Gema: Ohne uns keine iCloud in Deutschland
(Bild: Mark Nolan/Getty Images)

Gema

Ohne uns keine iCloud in Deutschland

Bevor Apple iTunes mit Cloud-Unterstützung in Deutschland anbieten darf, bitten die Verwertungsgesellschaften erst einmal an den Verhandlungstisch. Apple hat noch nicht einmal versucht, mit der Gema zu reden.

Anzeige

Apple kann iCloud in Deutschland nicht ohne Zustimmung der Verwertungsgesellschaften starten. Das geht aus einer Stellungnahme der Gema hervor, die ein Golem.de-Leser erhielt. "Dieser Service wird in Deutschland bisher nicht von Apple angeboten. Apple hat bei uns bisher keine Anfrage gestellt, 'iTunes in the Cloud' in Deutschland zu lizenzieren. Wir können leider nichts zur Geschäftspolitik von Apple und über die Gründe sagen, diesen Service bisher nicht anzubieten."

Ein Gema-Sprecher sagte Golem.de: "Apple ist bezüglich 'iTunes in the Cloud' bisher nicht auf uns zugekommen." Apple hat sich auf Anfrage von Golem.de nicht geäußert.

ITunes 10.5 mit iCloud-Anbindung und WLAN-Synchronisation wurde am 11. Oktober 2011 vorgestellt. Die neue Version unterstützt Apples iCloud und die Synchronisation von iOS-Geräten per WLAN. ITunes speichert Musik und Fernsehsendungen in Apples Dienst iCloud und stellt die Inhalte darüber auf allen Geräten des iTunes-Kunden zur Verfügung. Musik, die auf einem iOS-Gerät oder Computer gekauft wird, kommt automatisch auch auf jeden anderen Mac oder iOS-Gerät, wenn es unter der gleichen Apple-ID angemeldet ist.

Mit der Integration von iCloud ist es in den USA zudem möglich, im iTunes Store gekaufte Musik, Fernsehsendungen, Apps und Bücher erneut kostenfrei herunterzuladen. Allerdings setzt dies voraus, dass die früheren Einkäufe noch immer im iTunes Store angeboten werden.

Mit iTunes 10.5 wird es außerdem möglich sein, iPhones, iPads oder den iPod touch mit iOS 5 per WLAN zu synchronisieren. Die Version 5 von iOS erschien am 12. Oktober 2011. Die Geräte gleichen ihre Daten automatisch ab, sobald sie im gleichen WLAN eingebucht sind.


S-Talker 18. Okt 2011

Weil ja unter den Heranwachsenden keine sind, die für Geld ihre Seele verkaufen würden...

gozzor 18. Okt 2011

Grundliegend verstehe ich auch den Sinn nicht, die es macht auf Brenner und Rohlinge GEMA...

Private Paula 17. Okt 2011

Die GEZ ist nur fuer die Oeffentlich-Rechtlichen da. Die Privaten bekommen von denen...

tromboner 17. Okt 2011

Nja, gerichtlich zurechtgestutzt wird die GEMA schon des Öfteren mal. Das läuft dann nur...

y.m.m.d. 17. Okt 2011

Das Problem ist doch dass die vermutlich ohne auch nur einen Musikkauf alleine durch die...

Kommentieren




Anzeige

  1. Softwareentwickler .NET/C# WPF (m/w)
    BFE Studio und Medien System GmbH, Mainz
  2. Fachinformatiker (m/w) - Anwendungsentwicklung
    Lufthansa Industry Solutions TS GmbH, Oldenburg
  3. Berater (m/w) "SAP HR"
    Detecon International GmbH, Köln, Eschborn, München
  4. Kampagnen-Manager SEO / SEM / Junior Kampagnen-Manager (m/w)
    KIM Krick Interactive Media GmbH, Eibelstadt

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Seagate Supersale bei Alternate
  2. GeForce GTX 980 Ti
    ab 739,00€
  3. AB DIENSTAG ERHÄLTLICH: Der neue Kindle Paperwhite mit 300-ppi-Display
    ab 119,99€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. BND-Sonderermittler Graulich

    Zen-Buddhist mit Billig-Smartphone und Virenscanner

  2. 5G-Norma-Projekt

    Nokia, Telekom und Telefónica wollen 5G festlegen

  3. Oberlandesgericht

    Youtube kann durch Gema in Störerhaftung genommen werden

  4. Timesyncd

    Systemd soll Googles Zeitserver nicht mehr verwenden

  5. DAB+

    WDR schaltet seine Mittelwellensender ab

  6. Apple Music

    Beats 1 kann auch mit Android-Geräten gehört werden

  7. Her Story

    Bei Mausklick Mord

  8. Android-Update

    Medion bringt Lollipop auf vier Tablets

  9. Bewerberplattform

    IT-Gehaltserwartung in deutschen Startups liegt bei 43.000 Euro

  10. First Flight

    Sony stellt Crowdfunding-Plattform für eigene Ideen vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Radeon R9 Fury X im Test: AMDs Wasserzwerg schlägt Nvidias Titan in 4K
Radeon R9 Fury X im Test
AMDs Wasserzwerg schlägt Nvidias Titan in 4K
  1. Radeon R9 390 im Test AMDs neue alte Grafikkarten bekommen einen Nitro-Boost
  2. Grafikkarte AMDs neue R7- und R9-Modelle sind beschleunigte Vorgänger
  3. Grafikkarte AMD kündigt Radeon R9 Fury X und R9 Nano an

PGP: Hochsicher, kaum genutzt, völlig veraltet
PGP
Hochsicher, kaum genutzt, völlig veraltet
  1. OpenPGP Facebook verschlüsselt E-Mails
  2. Geheimhaltung IT-Experten wollen die NSA austricksen
  3. Security Wie Google Android sicher macht

Urheberrecht: Die Panoramafreiheit ist bedroht
Urheberrecht
Die Panoramafreiheit ist bedroht
  1. EU-Urheberrecht Wikipedia fürchtet Abschaffung der Panoramafreiheit
  2. Experten Filesharing-Urteil des Bundesgerichtshofs für Musikindustrie
  3. Privatkopie Österreich will Downloads von illegalen Quellen verbieten

  1. Re: Weiter so....

    Keksmonster226 | 02:37

  2. Re: Der Name des Flugobjektes

    Moe479 | 02:14

  3. Re: Australien zuerst?

    allwi | 02:06

  4. Re: OLG HH, kannste vergessen

    Moe479 | 02:03

  5. Re: Zahlen weit an der Realität vorbei

    Gamma Ray Burst | 01:54


  1. 20:54

  2. 18:49

  3. 17:32

  4. 16:55

  5. 16:33

  6. 16:05

  7. 15:22

  8. 15:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel