Tablets: 25-Euro-Tablet wird in Indien verfügbar
Ein ähnliches Tablet mit dem Namen Aakash wird in Indien für 25 Euro angeboten. (Bild: Datawind)

Tablets

25-Euro-Tablet wird in Indien verfügbar

In Indien haben die ersten Anwender ein von der Regierung subventioniertes und im Land entwickeltes Tablet erhalten. Es soll umgerechnet 25 Euro kosten und wird von der britischen Firma Datawind gebaut.

Anzeige

Um seinen Bürgern den Zugang zum Internet zu einem erschwinglichen Preis zu ermöglichen, hat das Indian Institute of Technology in Kanpur gemeinsam mit der Firma Datawind ein Tablet entwickelt - mit dem Namen Aakash, dem Hindi-Namen für Wind. Gebaut wird das Gerät von der britischen-kanadischen Firma. In Indien soll das Tablet 25 Euro kosten, Indien kauft es für 37 Euro. Datawind will es später selbst unter dem Namen Ubislate für 45 Euro anbieten, allerdings mit anderen Spezifikationen.

Der resistive, 7 Zoll große Touchscreen soll eine Auflösung von 800 x 480 Pixeln haben. Der verbaute Einkernprozessor hat eine Taktrate von 366 MHz. Der Arbeitsspeicher beträgt 256 MByte. Das Gerät verfügt über einen 2 GByte großen internen Flashspeicher. Dieser kann über eine Micro-SD-Karte um bis zu 32 GByte erweitert werden.

Zusätzlich soll das Tablet zwei USB-Ports besitzen, etwa für Webcams und USB-Sticks. Laut Datawind-Chef Suneet Singh Tuli war es wichtig, zwei normale USB-Anschlüsse zu integrieren, denn "in Indien ist es äußerst populär, Musik und Videos über USB-Sticks zu tauschen."

Als Betriebssystem soll Android 2.2 zum Einsatz kommen. Für den Zugriff auf das Internet hat das Tablet ein WLAN-Modul nach IEEE 802.11 a/b/g. Ein GPRS-Modem gibt es nur in der von Datawind verkauften Version. Die Akkulaufzeit gibt Datawind mit 3 Stunden an.


knopsl 07. Nov 2011

Also über die sinnvolle Anwendung eines solchen Gerätes (Tablets) lässt sich ja streiten...

Anonymer Nutzer 10. Okt 2011

und dies sind nur die offiziellen Zahlen, würden sich sicherlich auch hier darüber...

wraith 07. Okt 2011

1. Was für eine Hardware willst Du denn für 45,- oder 37,- oder 25,- erwarten? 2. Was...

kayozz 06. Okt 2011

Tja, mit dem OLPC Projekt und solchen Aktionen hohlen die Entwicklungsländer auf, was die...

mp. 06. Okt 2011

Aakash bedeutet auf Hindi "Himmel", nicht Wind. Quelle: Mehrere Online-Magazine sowie der...

Kommentieren



Anzeige

  1. Ingenieur (m/w) Informationstechnik
    Netze BW GmbH, Stuttgart
  2. SAP Business Process Expert (m/w)
    Brüel & Kjaer Vibro GmbH, Darmstadt
  3. IT-Projektleiter/in (SAP)
    Landeshauptstadt München, München
  4. Consultant Software Asset Management (SAM) für Microsoft (m/w)
    FRITZ & MACZIOL group, deutschlandweit

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Gratiseinwilligung für Google

    Verlage knicken beim Leistungsschutzrecht ein

  2. John Riccitiello

    Ex-EA-Chef ist neuer Boss von Unity Technologies

  3. Android Wear

    Moto 360 und G Watch erhalten Update

  4. Digitale Dividende II

    Bundesnetzagentur will DVB-T ab April 2015 beenden

  5. Security

    Gefährliche Schwachstellen im UEFI-Bios

  6. Broadcom

    Chips für Router mit G.Fast sind fertig

  7. Canon Filmkamera

    EOS C100 Mark II mit Dual-Pixel-AF und besserem Sucher

  8. Samsung

    Galaxy-Geräte mit Knox für US-Regierung zertifiziert

  9. Sammelkarten

    Hearthstone erst 2015 auf Smartphones

  10. Netzangriffe

    DDoS-Botnetz weitet sich ungebremst aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  2. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen
  3. Entwicklung vorerst eingestellt Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt

Legale Streaming-Anbieter im Test: Netflix allein macht auch nicht glücklich
Legale Streaming-Anbieter im Test
Netflix allein macht auch nicht glücklich
  1. Netflix-Statistik Die Schweiz streamt am schnellsten
  2. Deutsche Telekom Entertain ab dem 14. Oktober mit Netflix
  3. HTML5-Videostreaming Netflix bietet volle Linux-Unterstützung

Windows 10 Technical Preview ausprobiert: Die Sonne scheint aufs Startmenü
Windows 10 Technical Preview ausprobiert
Die Sonne scheint aufs Startmenü
  1. Build 9860 Windows 10 jetzt mit Info-Center für Benachrichtigungen
  2. Microsoft Neue Fensteranimationen für Windows 10
  3. Windows 10 Microsoft will nicht an das unbeliebte Windows 8 erinnern

    •  / 
    Zum Artikel