Abo
  • Services:
Anzeige
Rage
Rage (Bild: Golem.de)

Egoshooter

Entwicklung von Doom 4 soll vorerst gestoppt sein

Rage
Rage (Bild: Golem.de)

Teils enttäuschende Wertungen für Rage und technische Probleme haben angeblich dazu geführt, dass id Software und Bethesda das Schicksal von Doom 4 neu diskutieren. Solange soll einem US-Medienbericht zufolge die Entwicklung gestoppt sein.

Gut, richtig gut und sehr gut: Das sind typische Wertungen der Fachpresse für Rage. Echte Begeisterung hat das Actionspiel von id Software aber bislang nur bei wenigen Gamern ausgelöst. Pete Hines, bei Publisher Bethesda unter anderem für das internationale Marketing zuständig, hat die Verkaufszahlen "zufriedenstellend" genannt - und hinzugefügt, dass er von den Kritiken etwas enttäuscht sei. Nun meldet Kotaku.com unter Berufung auf nicht genannte Quellen, dass als Folge der Ernüchterung bei Bethesda nun auch das Schicksal von Doom 4 diskutiert werde und die weitere Entwicklung des Egoshooters unterbrochen sei.

Anzeige

Angeblich gebe es bei Bethesda "ernsthafte Zweifel an den Fähigkeiten des Projektmanagements von id". Bis diese Zweifel ausgeräumt seien, sei das Projekt gestoppt. Eine offizielle Bestätigung durch die Unternehmen liegt nicht vor. Doom 4 wurde im März 2008 angekündigt. Es entsteht direkt bei id Software und soll mit id Tech 5 die gleiche Engine wie Rage verwenden, aber nach Angaben von John Carmack noch deutlich besser aussehen.

Nachtrag vom 22. Oktober 2011, 14:35 Uhr

Pete Hines von Bethesda hat sich über Twitter zu den Gerüchten um einen Stopp von Doom 4 geäußert: "Kein Titel in der Entwicklung bei id ist gestoppt worden". Zu der Kritik am Projektmanagement bei id Software hat er sich nicht geäußert.


eye home zur Startseite
S4bre 05. Dez 2011

Die verwursten seit Jahren das gleiche Spielkonzept, mit leichten grafischen Änderungen...

SirFartALot 24. Okt 2011

WORD! Weils mir gerade einfaellt... "Please be full of hay! Please be full of hay!!!" LOL

matok 22. Okt 2011

Nunja, es ist nichts gegen 0815 Shooter einzuwenden. Allerdings sollten sich die...

irata 22. Okt 2011

Gamecube-Version gibt es nicht AFAIK. Aber für PS2, Dreamcast, XBox. Und mit DC konnte...

irata 22. Okt 2011

Die wurden "kaputtkopiert"? Wo hast du das her? Gerade der C64 wurde bis zum Ende von...


TechBanger.de / 21. Okt 2011

Stillstand bei Doom 4?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Panasonic Industrial Devices Europe GmbH, Lüneburg
  3. GIGATRONIK Köln GmbH, Köln
  4. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen bei Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 219,90€
  2. (u. a. Asus GTX 1070 Strix, MSI GTX 1070 Gaming X 8G, Inno3D GTX 1070 iChill)
  3. 114,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Sicherheitsrisiko Baustellenampeln

    Grüne Welle auf Knopfdruck

  2. Altiscale

    SAP kauft US-Startup für 125 Millionen US-Dollar

  3. Stiftung Warentest

    Mailbox und Posteo gewinnen Mailprovidertest

  4. Ausrüster

    Kein 5G-Supermobilfunk ohne Glasfasernetz

  5. SpaceX

    Warum Elon Musks Marsplan keine Science-Fiction ist

  6. Blau

    Prepaid-Kunden bekommen deutlich mehr Datenvolumen

  7. Mobilfunk

    Blackberry entwickelt keine Smartphones mehr

  8. Nvidia und Tomtom

    Besseres Cloud-Kartenmaterial für autonome Fahrzeuge

  9. Xavier

    Nvidias nächster Tegra soll extrem effizient sein

  10. 5G

    Ausrüster schweigen zu Dobrindts Supernetz-Ankündigung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Canon vs. Nikon: Superzoomer für unter 250 Euro
Canon vs. Nikon
Superzoomer für unter 250 Euro
  1. Snap Spectacles Snapchat stellt Sonnenbrille mit Kamera vor
  2. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  3. Bildbearbeitungs-App Prisma offiziell für Android erhältlich

DDoS: Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
DDoS
Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
  1. Hilfe von Google Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar
  2. Picobrew Pico angesehen Ein Bierchen in Ehren ...
  3. Peak Smarte Lampe soll Nutzer zum Erfolg quatschen

MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  2. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus
  3. Kaspersky Neue Malware installiert Hintertüren auf Macs

  1. Re: Finger weg von Blau.de

    tomacco | 06:49

  2. Re: Seit vorletzter Woche Freitag ist mächtig was...

    whitbread | 06:32

  3. Re: Zu teuer

    pk_erchner | 06:08

  4. Gibt es endlich einen guten Clone der GMAIL...

    GaliMali | 05:53

  5. Re: Und Abzocktendenzen?

    Moe479 | 05:05


  1. 07:00

  2. 19:10

  3. 18:10

  4. 16:36

  5. 15:04

  6. 14:38

  7. 14:31

  8. 14:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel