Cakephp 2.0 veröffentlicht
Cakephp 2.0 veröffentlicht (Bild: cakephp.org)

PHP-Framework

CakePHP 2.0 setzt auf PHP 5.2

Mit dem Framework CakePHP 2.0 lassen sich nun auch native Funktionen von PHP 5 nutzen. Neue Bibliotheken und verbesserte Funktionen sollen die Entwicklung vereinfachen.

Anzeige

Das Framework für Webanwendungen CakePHP 2.0 ist erschienen. Das Entwicklerteam beendet damit die Unterstützung von PHP 4 und setzt stattdessen auf PHP 5.2. Dadurch können nun auch Funktionen wie PHP Data Objects (PDO) für Zugriffe auf Datenbanken, Standard PHP Libraries (SPL) oder json_encode genutzt werden.

Durch neue Error- und Exception-Handler soll die Arbeit mit CakePHP vereinfacht werden. Außerdem lassen sich HTTP-Anfragen mit Request- und Response-Objekten besser handhaben. Die Entwicklung mehrsprachiger Anwendungen soll durch überarbeitete I18n-Funktionen ebenfalls leichterfallen.

Die Bibliotheken der Konsole wurden von Grund auf neu implementiert und bieten nun farbliche Hervorhebungen und eine Parameterprüfung. Die Entwickler betonen auch, dass die Unterstützung der Datenbanken Postgresql, Sqlite oder Sqlserver ausgebaut wurde.

Der Quellcode des Frameworks, das einige Konzepte von Ruby-on-Rails nutzt, steht auf Github zum Download zur Verfügung. Eine Migrationsanleitung zum Aktualisieren älterer Installationen bieten die Entwickler ebenso an.


burzum 19. Okt 2011

*gähn* immer die gleichen Nerds ohne Kontakt zur Realität der Geschäftswelt. :) Was...

Kommentieren



Anzeige

  1. Entwicklungsingenieur (m/w) Software Fahrwerkselektronik
    Continental AG, Nürnberg
  2. Senior IT-Systemadministrator/in
    virtual solution AG, München
  3. Software Entwickler (C++ / .NET / Java / Apps) (m/w)
    MAS Software GmbH, München
  4. Senior Software Developer .Net (m/w)
    Traxon Technologies Europe GmbH, Paderborn

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Streaming-Dienst

    Netflix-App für Amazons Fire TV ist da

  2. Pilot tot

    Spaceship Two stürzt in der Mojave-Wüste ab

  3. Bewegungsprofile

    Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert

  4. Anonymisierung

    Facebook ist im Tor-Netzwerk erreichbar

  5. Spielekonsole

    Neuer 20-nm-Chip für sparsamere Xbox One ist fertig

  6. Günther Oettinger

    EU-Digitalkommissar will Urheberrechtssteuer für alle

  7. Ruhemodus

    Noch ein Bug in Firmware 2.0 der Playstation 4

  8. VDSL2-Nachfolgestandard

    Telekom-Konkurrenten starten G.fast-Praxistest

  9. Ego-Shooter

    Bethesda hat Prey 2 eingestellt

  10. Keine Bußgelder

    Sicherheitslücken bleiben ohne Strafen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Sunset Overdrive: System-Seller am Rande der Apokalypse
Test Sunset Overdrive
System-Seller am Rande der Apokalypse
  1. Test Deadcore Turmbesteigung im Speedrun
  2. Test Transocean Ports of Call für Nachwuchs-Reeder
  3. Test Rules Gehirntraining für Fortgeschrittene

FTDI: Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen
FTDI
Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen
  1. FTDI Treiber darf keine Geräte deaktivieren
  2. Bei Windows Update gelöscht Keine Killer-Treiber mehr für gefälschte FTDI-Chips

Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Raumfahrt Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift
  2. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  3. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars

    •  / 
    Zum Artikel