Sony-Bravia-Fernseher auf der Ifa
Sony-Bravia-Fernseher auf der Ifa (Bild: Sean Gallup/Getty Images)

Überhitzung

1,6 Millionen Sony-Bravia-Fernseher können Feuer fangen

Verschiedene Sony-Bravia-Fernsehgeräte können in Flammen aufgehen, sie werden aber nicht offiziell zurückgerufen. Kunden in Deutschland, die ungewöhnliche Geräusche oder Gerüche bemerken, sollen den Stecker ziehen und den Kundendienst alarmieren.

Anzeige

Sonys Bravia-Flachbildschirmfernseher können wegen eines fehlerhaften Bauteils in Flammen aufgehen. Betroffen sind 1,6 Millionen Geräte in den USA, Europa und China, berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg. Damit hat Sony erstmals Probleme mit LCD-Fernsehern.

Im September 2011 hatte ein Kunde ein kleines Feuer und Rauch an seinem TV-Gerät bemerkt, erklärte Sony-Sprecherin Yuki Shima Bloomberg in Japan. Seit dem Jahr 2008 sei es zu elf Unfällen gekommen, ohne dass Menschen verletzt wurden, sagte sie. Ein fehlerhaftes Bauteil im Backlightsystem könne die Ursache sein.

In diesem Monat musste Sony in Japan Akkus in zwei Millionen Mobiltelefonen des Netzbetreibers KDDI zurückrufen, weil sie sich überhitzen konnten.

Sony Deutschland hat eine offizielle Bekanntgabe zu dem Überhitzungsproblem veröffentlicht und vermeidet dabei den Begriff "Rückruf". Darin heißt es: "Vor kurzem wurden wir auf ein mögliches Problem bei einigen wenigen Bravia-Fernsehgeräten, erhältlich in Europa seit Juni 2007, aufmerksam. Die Modellnummern sind KDL-40D3400, KDL-40D3500, KDL-40D3550, KDL-40D3660, KDL-40V3000, KDL-40W3000, KDL-40X3000 und KDL-40X3500."

In den Geräten könne sich ein Teil überhitzen, entzünden und "gegebenenfalls die obere Abdeckung des Fernsehgerätes zum Schmelzen" bringen. Wer ungewöhnliche Geräusche, seltsame Gerüche oder Rauchentwicklung bemerke, solle das Gerät sofort ausschalten und den Netzstecker ziehen. Besitzern der betroffenen Bravia-Geräte wird angeboten, sich beim Kundenservice zu melden. Ein Servicemitarbeiter von Sony werde diese dann umgehend besuchen und das Fernsehgerät überprüfen.


amp amp nico 14. Nov 2011

Haben sie bei Tepco abgeguckt. Heutzutage ist Bandscheibenvorfall bestimmt...

Lokster2k 17. Okt 2011

HeHe...der ganze Fernseher besteht aus billigsten Bauteilen, das einzig hochwertige is...

Lokster2k 17. Okt 2011

Jetzt wo dus sagst^^ Ist mir wohl was aus dem Unterbewusstsein gekrochen^^ Passt ja aber...

Turd 16. Okt 2011

Lach nicht, Sony liefert auch in die USA.

Headhunter 14. Okt 2011

Sony hat mir zwar einen neuen, größeren Fernseher aus der Oberklasse ersetzt, aber...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Software Tester / Testspezialist / Testberater / Senior Software Testconsultant (m/w)
    imbus AG, Möhrendorf (bei Erlangen) und München
  2. Datenspezialist (m/w) Geoinformationssysteme (GIS)
    PTV Planung Transport Verkehr AG, Karlsruhe
  3. Informatiker (m/w)
    Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
  4. Spezialist Testdaten-Management und Datenmigration (m/w)
    imbus AG, Hofheim (bei Frankfurt am Main), Köln und München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Samsung, Apple und Nokia

    Welche Smartphone-Kamera ist die Beste?

  2. Filesharing

    Gesetz gegen unseriöses Inkasso tritt in Kraft

  3. Bundesverkehrsministerium

    Kennzeichen-Scan statt Maut-Vignette

  4. Haftungsprivilegien

    Wann macht sich ein Hoster strafbar?

  5. Settop-Box

    Skys Streaming-Client ist der Roku 3

  6. Steam

    Square Enix weitet Geo-Lock bei Spielen aus

  7. Smartphone

    LGs 5-Zoll-Display hat einen 0,7 mm dünnen Rand

  8. Staatsanwaltschaft Dresden

    Öffentliche Fahndung nach Kinox.to-Betreiber

  9. Sicherheit

    Nacktscanner jetzt doch für deutsche Flughäfen

  10. HDMI-Handshake

    Firmware 2.0 lässt manche Playstation 4 verstummen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Sicherheit Der Arduino-Safeknacker aus dem 3D-Drucker
  2. Arduino Neue Details zum 3D-Drucker Materia 101
  3. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Getac S400-S3 Das Ruggedized-Notebook mit SSD-Heizung
  2. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  3. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen

    •  / 
    Zum Artikel