Abo
  • Services:
Anzeige
Aktuelle PDF-Betrachter können Formulare anzeigen, GNU PDF ist deshalb obsolet.
Aktuelle PDF-Betrachter können Formulare anzeigen, GNU PDF ist deshalb obsolet. (Bild: Golem.de)

GNU PDF

FSF meldet "Mission erfolgreich"

Aktuelle PDF-Betrachter können Formulare anzeigen, GNU PDF ist deshalb obsolet.
Aktuelle PDF-Betrachter können Formulare anzeigen, GNU PDF ist deshalb obsolet. (Bild: Golem.de)

Die Free Software Foundation (FSF) streicht GNU PDF von der Liste der High-Priority-Projects. Denn auch freie Software unterstützt nun den ISO-Standard für das PDF-Format.

GNU PDF ist kein High-Priority-Project mehr. Das hat die Free Software Foundation in ihrem Blog mitgeteilt. Denn die Bibliothek Poppler unterstützt nun auch Funktionen, die bisher ausschließlich in proprietären Produkten genutzt werden konnten. Die meisten Linux-Distributionen setzen Poppler zur Anzeige von PDF-Dateien ein.

Anzeige

Das Projekt GNU PDF wurde von der FSF ins Leben gerufen, um den Standard ISO 32000-1 komplett zu unterstützen. Damit sollten insbesondere Funktionen wie Anmerkungen in einer Datei oder die Nutzung von Formularen in freien PDF-Betrachtern ermöglicht werden. Im Rahmen des Projekts entstand aber auch eine Dokumentation der Spezifikation des PDF-Formats.

GNU PDF startete als Ersatz proprietärer Software, wie auch ein großer Teil der High-Priority-Projects. Auf der aktuellen Liste finden sich unter anderem ein freier Flash-Player oder ein Ersatz für Skype. Aber auch Profisoftware wie Videoschnittanwendungen oder Bibliotheken für Computer-Aided-Design unterstützt die FSF mit ihrer Kampagne.

Mit GNU PDF konnten bislang lediglich drei Projekte die Anforderungen erfüllen, um von der Liste genommen werden zu können. Dazu gehören The Unarchiver, mit dem RARv3-Pakete entpackt werden können, sowie CiviCRM.


eye home zur Startseite
Atalanttore 13. Okt 2011

... und im Hintergrund ein Plakat mit der Aufschrift "Mission Accomplished". Ungefähr so...

hb 11. Okt 2011

Schon komisch, dass auf ein Mal Poppler der Heilsbringer für die FSF sein sollte - hatte...

Fenris 11. Okt 2011

Bitte was? Was willst du?

fuzzy 11. Okt 2011

Klar, bei Skype kommt ja auch das Apple-Prinzip zum Einsatz: Einschalten und loslegen...

Fenris 10. Okt 2011

Jo und fast alle nutzen poppler als Backend. Deshalb: "mission accomplished"



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  2. Music & Sales Professional Equipment GmbH, St. Wendel
  3. Media-Saturn IT-Services GmbH, Ingolstadt
  4. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 139,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 36,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 5,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Panne behoben

    Paypal-Lastschrifteinzug funktioniert wieder

  2. Ecix

    Australier übernehmen zweitgrößten deutschen Internetknoten

  3. Die Woche im Video

    Ab in den Urlaub!

  4. Ausfall

    Störung im Netz von Netcologne

  5. Cinema 3D

    Das MIT arbeitet an 3D-Kino ohne Brille

  6. AVM

    Hersteller für volle Routerfreiheit bei Glasfaser und Kabel

  7. Hearthstone

    Blizzard feiert eine Nacht in Karazhan

  8. Gmane

    Wichtiges Mailing-Listen-Archiv offline

  9. Olympia

    Kann der Hashtag #Rio2016 verboten werden?

  10. Containerverwaltung

    Docker für Mac und Windows ist einsatzbereit



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Verbindungsturbo: Wie Googles Rack TCP deutlich schneller machen soll
Verbindungsturbo
Wie Googles Rack TCP deutlich schneller machen soll
  1. Black Hat 2016 Neuer Angriff schafft Zugriff auf Klartext-URLs trotz HTTPS
  2. Anniversary Update Wie Microsoft seinen Edge-Browser effizienter macht
  3. Patchday Microsoft behebt Sicherheitslücke aus Windows-95-Zeiten

Headlander im Kurztest: Galaktisches Abenteuer mit Köpfchen
Headlander im Kurztest
Galaktisches Abenteuer mit Köpfchen
  1. Hello Games No Man's Sky braucht kein Plus und keine Superformel
  2. Hello Games No Man's Sky droht Rechtsstreit um "Superformel"
  3. Necropolis im Kurztest Wo zum Teufel geht es weiter?

Elementary OS Loki im Test: Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
Elementary OS Loki im Test
Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
  1. Linux-Distribution Ubuntu diskutiert Ende der 32-Bit-Unterstützung
  2. Dells XPS 13 mit Ubuntu im Test Endlich ein Top-Notebook mit Linux!
  3. Aquaris M10 Ubuntu Edition im Test Ubuntu versaut noch jedes Tablet

  1. Re: Komisch

    avon | 12:56

  2. KabelModem mit Docsis 3.0 und SIP/VoIP ohne Router?

    dokape | 12:55

  3. Re: Wo soll das noch hinführen?

    AnonymerHH | 12:54

  4. Re: Ja und? War die Überschreitung der...

    tingelchen | 12:53

  5. Re: optische Täuschung

    Eheran | 12:47


  1. 13:13

  2. 12:38

  3. 09:01

  4. 18:21

  5. 18:05

  6. 17:23

  7. 17:04

  8. 16:18


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel