Ex-Bullfrog: EA schließt Potter-Studio Bright Light
Harry Potter u. d. Heiligtümer des Todes - Teil 2 (Bild: Electronic Arts)

Ex-Bullfrog

EA schließt Potter-Studio Bright Light

Das britische Entwicklerstudio Bright Light hat zuletzt an den Spielumsetzungen rund um Harry Potter gearbeitet, jetzt steht es vor der Schließung. Klassiker wie Populous und Dungeon Keeper sind in dem Studio entstanden, das damals Bullfrog Productions hieß.

Anzeige

Das Entwicklerstudio Bright Light im englischen Städtchen Guildford steht vor dem Aus. Eigentümer Electronic Arts hat laut Gamesindustry.biz bekanntgegeben, dass die Produktionsressourcen in Großbritannien neu strukturiert werden. Deshalb werden demnach alle laufenden Projekte gestoppt und den Mitarbeitern neue Jobs in anderen Niederlassungen angeboten, unter anderem bei Criterion (Burnout). Bright Light hatte zuletzt an den Harry-Potter-Spielen von EA gearbeitet, die letzte Veröffentlichung war das im Juli 2011 erschienene Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 2.

Die Ursprünge von Bright Light reichen zurück zum legendären Entwicklerstudio Bullfrog Productions, bei dem unter Peter Molyneux eine ganze Reihe von Klassikern wie Magic Carpet, Populous, Syndicate und Theme Park entstanden. Bullfrog wurde 1995 von EA übernommen. Der letzte mit dem Frosch versehene Titel war Theme Park Inc im Jahr 2001.


The Howler 24. Okt 2011

Hab die Demo gespielt, so eine Grütze :(

X 17. Okt 2011

DOSBox auf, Theme Hospital rein, DOSBox zu, anschalten, Instant-Nostalgie und Spa...

Sharra 17. Okt 2011

Es war einmal eine der weltbesten Spieleschmieden, die viele sehr gute Spiele auf den...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Consultant (m/w) Webportale / Softwarearchitektur
    USU AG, München (Home-Office möglich)
  2. SharePoint Inhouse Consultant (m/w)
    BEUMER Group GmbH & Co. KG, Beckum (Raum Münster, Dortmund, Bielefeld)
  3. Integration Developer / Architect (m/w)
    evosoft GmbH, Nürnberg
  4. Systementwickler (m/w) Connected Mobile Services
    GIGATRONIK Köln GmbH, Köln

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Air Food One

    Post liefert online bestelltes Lufthansa-Essen nach Hause

  2. Threshold

    Microsoft China scherzt über Startmenü in Windows 9

  3. Lieferdrohnen

    Nasa entwickelt Leitsystem für Flugroboter

  4. Radeon R9 285

    Die schnellste Grafikkarte mit nur zwei 6-Pol-Anschlüssen

  5. Bitcoin

    Charles Shrem will sich schuldig bekennen

  6. Mozilla

    Firefox 32 verbessert Werkzeuge und Leistung

  7. Shiro Games

    Evoland 2 soll Hommage an Rollenspiel-Genre werden

  8. Gegen Vectoring

    Tele Columbus erhöht auf 150 MBit/s

  9. Libdrm

    Mesa bekommt erste Android-Unterstützung

  10. Die Sims 4

    Erster Patch macht Zäune zu Zäunen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Kinkobox angeschaut: E-Mail-Verschlüsselung leicht gemacht
Kinkobox angeschaut
E-Mail-Verschlüsselung leicht gemacht
  1. IT-Sicherheitsgesetz Telekomfirmen müssen Nutzer über Cyberangriffe informieren
  2. IT-Sicherheitsgesetz Unternehmen dürfen ungefährliche Angriffe anonym melden
  3. Cryptophone Telekom mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für Smartphones

Neues Instrument Holometer: Ist unser Universum zweidimensional?
Neues Instrument Holometer
Ist unser Universum zweidimensional?
  1. Gehirnforschung Licht programmiert Gedächtnis um
  2. Audio aus Video Gefilmte Topfpflanze verrät Gespräche
  3. Nahrungsmittel Trinken statt Essen

Alienware Alpha ausprobiert: Fast lautlose Steam-Machine mit eigenem Windows-UI
Alienware Alpha ausprobiert
Fast lautlose Steam-Machine mit eigenem Windows-UI
  1. Deutschland E-Sport ist mehr als eine Randerscheinung
  2. Crytek Ryse für PC mit 4K-Videos belegt über 120 GByte
  3. Wirtschaftssimulation Golem Labs entwickelt die Gilde 3

    •  / 
    Zum Artikel