Entwicklungsumgebung: X.Commerce soll Shops, Paypal und eBay vereinen
Die eBay-Entwicklungsumgebung X.Commerce bindet Onlineshops ein. (Bild: Brian Cantoni/CC BY 2.0)

Entwicklungsumgebung

X.Commerce soll Shops, Paypal und eBay vereinen

Mit der X.Commerce Fabric hat eBay auf seiner Innovate Developer Conference 2011 in San Francisco eine Entwicklerplattform vorgestellt, mit der Onlineshops wie Magento mit eBay und anderen Plattformen wie Paypal verbunden werden können. Auch der Konkurrenz steht das System offen.

Anzeige

Die X.Commerce Fabric ist ein sogenannter Connector, mit dem Daten aus beliebigen Onlineshops an andere Plattformen und Dienstleister angebunden werden können. Das Open-Source-Shopsystem Magento ist darauf besonders gut vorbereitet. Kein Wunder, denn das Unternehmen Magento gehört mittlerweile über Paypal zu eBay.

  • Funktionsaufbau von X.Commerce (Bild: eBay)
  • X.Commerce Fabric (Bild: eBay)
X.Commerce Fabric (Bild: eBay)

Mit der starken Unterstützung durch die Entwicklerplattform könnte auch die Position des Magento-Shopsystems und des Bezahlsystems Paypal im Markt gesichert werden. Eine Integration von Konkurrenzsystemen von Google und Amazon ist bei X.Commerce zwar durchaus möglich, aber sie müsste entweder von den Unternehmen oder der Entwicklergemeinde noch erstellt werden, während eBays Lösungen bereits innerhalb von X.Commerce laufen.

Darüber hinaus sind bereits Anknüpfungspunkte für den Onlinemarktplatz Milo und die Marketingplattform Kenshoo eingebaut worden. X.Commerce soll auch die Anbindung von Logistikdienstleistern und Online-Tracking-Werkzeugen zur Analyse erlauben. Damit soll das Kundenverhalten zur genaueren Steuerung des Shopangebots untersucht werden. Die Entwicklerplattform ist nicht auf eBay-Produkte und -Unternehmen beschränkt. Theoretisch kann jedes Shopsystem daran angebunden werden, das einen Datenzugriff von außen erlaubt.

Die Entwicklungsumgebung für die X.Commerce Fabric ist kostenlos nutzbar. Ein Plugin für das quelloffene Programmierwerkzeug Eclipse steht ebenfalls zum Download bereit.

Mit Paypal Access hat eBay außerdem eine zentrale Loginfunktion für Onlineshops vorgestellt, die in X.Commerce auch schon eingebunden wurde. Damit muss sich der Kunde keine einzelnen Zugangsdaten mehr merken. Er kann sich über Paypal bei allen Shops anmelden, die die Unified-Login-Lösung Paypal Access unterstützen. Bestelldaten wie die Versand- und Rechnungsanschrift, aber auch seine Kreditkarteninformationen und Ähnliches muss der Kunde auf diese Weise nicht mehr mühsam von Hand eintippen.


Kommentieren



Anzeige

  1. Integration Developer / Architect (m/w)
    evosoft GmbH, Nürnberg
  2. JAVA Softwareentwickler (m/w)
    MPDV Mikrolab GmbH, Heimsheim
  3. SharePoint Inhouse Consultant (m/w)
    BEUMER Group GmbH & Co. KG, Beckum (Raum Münster, Dortmund, Bielefeld)
  4. IT-Systemadministrator (m/w)
    AKDB, Würzburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Taxi-Konkurrent

    Landgericht verbietet Uber deutschlandweit

  2. Verbraucherzentrale

    Auf Schreiben wegen Rundfunkbeitrag reagieren

  3. Filmstreaming

    Erste Preise für Netflix Deutschland sichtbar

  4. Alone in the Dark

    Atari setzt auf doppelten Horror

  5. LMDE

    Linux Mint wechselt zu Debian Stable neben Ubuntu

  6. Preisvergleich

    Ergebnisse in Preissuchmaschinen nicht zuverlässig

  7. Akoya P2213T

    Medion stellt Windows-Convertible für 400 Euro vor

  8. Hacker

    Lizard Squad offenbar verhaftet

  9. Lennart Poettering

    Systemd und Btrfs statt Linux-Distributionen mit Paketen

  10. Dircrypt

    Ransomware liefert Schlüssel mit



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Benq FHD Wireless Kit im Test: Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken
Benq FHD Wireless Kit im Test
Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken
  1. Project Ara Rockchip und Toshiba in Googles modularem Smartphone
  2. Google und Linaro Android-Fork für Modulsmartphone Ara

Alma und E-ELT: Auf den Spuren der Superteleskope
Alma und E-ELT
Auf den Spuren der Superteleskope
  1. Saturn Mit dem Enterprise-Warpcore Planeten erforschen
  2. Urknall Waren die Spuren des Urknalls nur Staubmuster?
  3. Astronomie Auf der Suche nach außerirdischer Luftverschmutzung

Test Infamous First Light: Neonbunter Actionspaß
Test Infamous First Light
Neonbunter Actionspaß
  1. Infamous Erweiterung First Light leuchtet Ende August 2014

    •  / 
    Zum Artikel