Abo
  • Services:
Anzeige
Kinect-Spiel "Es war einmal ein Monster"
Kinect-Spiel "Es war einmal ein Monster" (Bild: Warner Interactive)

Microsoft

Kinder sollen mit Kinect lernen

Erst Casualgames, dann ab und zu Hardcore und jetzt Lernspiele: Microsoft erweitert die Positionierung für Kinect um "Serious Games für Kinder". Gemeinsam mit der Sesamstraße, National Geographic und Bildungswissenschaftlern sollen neue Angebote entwickelt werden.

Das Alphabet mit der interaktiven Unterstützung der Sesamstraße lernen oder Wildtiere durch die Augen eines Bären erleben: Derartige Angebote will Microsoft künftig über die Bewegungssteuerung Kinect ermöglichen. Dazu hat das Unternehmen Kooperationen mit den Machern der Sesamstraße, National Geographic, Disney und dem Games for Learning Institute, einem Zusammenschluss von Spielentwicklern, Computer- und Bildungswissenschaftlern der New York University, geschlossen, um pädagogisch wertvolle Inhalte für Kinder zu entwickeln. Bereits etwas länger ist das Kinect-Spiel "Es war einmal ein Monster" auf Basis der Marke Sesamstraße erhältlich.

Anzeige

Künftig sollen Kinder aber auch über Kinect mit Sesame Street TV und Nat Geo TV, einem interaktiven Programm von National Geographic, mitsamt ihren Familien in Bewegung kommen, statt das Fernsehprogramm lediglich vom Sofa aus zu verfolgen. Nach den Vorstellungen von Microsoft sollen sie dann beispielsweise mit vollem Körpereinsatz das Krümelmonster in der Sesamstraße unterstützen oder einen Trip in die Wildnis erleben können. Bei den Angeboten soll es sich nach den derzeit vorliegenden Informationen sowohl um an die Möglichkeiten der Kinect angepasstes - teils auch älteres - TV-Material handeln als auch um Inhalte, wie sie Spielentwickler produzieren. Der Vorteil soll ein etwas ganzheitlicherer Lernansatz sein, der die motorischen mit den kognitiven Fähigkeiten von Kindern verbindet.

Nicht bei allen neu angekündigten Inhalten steht allerdings der Nutzen im Vordergrund. Gemeinsam mit Pixar entsteht ein Spiel für die ganze Familie, in dem man ab dem Frühjahr 2012 mit Filmfiguren aus Die Unglaublichen, Ratatouille, Toy Story 3 und Cars 2 Rätsel lösen kann. Und Double Fine, das Studio der Desingerlegende Tim Schafer, arbeitet unter dem Titel Happy Action Theatre an einer als kostenpflichtiger Download erhältlichen, 18-teiligen Activity-Serie, in der Spieler unter anderem in eine Unterwasserwelt abtauchen, durch heiße Lava waten oder zum Monster mutieren können.


eye home zur Startseite
ploedman 19. Okt 2011

Da hat blizzard mit WoW Addons mehr verkauft in einem Monat.

ploedman 19. Okt 2011

this!

benji83 19. Okt 2011

Hat jemand Erfahrung Kinect + Linux? Falls ja was macht/steuert ihr damit? Multimedia...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  2. PHOENIX group IT GmbH, Mannheim, Fürth
  3. TUI Deutschland GmbH, Hannover
  4. MT AG, Ratingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Hobbit 3 für 9,99€ u. Predator für 12,49€)
  2. (u. a. Der Marsianer, The Hateful 8, Interstellar, Django Unchained, London Has Fallen, Olympus Has...
  3. (u. a. Die Unfassbaren, Ghostbusters I & II, Jurassic World, Fast & Furious 7 Extended Version)

Folgen Sie uns
       


  1. Open Data

    Thüringen stellt Geodaten kostenfrei zur Verfügung

  2. Whistleblowerin

    Obama begnadigt Chelsea Manning

  3. Stadtnetz

    Straßenbeleuchtung als Wifi-Standort problematisch

  4. Netzsperren

    UK-Regierung könnte Pornozensur willkürlich beschließen

  5. Kartendienst

    Google Maps soll künftig Parksituation anzeigen

  6. PowerVR Series 8XE Plus

    Imgtechs Smartphone-GPUs erhalten ein Leistungsplus

  7. Projekt Quantum

    GPU-Prozess kann Firefox schneller und sicherer machen

  8. TV-Kabelnetz

    Tele Columbus will höhere Datenrate und mobile Conversion

  9. Fingerprinting

    Nutzer lassen sich über Browser hinweg tracken

  10. Raumfahrt

    Chinas erster Raumfrachter Tianzhou 1 ist fertig



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
GPD Win im Test: Crysis in der Hosentasche
GPD Win im Test
Crysis in der Hosentasche
  1. Project CSX ZTEs Community-Smartphone kommt nicht gut an
  2. Google Pixel-Lautsprecher knackt bei maximaler Lautstärke
  3. Tastaturhülle Canopy hält Magic Keyboard und iPad zum Arbeiten zusammen

Tado im Test: Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
Tado im Test
Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
  1. Focalcrest Mixtile Hub soll inkompatible Produkte in Homekit einbinden
  2. Airbot LG stellt Roboter für Flughäfen vor
  3. Smarte Lautsprecher Die Stimme ist das Interface der Zukunft

Routertest: Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
Routertest
Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
  1. Norton Core Symantec bietet sicheren Router mit Kreditkartenpflicht
  2. Routerfreiheit bei Vodafone Der Kampf um die eigene Telefonnummer
  3. Router-Schwachstellen 100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

  1. Was macht dann Drillisch?

    Apfelbrot | 06:52

  2. Re: Wir müssen unsere Schreib-Methoden ändern

    Apfelbrot | 06:51

  3. Re: nicht eher O2?

    Spaghetticode | 06:51

  4. Re: Schaden trägt nur der Leser!

    rocketfoxx | 06:31

  5. "Deutschland Lizenz"...

    katze_sonne | 06:19


  1. 06:01

  2. 22:50

  3. 19:05

  4. 17:57

  5. 17:33

  6. 17:00

  7. 16:57

  8. 16:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel