Abo
  • Services:
Anzeige
Gesetzesentwurf geändert: Wikipedia.it wieder online
Gesetzesentwurf geändert: Wikipedia.it wieder online (Bild: Wikipedia)

Entwurf geändert

Wikipedia spricht wieder italienisch

Gesetzesentwurf geändert: Wikipedia.it wieder online
Gesetzesentwurf geändert: Wikipedia.it wieder online (Bild: Wikipedia)

Die italienischen Wikipedianer haben ihre Protestaktion gegen einen Gesetzentwurf beendet. Die Onlineenzyklopädie ist wieder online.

Die italienische Ausgabe der Wikipedia ist wieder online. Nach einer Änderung des Gesetzentwurfs sei die Mehrheit der Gemeinde dafür, die Sperre des Angebotes zu beenden. Das schreibt Ilario Valdelli, einer der Organisatoren der Protestaktion, in der Mailingliste der Wikimedia Foundation.

Anzeige

Die italienischen Wikipedianer hatten das Angebot aus Protest gegen ein neues Gesetz, das die Regierung vorgelegt hat, vom Netz genommen. Der Entwurf sah vor, dass Websites innerhalb von 48 Stunden ihre Inhalte ändern müssen, wenn eine Person oder eine Organisation behauptet, dass dadurch ihr Ruf geschädigt werde. Das hätte den Anspruch der Mitmachenzyklopädie gefährdet, so die Initiatoren. Sachverhalte könnten dann nicht mehr neutral und unabhängig dargestellt werden.

Der zuständige Parlamentsausschuss habe den Entwurf inzwischen geändert, erklärt Valdelli. Die Änderungen müssten aber von den Abgeordneten noch bestätigt werden.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über MEDICI & SPRECHER AG, Hamburg
  2. über Robert Half Technology, Stuttgart
  3. Thalia Bücher GmbH, Hagen (Raum Dortmund)
  4. über Robert Half Technology, Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Core i5-6500 + Geforce GTX 1060)
  2. 94,90€ statt 109,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Besuch bei Dedrone

    Keine Chance für unerwünschte Flugobjekte

  2. In the Robot Skies

    Drohnen drehen einen Science-Fiction-Film

  3. Corelink CMN-600

    ARMs Interconnect macht 128 Kern-Chips möglich

  4. Systemüberwachung

    Facebook veröffentlicht Osquery für Windows

  5. Onlinehandel

    Bundesweite Streiks bei Amazon und Prime Instant Video

  6. Soziale Netzwerke

    Wie ich einen Betrüger aufspürte und seine Mama kontaktierte

  7. Modulare Geräte

    Phonebloks will nicht aufgeben

  8. Smart Lock

    Amazon will den Schlüssel zur Haustür

  9. Propilot Chair

    Nissan entwickelt autonomen Stuhl für Warteschlangen

  10. Tradfri

    Smarte Beleuchtung von Ikea



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Canon vs. Nikon: Superzoomer für unter 250 Euro
Canon vs. Nikon
Superzoomer für unter 250 Euro
  1. Snap Spectacles Snapchat stellt Sonnenbrille mit Kamera vor
  2. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  3. Bildbearbeitungs-App Prisma offiziell für Android erhältlich

DDoS: Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
DDoS
Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
  1. Hilfe von Google Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar
  2. Picobrew Pico angesehen Ein Bierchen in Ehren ...
  3. Peak Smarte Lampe soll Nutzer zum Erfolg quatschen

MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  2. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus
  3. Kaspersky Neue Malware installiert Hintertüren auf Macs

  1. Re: Selbstverständlich wäre das ein Vertrag.

    Schnarchnase | 12:03

  2. Re: Ernsthaft?

    DebugErr | 12:02

  3. Als offenes System würde ich das machen.

    kaymvoit | 12:01

  4. Re: Warum gibt es kein N-Gigabit?

    Lukas.F | 12:00

  5. Re: It Experte vs Kiddy

    ThommyWausE | 11:58


  1. 12:02

  2. 11:49

  3. 11:12

  4. 10:30

  5. 10:23

  6. 09:05

  7. 08:52

  8. 08:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel