Abo
  • Services:
Anzeige
Mac OS X 10.7.2 mit iCloud-Anbindung
Mac OS X 10.7.2 mit iCloud-Anbindung (Bild: Apple)

Update

10.7.2 integriert iCloud in Mac OS X Lion

Mac OS X 10.7.2 mit iCloud-Anbindung
Mac OS X 10.7.2 mit iCloud-Anbindung (Bild: Apple)

Apple hat ein Update für Mac OS X 10.7 alias Lion veröffentlicht. Wichtigste Neuerung der Version 10.7.2 ist die Integration von iCloud in Apples Betriebssystem. Außerdem wurden kleinere Änderungen an Mission Control und Fehlerbehebungen vorgenommen.

Apples Update 10.7.2 für Mac OS X Lion sorgt für die Anbindung an den firmeneigenen Cloud-Dienst iCloud. Damit können die Daten der Anwender automatisch online gespeichert werden. Dazu zählen die E-Mail- und Kalenderdaten, die Kontakte aus dem Adressbuch sowie die Lesezeichen und Leselisten aus Safari.

Anzeige

Das Prozedere dient nicht nur als Backup, sondern auch zur Synchronisation mit allen Geräten, die über die gleiche Apple-ID mit der iCloud verbunden sind. ICloud erlaubt außerdem den Fernzugriff auf den eigenen Mac von unterwegs mit Hilfe der Funktion "Zugang zu meinem Mac". Die Funktion "Meinen Mac suchen" erlaubt die Ortung gestohlener oder verloren gegangener Macs beziehungsweise deren Sperrung. Wer will, kann auf diese Weise auch alle Daten löschen.

  • iCloud in Mac OS X 10.7.2 (Bild: Apple)
  • iCloud in Mac OS X 10.7.2 (Bild: Apple)
  • iCloud in Mac OS X 10.7.2 (Bild: Apple)
iCloud in Mac OS X 10.7.2 (Bild: Apple)

Zu einem iCloud-Zugang gehören normalerweise 5 GByte Speicher. Wer 10 GByte mehr braucht, muss pro Jahr zusätzlich 16 Euro bezahlen. 20 GByte zusätzlich gibt es für 32 Euro und 50 GByte kosten 80 Euro pro Jahr.

Das Update für Mac OS X Lion aktualisiert außerdem Safari für die iCloud-Unterstützung auf Version 5.1.1. Außerdem soll die Javascript-Performance um 13 Prozent gegenüber Safari 5.1 angehoben worden sein. Zudem nimmt das Update einige Änderungen an Mission Control vor. Nun können die Schreibtische (Spaces) und die bildschirmfüllenden Programmen über Mission Control neu angeordnet und Dateien zwischen den Spaces und bildschirmfüllenden Anwendungen verschoben werden.

Einen recht ärgerlichen WLAN-Fehler soll das Update ebenfalls beseitigen. Nach dem Beenden des Ruhezustandes kam es bislang gelegentlich zu nervigen Verzögerungen, bis der Netzwerkzugriff wieder möglich war. Darüber hinaus können Laufwerke, auf denen ein Time-Machine-Backup liegt, nun zum Starten für die Lion-Wiederherstellung eingesetzt werden. Weitere Informationen zum Update und den behobenen Sicherheitsproblemen hat Apple in Knowledgebase-Artikeln veröffentlicht.


eye home zur Startseite
linuxuser1 15. Jan 2012

Gelöscht wird da nichts. Fotostream ist ein eigener Ordner, der neu Aufgenommene oder in...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Regensburg, Neutraubling
  2. Software AG, Saarbrücken
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. beeline GmbH, Köln


Anzeige
Top-Angebote
  1. 198,00€
  2. 189,00€ + 4,99€ Versand (Vergleichspreis 224€)

Folgen Sie uns
       


  1. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  2. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder

  3. Werbung

    Vodafone will mit DVB-T-Abschaltung einschüchtern

  4. Zaber Sentry

    Mini-ITX-Gehäuse mit 7 Litern Volumen und für 30-cm-Karten

  5. Weltraumteleskop

    Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden

  6. Anonymität

    Protonmail ist als Hidden-Service verfügbar

  7. Sicherheitsbehörde

    Zitis soll von München aus Whatsapp knacken

  8. OLG München

    Sharehoster Uploaded.net haftet nicht für Nutzerinhalte

  9. Linux

    Kernel-Maintainer brauchen ein Manifest zum Arbeiten

  10. Micro Machines Word Series

    Kleine Autos in Kampfarenen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  2. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel
  3. Raspberry Pi Compute Module 3 ist verfügbar

Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

  1. Re: Impfgegner nutzen Logik und IQ die...

    frostbitten king | 00:58

  2. wo ist das Problem?

    Psy2063 | 00:49

  3. Re: Material

    Psy2063 | 00:47

  4. Re: Endlich dem Trend gefolgt...

    Psy2063 | 00:44

  5. Re: Da find ich das A4-SFX von DAN besser

    Psy2063 | 00:42


  1. 19:03

  2. 18:45

  3. 18:27

  4. 18:12

  5. 17:57

  6. 17:41

  7. 17:24

  8. 17:06


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel