Anzeige
US-Präsident Barack Obama verlässt den Marine-One-Hubschrauber.
US-Präsident Barack Obama verlässt den Marine-One-Hubschrauber. (Bild: Jewel Samad/AFP/Getty Images)

Militär

USA plante Cyberwar gegen Libyen

Im März 2011 prüfte das US-Militär einen Cyberschlag gegen die libysche Regierung, um die Luftüberwachung auszuschalten. Doch es kam nicht dazu.

Anzeige

Die USA haben eine Cyberattacke auf Libyen geprüft, um die Luftverteidigung des Landes auszuschalten. Das berichtet die New York Times unter Berufung auf informierte Kreise aus Regierung und Militär. Im März 2011 wurde intensiv diskutiert, die Firewalls der libyschen Regierung zu überwinden, die militärischen Kommunikationskanäle zu blockieren, um zu verhindern, dass die Frühwarnradaranlagen des Landes Nato-Kampfflugzeuge erkennen und abschießen. Die Details der Planungen fielen unter die militärische Geheimhaltung, so die Zeitung.

Regierungsvertreter und Militärs hätten aber darauf verzichtet, um keinen Präzedenzfall für China und Russland zu schaffen, ebenfalls auf Mittel des Cyberkriegs zu setzen. Unklar war auch, ob Präsident Barack Obama einen Cyberschlag ohne die Zustimmung des Kongresses der Vereinigten Staaten anordnen könne.

"Wir wollen nicht diejenigen sein, die das Glas zu dieser neuen Art der Kriegsführung als Erste brechen", sagte James Andrew Lewis, Senior Fellow der Denkfabrik Center for Strategic and International Studies (CSIS), die auf die Außenpolitik der Vereinigten Staaten spezialisiert ist.

Cyberangriffe würden von den USA zunehmend geprüft oder eingesetzt. So sei es bei Stuxnet gewesen, dem Wurm, der eine iranische Uran-Anreicherungsanlage angriff. "Es gibt einige Hinweise darauf, dass der Wurm ein Projekt der USA und Israel war", erklären die New-York-Times-Autoren Eric Schmitt und Thom Shanker. Auch als ein Navy-Seal-Kommando am 2. Mai 2011 Osama bin Laden tötete, schlug der militärische Planungsstab vor, das pakistanische Radar mit einer Cyberattacke lahmzulegen. Schließlich wurden aber ein radarabgeschirmter Black-Hawk-Helikopter und eine noch geheime Kampfdrone eingesetzt.

Im Jui 2011 sagte US-General James Cartwright dem Wall Street Journal, dass die USA im Cyberwar auf gezielte Schläge zur Abschreckung setzen.


eye home zur Startseite
Der Kaiser! 31. Okt 2011

Denn Amerika hätte bei einem Cyberangriff unter Umständen mit Bomben geantwortet.

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Consultant SAP HCM (m/w)
    über Mentis International Human Resources GmbH, Nordbayern
  2. Consultant (m/w) Business Intelligence (Reporting)
    T-Systems on site services GmbH, Nürnberg
  3. Professional IT Consultant Automotive Marketing und Sales (m/w)
    T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  4. IT-Scrum Master Payment Solutions (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Telekom-Konzernchef

    "Vectoring schafft Wettbewerb"

  2. Model S

    Teslas Autopilot verursacht Auffahrunfall

  3. Security

    Microsoft will Passwort 'Passwort' verbieten

  4. Boston Dynamics

    Google will Roboterfirma an Toyota verkaufen

  5. Oracle-Anwältin nach Niederlage

    "Google hat die GPL getötet"

  6. Selbstvermessung

    Jawbone steigt offenbar aus Fitnesstracker-Geschäft aus

  7. SpaceX

    Falcon 9 Rakete kippelt nach Landung auf Schiff

  8. Die Woche im Video

    Die Schoko-Burger-Woche bei Golem.de - mmhhhh!

  9. Zcryptor

    Neue Ransomware verbreitet sich auch über USB-Sticks

  10. LTE-Nachfolger

    Huawei schließt praktische Tests für Zukunftsmobilfunk ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Formel E: Monaco-Feeling beim E-Prix in Berlin-Mitte
Formel E
Monaco-Feeling beim E-Prix in Berlin-Mitte
  1. Hewlett Packard Enterprise "IT wird beim Autorennen immer wichtiger"
  2. Roborace Roboterrennwagen fahren mit Nvidia-Computer
  3. Elektromobilität BMW und Nissan wollen in die Formel E

Moto G4 Plus im Hands on: Lenovos sonderbare Entscheidung
Moto G4 Plus im Hands on
Lenovos sonderbare Entscheidung
  1. Lenovo Moto G4 kann doch mit mehr Speicher bestellt werden
  2. Android-Smartphone Lenovos neues Moto G gibt es gleich zweimal
  3. Motorola Aktionspreise für aktuelle Moto-Smartphones

Business-Notebooks im Überblick: Voll ausgestattet, dockingtauglich und trotzdem klein
Business-Notebooks im Überblick
Voll ausgestattet, dockingtauglich und trotzdem klein
  1. Elitebook 1030 G1 HPs Core-M-Notebook soll 13 Stunden durchhalten
  2. Windows 7 und 8.1 Microsoft verlängert den Skylake-Support
  3. Intel Authenticate Fingerabdruck und Bluetooth-Smartphone entsperren PC

  1. Dann werden die Bussgelder auf die Kunden umverlegt

    mrgenie | 07:00

  2. Re: Na super

    DerVorhangZuUnd... | 06:53

  3. Re: Nein.

    barforbarfoo | 06:52

  4. Verstehe nicht was so schwer daran ist

    kelzinc | 06:50

  5. Re: Gute Idee aus Verbrauchersicht

    Ovaron | 06:49


  1. 14:15

  2. 13:47

  3. 13:00

  4. 12:30

  5. 11:51

  6. 11:22

  7. 11:09

  8. 09:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel