Das neue Growl
Das neue Growl (Bild: Growl)

Für Mac OS X

Growl ab Version 1.3 kostenpflichtig

Das Benachrichtigungstool Growl ist seit der Version 1.3 kostenpflichtig. Die Entwickler hoffen so, das Projekt am Leben erhalten und die Mac-OS-X-Software verbessern zu können.

Anzeige

Growl ist seit der Version 1.3 nun eine eigene Anwendung und nicht mehr in den Systemeinstellungen zu finden. Außerdem soll das Benachrichtigungstool künftig in der Lage sein, mit Anwendungen zusammenzuarbeiten, die nicht mittels des Growl-SDKs angepasst wurden, so die Entwickler im eigenen Twitterfeed @GrowlMac. Die von einigen Nutzern in den App-Store-Bewertungen kritisierte fehlende Möglichkeit zum Entfernen des Growl-Icons aus der Menüleiste von Mac OS X könnte in einer späteren Version wieder hinzukommen.

  • Growl 1.3 - Displaykonfiguration (Bild: Growl)
  • Growl 1.3 - verschiedene Arten von Benachrichtungsfenstern (Bild: Growl)
  • Growl 1.3 - die Benachrichtigungshistorie (Bild: Growl)
  • Growl 1.3 - das Konfigurationsmenü (Bild: Growl)
  • Growl 1.3 - das Konfigurationsmenü (Bild: Growl)
Growl 1.3 - das Konfigurationsmenü (Bild: Growl)

Dass Growl ab der Version 1.3 nun plötzlich kostenpflichtig ist, liegt den Entwicklern zufolge am stark geschrumpften Team. Es umfasse nur noch zwei Leute. Um die Software allerdings schneller weiterentwickeln und längst geplante Funktionserweiterungen einsetzen zu können, braucht es finanzielle Unterstützung. Im App Store kostet Growl 1.3 derzeit 1,59 Euro. Der immer noch funktionierende kostenlose Vorgänger 1.2.2 kann aber noch auf der Growl-Webseite heruntergeladen werden.

Über Growl können etwa ein Instant Messenger oder ein E-Mail-Programm mittels Benachrichtigungsfenster über eintreffende Nachrichten informieren. Oder ein FTP-Client kann mitteilen, wenn Dateien auf einem bestimmten Server verfügbar sind. Alternativ gibt es auch eine gesprochene Nachricht. Die Nachrichten können über das Netzwerk auch an andere Systeme weitergeleitet werden. Mit Apples Anwendungen wie Mail kann Growl weiterhin nicht zusammenarbeiten.

Der von anderen Entwicklern betreute Growl-Ableger Growl für Windows scheint weiterhin kostenlos zu sein. Zumindest findet sich noch kein anderer Hinweis auf der Projektwebseite.


I doubt it 22. Jan 2012

Seit Growl 1.3 kann jede Software das Framework selbst einbauen und mitliefern. Damit ist...

I doubt it 22. Jan 2012

Und außerdem kann seit Growl 1.3 jede Software das Framework einbauen und mitliefern...

jokey2k 11. Okt 2011

Apple hat sich selbst immer auf das wesentliche beschränkt und sowas anderen überlassen...

Yeeeeeeeeha 04. Okt 2011

Die korrekte Formulierung wäre: Mail arbeitet nicht mit Growl, auf der Homepage von Growl...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT Systemadministrator (m/w) IT Service Transition und IT Service Operation
    KfW Bankengruppe, Berlin
  2. Mitarbeiter (m/w) im Bereich Vorentwicklung Fahrerassistenzsysteme und hochautomatisiertes Fahren
    Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim
  3. Systems Coordinator Sales (m/w)
    CROWN Gabelstapler GmbH & Co. KG, Feldkirchen bei München
  4. Betreuer (m/w) SAP HCM Organisationsmanagement
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. Superman 1-5 - Die Spielfilm Collection - (Blu-ray)
    12,99€ inkl. Versand
  2. VORBESTELLBAR: Terminator: Genisys Skull & 3D Steelbook (+Blu-ray) [Limited Edition]
  3. Fack ju Göhte [Blu-ray]
    7,50€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Microsoft gibt Enterprise-Version frei

  2. Schwachstellen

    Fernzugriff öffnet Autotüren

  3. Die Woche im Video

    Windows 10 bis zum Abwinken

  4. Oneplus Two im Hands On

    Das Flagship-Killerchen

  5. #Landesverrat

    Range stellt Ermittlungen gegen Netzpolitik.org vorerst ein

  6. Biomimetik

    Roboter kann über das Wasser laufen

  7. Worms

    Kampfwürmer für zu Hause und die Hosentasche

  8. SQL-Dump aufgetaucht

    Generalbundesanwalt.de gehackt

  9. Brandgefahr

    Nvidia ruft das Shield Tablet zurück

  10. Tembo the Badass Elephant im Test

    Elefant im Elite-Einsatz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Microsoft: Die Neuerungen von Windows 10
Microsoft
Die Neuerungen von Windows 10
  1. Neuer Windows Store Windows 10 erlaubt deutlich weniger Parallelinstallationen
  2. Microsoft DVD-Player-App für Windows 10 nicht für jeden gratis
  3. Windows 10 Startmenü macht nach 512 Einträgen schlapp

SIOD: Wenn die Anzeige auch in der Zeitung blinkt
SIOD
Wenn die Anzeige auch in der Zeitung blinkt
  1. Electric Skin Nanoforscher entwickeln hautähnliches Farbdisplay
  2. Panasonic FZ300 Superzoom-Kamera arbeitet mit f/2,8-Objektiv und 4K-Auflösung
  3. Panasonic Lumix GX8 Systemkamera ermöglicht Scharfstellung nach der Aufnahme

Windows 10 im Tablet-Test: Ein sinnvolles Windows für Tablets
Windows 10 im Tablet-Test
Ein sinnvolles Windows für Tablets
  1. Windows 10 Erzwungene Updates können Treiberfehler verursachen
  2. Microsoft Pro-Lizenz von Windows 10 kostet 280 Euro
  3. Aldi Erste Notebooks und PCs mit Windows 10 ab dem 30. Juli

  1. Re: Failphone ohne NFC

    Katsuragi | 11:48

  2. Re: wieder fester akku

    Katsuragi | 11:42

  3. Re: Upgrade als Nueinstallation?

    windowstester23 | 11:13

  4. Nix da, Rücktritt!

    moppler | 11:12

  5. Re: Warum bitte updaten????

    SoniX | 11:12


  1. 11:22

  2. 10:34

  3. 09:37

  4. 18:46

  5. 17:49

  6. 17:26

  7. 16:39

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel