Battlefield 3
Battlefield 3 (Bild: Electronic Arts)

Battlefield 3

Diskussionen um Ingame-Gewalt

Wann sind Schüsse auf Polizisten in einem Spiel zu rechtfertigen? Um diese Frage dreht sich eine Diskussion in Medien und unter Spielern, nachdem in Nordamerika Battlefield 3 nur für Erwachsene freigegeben wurde.

Anzeige

Es gibt heftige Kämpfe, derbe Flüche, es fließt und spritzt viel Blut. Einer Nebenfigur wird - im Bild nicht sichtbar - die Kehle durchgeschnitten: Das sind einige der Gründe, warum das Entertainment Software Rating Board (ESRB), das Gegenstück zur deutschen Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK), dem Actionspiel Battlefield 3 die Altersfreigabe "Mature" (Erwachsen) gegeben hat. Das hat in den USA zwar so gut wie keine spürbaren Auswirkungen, dennoch entfacht es in US-Medien Diskussionen. Dabei geht es vor allem um eine Szene innerhalb der Kampagne, in der der Spieler als Elitesoldat auf französische Polizisten schießen muss.

Die US-Fachpresse weist darauf hin, dass Patrick Back, der Producer von Battlefield 3, kürzlich noch gesagt hatte, dass Spieler in seinem Programm keine "bösen Sachen" machen könnten. Das bezog sich wohl indirekt auch auf ein Flughafenmassaker in Call of Duty: Modern Warfare 2, mit dem Activision Ende 2009 Empörung sogar innerhalb der Spielerszene geschürt hatte.

Was Battlefield 3 angeht, so hat Publisher Electronic Arts die Schüsse auf die Gendarmerie damit verteidigt, dass sie durch ein wesentlich höheres Ziel gerechtfertigt seien. "Um Himmels Willen, da ist eine Atombombe in Paris! Millionen von Leben stehen auf dem Spiel", sagte ein Firmensprecher dem Fachmagazin Eurogamer. Im offiziellen Forum von Battlefield 3 findet das Unternehmen überwiegend Zustimmung: "Einige Leute sollten sich klarmachen, dass es nur ein Spiel ist und überhaupt nicht dazu ermutigt, sich so auch im echten Leben zu verhalten", meldet sich einer der Gamer zu Wort.

In Deutschland erscheint Battlefield 3 ohne inhaltliche Änderungen, die USK hat - ebenso wie für das nur wenig später erhältliche Modern Warfare 3 - eine Altersfreigabe ab 18 vergeben. Das Actionspiel, das beim schwedischen Entwicklerstudio Dice entsteht, soll am 27. Oktober 2011 für Windows-PC, Xbox 360 und Playstation 3 auf den Markt kommen.


yaxl3y 12. Okt 2011

hahaha :D

blaub4r 12. Okt 2011

Wollte ich auch Sagen, Danke Golem für den Spoiler ... Da ich es mir nicht Kaufe brauch...

Prypjat 12. Okt 2011

Und das ist selten hier im Forum. ;-)

DerKleineHorst 12. Okt 2011

Können oder müssen ist auch noch ein deutlicher Unterschied.

slashwalker 12. Okt 2011

Meinem Shooter Konsum nach bin ich eigentlich auch schon überfällig ;)

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler/in
    Landeshauptstadt München, München
  2. Systemspezialist Bankensysteme (m/w)
    Wirecard Bank AG, Aschheim bei München
  3. Fachinformatiker (m/w)
    ADAC TruckService GmbH & Co. KG, Laichingen
  4. Junior Anwendungsentwickler (m/w)
    ABLE Management Services GmbH, Gummersbach

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. F1 2015 Special Edition (exkl. bei Amazon.de) PS4/Xbox One
    69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 12.06.
  2. VORBESTELLBAR: Assassin's Creed Syndicate
    ab 59,95€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. VORBESTELLAKTION: Tom Clancy's Rainbow Six Siege
    ab 59,95€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Vorbesteller erhalten Beta-Zugang - Release 13.10.

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Windows 7

    Drahtzieher von PC Fritz erhält über sechs Jahre Haft

  2. NC Soft

    Wildstar wird Free-to-Play

  3. SMS

    O2 warnt Handy-Kunden vor automatischem Internetzugriff

  4. EA Sports

    Fifa 16 bietet Frauenfußball

  5. Squad

    Geistiger Nachfolger von Project Reality sucht Soldaten

  6. Firefox

    Mozilla beginnt, Addons zu signieren

  7. Samsung

    Patent zeigt Laptop-Dock für Dual-Boot-Smartphones

  8. A10-7870K

    AMDs Kaveri-Refresh bietet mehr Takt und Kühlung

  9. Intelligente Scanner-App

    Office Lens für Android gibt es im Play Store

  10. Freifunker

    Offene Funknetze von neuer Vorratsspeicherung betroffen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Yubikey: Nie mehr schlechte Passwörter
Yubikey
Nie mehr schlechte Passwörter
  1. Internet Deutsche Polizisten sind oft digitale Analphabeten
  2. Cyberangriff im Bundestag Ausländischer Geheimdienst soll Angriff gestartet haben
  3. Identitätsdiebstahl Gesetz zu Datenhehlerei könnte Leaking-Plattformen gefährden

Golem.de-Test mit Kaspersky: So sicher sind Fototerminals und Copyshops
Golem.de-Test mit Kaspersky
So sicher sind Fototerminals und Copyshops
  1. US-Steuerbehörde Hunderttausend Konten kompromittiert
  2. Hack auf Datingplattform Sexuelle Vorlieben von Millionen Menschen veröffentlicht
  3. NetUSB Schwachstelle gefährdet zahlreiche Routermodelle

The Witcher 3 im Grafiktest: Mehr Bonbon am PC
The Witcher 3 im Grafiktest
Mehr Bonbon am PC
  1. CD Projekt Red The Witcher 3 hat Speicherproblem auf Xbox One
  2. Sabotagevorwurf Witcher-3-Streit zwischen AMD und Nvidia
  3. The Witcher 3 im Test Wunderschönes Wohlfühlabenteuer

  1. Re: beachtlich

    SelfEsteem | 18:10

  2. Re: Herr Schulz hat völlig Recht...

    divStar | 18:05

  3. Re: Ist das eine Bullshit-Studie?

    Moe479 | 18:05

  4. Re: Was ist aus den Aussagen von früher geworden

    tingelchen | 18:03

  5. Wozu ein IDS?!

    Braineh | 18:03


  1. 17:54

  2. 16:40

  3. 16:37

  4. 15:17

  5. 14:53

  6. 14:32

  7. 14:05

  8. 14:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel