Anzeige
FM-12-Covermodell Thomas Tuchel
FM-12-Covermodell Thomas Tuchel (Bild: EA Sports)

Test Fußball Manager 12

Fanbeteiligung statt Pfiffe aus der Westkurve

Ein guter Teamchef lässt die Fans mitmachen. Deshalb hat EA Sports für den Fußball Manager 12 Wert auf das Feedback der Community gelegt und Spielerwünsche realisiert. Einfacher ist das Managen des Lieblingsteams so aber nicht geworden.

Anzeige

Der Einstieg in den Fußball Manager 12 erinnert trotz dezent veränderter Oberfläche an die Vorgänger. Wieder sind zahllose Entscheidungen zu treffen, bevor überhaupt an den ersten Spieltag gedacht werden darf. Ist das Manager-Alter-Ego männlich oder weiblich, alt oder jung, schick im Anzug oder doch eher leger gekleidet? Wie ist der Familienstand, was sind Lieblingsverein und Lieblingsspieler, und welcher Club wird als ärgster Feind angesehen? Danach gilt es, Wunschverein und Liga auszuwählen, Ziele für die Saison festzulegen - und dann steht auch schon das erste Presseinterview auf der Agenda.

  • Spieler von Hertha Berlin freuen sich über einen Treffer.
  • Das Newscenter zeigt alle aktuellen Vorgänge.
  • Die Grafik der 3D-Szenen ist etwas schöner als früher.
  • Mit wenigen Klicks kann ein Spieler etwa von Bayern München zu einem anderen Verein wechseln.
  • Auch über die Austragungsstädte gibt es umfangreiche Informationen.
  • Die Mannschaftsaufstellung vor dem Spiel
  • Die Stadien sind originalgetreu im Spiel.
  • Das Publikum ist nicht immer begeistert.
  • Vor der Partie hält Trainer Golem eine motivierende Ansprache.
  • Anstoß!
  • Ergebnis und Auswertung mit vielen Details.
  • Auch Jugendturniere befinden sich in FM 12, ...
  • ... ebenso wie der DFB-Pokal.
Spieler von Hertha Berlin freuen sich über einen Treffer.

Die Mailbox quillt derweil schon über. Verträge laufen aus, der Topspieler hat sich kurz vor dem Saisonstart verletzt, das Budget will geplant werden. Erst dann kann sich der Spieler am PC dem Training, der Taktik und der Aufstellung widmen. Bevor das erste Mal der Anpfiff ertönt, muss bereits ganze Arbeit geleistet werden. Und auch, wenn der Ball rollt, kann sich der Gamer nicht zurücklehnen: Direkt vor der Partie will die Mannschaft noch einmal mit den richtigen Worten motiviert werden, während des Matches muss ständig auf den Spielverlauf reagiert werden, indem das eigene System dem aktuellen Stand und dem Gegner angepasst wird.

Erfolge sorgen nicht nur für Kredit und Jubel bei den Fans, sondern erleichtern in Fußball Manager 12 auch die Verhandlungen mit Sponsoren. Dieses Element ist deutlich aufgebohrt worden und nun komplexer als in der Vergangenheit. Wer erfolgreich spielt, hat es viel einfacher, einen lukrativen Deal für Trikot oder Bande auszuhandeln. Auch den Baumodus haben die Entwickler überarbeitet: Stadion und andere Gebäude auf dem eigenen Gelände sehen nun schöner aus und können in zahlreichen Ausbaustufen erweitert werden. Hinzu kommen viele Detailverbesserungen - etwa der realistischere Transfermarkt und der detailliertere Trainingsplan.

Assistenten stehen zur Seite 

eye home zur Startseite
Tatze 13. Feb 2012

Oh ja, Anstoß 3 war DER Hit! Ich überlege, mir entweder mal wieder einen neuen Manager...

Siltas 17. Okt 2011

Und jedes Mal hält dir ein EA Vertreter eine Waffe an die Schläfe und zwingt dich dieses...

Kommentieren



Anzeige

  1. Automatisierungstechniker / Programmierer (m/w)
    Vogt-Plastic GmbH, Rheinfelden
  2. IT Infrastruktur Support (m/w)
    RATIONAL AG, Landsberg am Lech
  3. Professional IT Consultant Automotive Marketing und Sales (m/w)
    T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  4. Senior Information Security Lead (m/w)
    TUI Business Services GmbH, Hannover oder Crawley (England)

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Telekom-Konzernchef

    "Vectoring schafft Wettbewerb"

  2. Model S

    Teslas Autopilot verursacht Auffahrunfall

  3. Security

    Microsoft will Passwort 'Passwort' verbieten

  4. Boston Dynamics

    Google will Roboterfirma an Toyota verkaufen

  5. Oracle-Anwältin nach Niederlage

    "Google hat die GPL getötet"

  6. Selbstvermessung

    Jawbone steigt offenbar aus Fitnesstracker-Geschäft aus

  7. SpaceX

    Falcon 9 Rakete kippelt nach Landung auf Schiff

  8. Die Woche im Video

    Die Schoko-Burger-Woche bei Golem.de - mmhhhh!

  9. Zcryptor

    Neue Ransomware verbreitet sich auch über USB-Sticks

  10. LTE-Nachfolger

    Huawei schließt praktische Tests für Zukunftsmobilfunk ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Darknet: Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
Darknet
Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
  1. Privatsphäre 1 Million Menschen nutzen Facebook über Tor
  2. Security Tor-Nutzer über Mausrad identifizieren

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Hack von Rüstungskonzern Schweizer Cert gibt Security-Tipps für Unternehmen
  2. APT28 Hackergruppe soll CDU angegriffen haben
  3. Veröffentlichung privater Daten AfD sucht mit Kopfgeld nach "Datendieb"

Traceroute: Wann ist ein Nerd ein Nerd?
Traceroute
Wann ist ein Nerd ein Nerd?

  1. Re: Google hat die GPL getötet

    Lord Gamma | 22:06

  2. Re: Vectoring verhindert Wettbewerb.

    DrWatson | 21:58

  3. Re: Nein.

    Opferwurst | 21:56

  4. Re: Erschreckend

    azeu | 21:53

  5. Re: Gute Nummer!

    M3SHUGGAH | 21:53


  1. 14:15

  2. 13:47

  3. 13:00

  4. 12:30

  5. 11:51

  6. 11:22

  7. 11:09

  8. 09:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel