Kostenlose App: Digitalkamera als iPhone-Projektor
Die Nikon S1200pj kann als iPhone-Projektor verwendet werden. (Bild: Nikon)

Kostenlose App

Digitalkamera als iPhone-Projektor

Nikon hat eine iOS-App vorgestellt, mit der Dokumente, Fotos und Videos von den mobilen Apple-Geräten auf eine Kamera des Unternehmens gestreamt werden können. Über den integrierten Projektor können auch Youtube-Filme und Dokumente einem größeren Publikum gezeigt werden.

Anzeige

Die Projektorkamera Coolpix S1200pj kann an ein iPad oder iPhone per Kabel angeschlossen werden. Die neue App "iP-PJ Transfer" von Nikon ermöglicht nun auch die Wiedergabe von Daten auf dem Projektor, die bereits auf dem iOS-Gerät gespeichert sind.

  • iP-PJ-Transfer-App von Nikon (Bild: Nikon)
  • iP-PJ-Transfer-App von Nikon (Bild: Nikon)
  • iP-PJ-Transfer-App von Nikon (Bild: Nikon)
  • iP-PJ-Transfer-App von Nikon (Bild: Nikon)
iP-PJ-Transfer-App von Nikon (Bild: Nikon)

Der kleine Projektor in der S1200pj ist mit 20 ANSI-Lumen nur für abgedunkelte Räume geeignet und erreicht eine Auflösung von 640 x 480 Pixeln. Die Bilddiagonale reicht je nach Abstand zur Wand von rund 26 cm bis 1,5 m. Im Dunkeln helfen beleuchtete Bedienelemente an der Kamera bei der Orientierung. Im Lieferumfang nicht enthalten ist die optionale Fernsteuerung, die Nikon für seine Projektorkamera im Angebot hat.

Neben Fotos und Videos kann die kostenlose App iP-PJ Transfer auch Dokumente von Word, Excel und Powerpoint, Adobe PDF sowie Apple Keynote, Numbers und Pages auf dem Projektor ausgeben. Auch Websites lassen sich ansehen, allerdings nur als Bilder und nicht als navigierbare Inhalte.

Nikons S1200pj wurde Ende August 2011 vorgestellt. Sie ist mit einem CCD-Sensor (1/2,3 Zoll) ausgerüstet, der eine Auflösung von 14 Megapixeln erzielt. Sie ist 22,6 mm dünn. Möglich macht das ein innen liegendes Objektiv mit einer Periskop-Optik, die das Licht um 90 Grad ins Gehäuseinnere umlenkt. Das Weitwinkelobjektiv deckt eine Kleinbildbrennweite von 28 bis 140 mm ab. Die Videofunktion erreicht eine Auflösung von 720p. Auf der Rückseite der Kamera befindet sich ein 7,5 cm (3 Zoll) großer Bildschirm mit rund 460.000 Bildpunkten Auflösung.

Die Nikon Coolpix S1200pj wiegt 186 Gramm. Der sehr kleine Akku reicht nur für 220 Aufnahmen, bis er wieder aufgeladen werden muss. Alternativ können damit rund eine Stunde lang Filme und Fotos projiziert werden. Für eine abendfüllende Unterhaltung gibt es Ersatzakkus, die allerdings separat gekauft werden müssen.

Die Kamera in den Farben Schwarz und Pink ist im Onlinehandel mittlerweile ab rund 345 Euro erhältlich. Die dazugehörige iOS-App kann kostenlos über den App Store von Apple heruntergeladen werden.


Kommentieren



Anzeige

Anzeige

  1. Junior Java Web Consultants (m/w)
    metafinanz, München und Stuttgart
  2. Informatiker/in Schwerpunkt SAP Applikationen
    Lechwerke AG, Augsburg
  3. Wirtschaftsinformatiker ERP / Schwerpunkt Supply Chain (m/w)
    ALPLA Werke Alwin Lehner GmbH & Co KG, Hard (Österreich)
  4. In-House Consultant Digitalisierung (m/w)
    über GKM-recruitment AG, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Darkfield VR

    Kickstart für Dogfights mit Oculus Rift

  2. Neue Red-Tarife

    Vodafone bucht Datenvolumen automatisch nach

  3. Freies Betriebssystem

    FreeBSD-Kernel könnte in Debian Jessie entfallen

  4. Kontonummerncheck

    Netflix akzeptiert Kunden einiger Sparkassen nicht

  5. Mittelerde Mordors Schatten

    6 GByte VRAM für scharfe Ultra-Texturen notwendig

  6. Ressl

    LibreSSL-Projekt erstellt nutzerfreundliches SSL-API

  7. Ausgründung

    Ebay und Paypal trennen sich

  8. OS X

    Apple liefert Patch für Shellshock

  9. Elektromagnetik

    Der Dietrich für den Dieb von heute

  10. O2 Car Connection

    Autodaten auf das Smartphone funken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Lytro: Lichtfeldfotografie bildet die Tiefe der Welt ab
Lytro
Lichtfeldfotografie bildet die Tiefe der Welt ab
  1. Minikamera Ai-Ball Die WLAN-Kamera aus dem Überraschungsei
  2. Photokina 2014 Olympus stellt Open-Source-Kamerakonzept vor
  3. Digitalkamera Nikon zeigt erste Vollformat-DSLR mit Klappdisplay

Zoobotics: Vier- und sechsbeinige Pappkameraden
Zoobotics
Vier- und sechsbeinige Pappkameraden
  1. Roboter Künstlicher Krake schwimmt schneller und effizienter
  2. Robotik Verformbares Gewebe wird zum Aktor
  3. Schnell, aber ungenau Roboter springt im Explosionsschritt

Rocket Internet: Die Samwers und die Börse - wie passt das zusammen?
Rocket Internet
Die Samwers und die Börse - wie passt das zusammen?
  1. Börsengang Rocket will weltweit führende Internetplattform werden
  2. Die Paten des Internets Oliver Samwer - die "Execution-Sau"
  3. Samwer United Internet kauft großen Anteil von Rocket Internet

    •  / 
    Zum Artikel