Tablets: 25-Euro-Tablet wird in Indien verfügbar
Ein ähnliches Tablet mit dem Namen Aakash wird in Indien für 25 Euro angeboten. (Bild: Datawind)

Tablets

25-Euro-Tablet wird in Indien verfügbar

In Indien haben die ersten Anwender ein von der Regierung subventioniertes und im Land entwickeltes Tablet erhalten. Es soll umgerechnet 25 Euro kosten und wird von der britischen Firma Datawind gebaut.

Anzeige

Um seinen Bürgern den Zugang zum Internet zu einem erschwinglichen Preis zu ermöglichen, hat das Indian Institute of Technology in Kanpur gemeinsam mit der Firma Datawind ein Tablet entwickelt - mit dem Namen Aakash, dem Hindi-Namen für Wind. Gebaut wird das Gerät von der britischen-kanadischen Firma. In Indien soll das Tablet 25 Euro kosten, Indien kauft es für 37 Euro. Datawind will es später selbst unter dem Namen Ubislate für 45 Euro anbieten, allerdings mit anderen Spezifikationen.

Der resistive, 7 Zoll große Touchscreen soll eine Auflösung von 800 x 480 Pixeln haben. Der verbaute Einkernprozessor hat eine Taktrate von 366 MHz. Der Arbeitsspeicher beträgt 256 MByte. Das Gerät verfügt über einen 2 GByte großen internen Flashspeicher. Dieser kann über eine Micro-SD-Karte um bis zu 32 GByte erweitert werden.

Zusätzlich soll das Tablet zwei USB-Ports besitzen, etwa für Webcams und USB-Sticks. Laut Datawind-Chef Suneet Singh Tuli war es wichtig, zwei normale USB-Anschlüsse zu integrieren, denn "in Indien ist es äußerst populär, Musik und Videos über USB-Sticks zu tauschen."

Als Betriebssystem soll Android 2.2 zum Einsatz kommen. Für den Zugriff auf das Internet hat das Tablet ein WLAN-Modul nach IEEE 802.11 a/b/g. Ein GPRS-Modem gibt es nur in der von Datawind verkauften Version. Die Akkulaufzeit gibt Datawind mit 3 Stunden an.


knopsl 07. Nov 2011

Also über die sinnvolle Anwendung eines solchen Gerätes (Tablets) lässt sich ja streiten...

Anonymer Nutzer 10. Okt 2011

und dies sind nur die offiziellen Zahlen, würden sich sicherlich auch hier darüber...

wraith 07. Okt 2011

1. Was für eine Hardware willst Du denn für 45,- oder 37,- oder 25,- erwarten? 2. Was...

kayozz 06. Okt 2011

Tja, mit dem OLPC Projekt und solchen Aktionen hohlen die Entwicklungsländer auf, was die...

mp. 06. Okt 2011

Aakash bedeutet auf Hindi "Himmel", nicht Wind. Quelle: Mehrere Online-Magazine sowie der...

Kommentieren



Anzeige

  1. Product Manager User Interface Design (m/w)
    ATOSS Software AG, München
  2. IT-Manager (m/w) im Bereich Projektmanagement/IT Architektur und Qualitätssicherung
    Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH DEW21, Dortmund
  3. Support-Spezialist / Technologieberater (m/w) SQL Server
    Microsoft Deutschland GmbH, verschiedene Standorte
  4. .Net - Entwickler (m/w)
    DIRINGER & SCHEIDEL Bauunternehmung GmbH & Co. KG, Mannheim

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Oculus Rift

    Development Kit 2 ist da

  2. Android

    Zertifikatskette wird nicht geprüft

  3. Spielemesse

    Gamescom fast ausverkauft

  4. Secusmart

    Blackberry übernimmt Merkel-Handy-Hersteller

  5. NSA-Affäre

    Bundesjustizminister wegen Empfehlung an Snowden kritisiert

  6. Playstation 4

    Firmware-Update ermöglicht 3D-Blu-ray

  7. Terraform

    Infrastruktur über Code verwalten

  8. Test The Last of Us Remastered

    Endzeit in 60 fps

  9. Security

    Antivirenscanner machen Rechner unsicher

  10. Samsung

    Update für Galaxy Note 3 erreicht Geräte in Deutschland



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sony RX100 Mark III im Test: Klein, super, teuer
Sony RX100 Mark III im Test
Klein, super, teuer
  1. Custom ROM Sonys Bootloader einfacher zu entsperren
  2. Sony Xperia T3 kommt als Xperia Style für 350 Euro
  3. Auge als Vorbild Sony entwickelt gekrümmte Kamerasensoren

Luftfahrt: Die Rückkehr der Überschallflieger
Luftfahrt
Die Rückkehr der Überschallflieger
  1. Verkehr FBI sorgt sich um autonome Autos als "tödliche Waffen"
  2. Steampunk High Tech trifft auf Dampfmaschine
  3. Aerovelo Eta Kanadier wollen mit 134-km/h-Fahrrad Weltrekord aufstellen

Programmcode: Ist das Kunst?
Programmcode
Ist das Kunst?
  1. Translate Community Nutzer sollen Google-Übersetzungen verbessern
  2. Google-Suchergebnisse EU-Datenschützer verlangen weltweite Löschung
  3. Google Apps for Business Sprint steigt bei Googles App-Programm ein

    •  / 
    Zum Artikel