Überzug aus Sterlingsilber: Pferd aus dem 3D-Drucker
Überzug aus Sterlingsilber: Pferd aus dem 3D-Drucker (Bild: Sculpteo)

3D-Druck

Sculpteo erstellt 3D-Objekte mit Silberüberzug

Nutzer können beim französischen Unternehmen Sculpteo auch Objekte aus Silber erstellen lassen, zum Beispiel selbst gestaltete Schmuckstücke. Die Objekte werden dann in bewährter Manier im 3D-Drucker aufgebaut und anschließend mit Silber überzogen.

Anzeige

Sculpteo hat sein Angebot erweitert: Nutzer können bei dem französischen 3D-Druck-Dienstleister ab sofort auch 3D-Objekte aus Silber fertigen lassen. Die 3D-Objekte werden am Ende des Produktionsprozesses mit dem Edelmetall überzogen.

Der Nutzer lädt wie bisher sein 3D-Modell auf die Seite des Dienstleisters hoch. Das Objekt wird per Lasersintering aus Kunststoff hergestellt. Anschließend wird es mit einer Schicht aus Sterlingsilber überzogen, die per Elektrolyse aufgebracht wird. Der Nachteil bei dem Verfahren ist jedoch, dass - anders als beim herkömmlichen 3D-Druck - das Objekt keine beweglichen Teile haben darf.

Das neue Angebot eigne sich besonders für selbst kreierte Schmuckstücke, erklärte Sculpteo. Versilberte Objekte sollen ab 21 Euro verkauft werden. Der Preis hängt jedoch von dessen Größe und der Menge des verwendeten Materials ab. So soll ein etwa 5 Zentimeter großes 3D-Objekt 60 Euro kosten.

Für die kommenden Monate hat Sculpteo weitere neue Materialien sowie neue Werkzeuge für die Gestaltung und Bearbeitung der digitalen 3D-Modelle angekündigt.


grorg 12. Okt 2011

Wärs nicht so teuer, wüsste ich schon, was meine Freundin zum Geburtstag kriegt ... :D.

Sermon 12. Okt 2011

Gerne auch: http://i.materialise.com/support/materials http://offloadstudios.com/core...

Kommentieren



Anzeige

  1. Dynamics NAV Entwickler (m/w)
    teamix GmbH, Nürnberg
  2. Technischer Projektleiter (m/w) Automotive
    Siemens AG, Erlangen
  3. Senior Software Developer .Net (m/w)
    Traxon Technologies Europe GmbH, Paderborn
  4. Softwareentwickler für mobile und Web-Applikationen (m/w)
    g/d/p Marktanalysen GmbH, Hamburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Streaming-Dienst

    Netflix-App für Amazons Fire TV ist da

  2. Pilot tot

    Spaceship Two stürzt in der Mojave-Wüste ab

  3. Bewegungsprofile

    Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert

  4. Anonymisierung

    Facebook ist im Tor-Netzwerk erreichbar

  5. Spielekonsole

    Neuer 20-nm-Chip für sparsamere Xbox One ist fertig

  6. Günther Oettinger

    EU-Digitalkommissar will Urheberrechtssteuer für alle

  7. Ruhemodus

    Noch ein Bug in Firmware 2.0 der Playstation 4

  8. VDSL2-Nachfolgestandard

    Telekom-Konkurrenten starten G.fast-Praxistest

  9. Ego-Shooter

    Bethesda hat Prey 2 eingestellt

  10. Keine Bußgelder

    Sicherheitslücken bleiben ohne Strafen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Moore's Law: Totgesagte schrumpfen länger
Moore's Law
Totgesagte schrumpfen länger

OS X Yosemite im Test: Continuity macht den Mac zum iPhone-Helfer
OS X Yosemite im Test
Continuity macht den Mac zum iPhone-Helfer
  1. OS X 10.10 Yosemite ist da
  2. Betriebssystem Apple bringt dritte öffentliche Beta von OS X 10.10
  3. Apple OS X Yosemite - die zweite öffentliche Beta ist da

Samsung Galaxy Note 4 im Test: Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
Samsung Galaxy Note 4 im Test
Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
  1. Galaxy Note 4 4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat
  2. Samsung Galaxy Note 4 wird teurer und kommt früher
  3. Gapgate Spalt im Samsung Galaxy Note 4 ist gewollt

    •  / 
    Zum Artikel