelt

  2. Spielekonsole

    In Nintendos NX stecken Nvidias Tegra und Cartridges

  3. Nach Terroranschlägen

    Bayern fordert Ausweitung der Vorratsdatenspeicherung

  4. Android-Smartphone

    Update soll Software-Probleme beim Oneplus Three beseitigen

  5. Tim Sweeney

    "Microsoft will Steam zerstören"

  6. Störerhaftung weg

    Kommt nun der Boom für offene WLANs?

  7. Fusion mit Hailo

    Mytaxi wird zum größten App-basierten Taxivermittler Europas

  8. AG600

    China baut größtes Wasserflugzeug der Welt

  9. Telltale Games

    2.000 Batman-Spieler treffen die Entscheidungen

  10. Deutsche Telekom

    Einblasen von Glasfaser auf drei Kilometern am Stück möglich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on: Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on
Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  1. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone
  2. Redmi 3S Xiaomis neues Smartphone kostet umgerechnet 95 Euro
  3. Mi Band 2 Xiaomis neues Fitness-Armband mit Pulsmesser kostet 20 Euro

Schwachstellen aufgedeckt: Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
Schwachstellen aufgedeckt
Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
  1. Pilotprojekt EU will Open Source sicherer machen
  2. Vodafone EasyBox 804 Angeblich Hochladen von Schadsoftware möglich
  3. Cyber Grand Challenge Finale US-Militär lässt Computer als Hacker aufeinander los

Core i7-6820HK: Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
Core i7-6820HK
Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
  1. Stresstest Futuremarks 3DMark testet Hardware auf Throttling

  1. Re: Wie?

    Kakiss | 17:51

  2. Re: Oh Gott. Facebook Account mit falschen...

    User_x | 17:51

  3. Re: nur ein Kabel pro Leerrohr???

    RipClaw | 17:50

  4. Re: Jetzt sollte endlich mal die Zeit reif sein.

    pythoneer | 17:49

  5. Re: Gebt mir ein N, gebt mir ein S...

    Xiut | 17:49


  1. 18:06

  2. 17:37

  3. 16:54

  4. 16:28

  5. 15:52

  6. 15:37

  7. 15:28

  8. 15:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel