Anzeige
Zune HD
Zune HD (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Microsoft

Der Zune ist tot

Microsoft wird die Produktion der Mediaplayer unter der Marke Zune einstellen. Support und Garantieleistungen will das Unternehmen aber weiterhin leisten. Nur wie lange das der Fall sein soll, sagt Microsoft nicht.

Anzeige

Mit einer knappen Mitteilung auf der Microsoft-Seite Zune.net kündigt das Unternehmen das Aus für die Zunes an. Da man sich für Mediengeräte auf Windows Phone konzentriere, so Microsoft, stelle man die Produktion der Zunes ein. Das bedeute aber für die Besitzer eines solchen Geräts "absolut nichts", betont das Unternehmen.

Die Onlinedienste für Zune sollen weiter betrieben werden, und auch Garantieleistungen erbracht werden - auch, wenn man sich jetzt eines der letzten Geräte kauft, betont Microsoft. Wie lange diese Leistungen aber erbracht werden und ob es die für den Betrieb nötige Zune-Software für den PC auch in neuen Versionen geben wird, lässt das Unternehmen offen. Dass es womöglich keine neuen Zunes geben wird, war bereits im März 2011 bekanntgeworden; dass die Produktion der bisherigen Geräte eingestellt wird, hat Microsoft jetzt erst bestätigt.

Microsoft brachte den ersten Zune mit Festplatte Ende 2006 auf den Markt - das Design war klar an Apples iPod angelehnt. Eine Besonderheit war die Funktion, Songs per WLAN zwischen zwei Zunes auszutauschen. Erst mit dem Zune HD, der in Europa nie von Microsoft selbst vertrieben wurde, erschien Mitte 2009 eine Version mit Touchscreen und Flashspeicher, die auch im Test überzeugte. Microsoft führte mit diesem Gerät die Orientierung der Benutzeroberfläche an Kacheln ein, was später auch für Windows Phone 7 übernommen wurde.

Seit dem ersten Zune hatte das Unternehmen stets betont, es handle sich bei den Geräten nicht nur um Versuchsballons, dahinter stecke eine langfristige Strategie. Immerhin fünf Jahre hat Microsoft sie nun auch umgesetzt. Von einem Ausverkauf der abgekündigten Geräte kann bisher noch nicht gesprochen werden: Der Zune HD mit 16 GByte kostet im US-amerikanischen Amazon-Store immer noch über 200 Dollar.


eye home zur Startseite
derKlaus 05. Okt 2011

Zune als Marke gibts weiterhin. Der Onlinedienst für Musik und Filme heißt weiterhin Zune...

derKlaus 05. Okt 2011

Naja, WP7 und Bing sind meiner Meinung nach politisch wichtig. Mit Bing möchte man google...

derKlaus 05. Okt 2011

Ich hab noch einen bricked Zune HD 16 Gig, der wird als APX Plattform erkannt. Falls...

kmork 04. Okt 2011

Nachdem andere hier ja bereits ihren Windows8-Staubsaugervertreter raushängen gelassen...

TTX 04. Okt 2011

Meiner Meinung nach sogar ein Fehler, ich kenne einige Leute die inzwischen ein WP7...

Kommentieren


Macadelic / 04. Okt 2011

Adieu Microsoft Zune



Anzeige

  1. Software-Qualitätsingen- ieur (m/w)
    Cambaum GmbH, Baden-Baden
  2. PHP Entwickler für webbasierte Branchensoftware (m/w)
    OktoPOS Solutions GmbH, Hamburg
  3. IT Subject Matter Expert (SME) (m/w) Contract Management System for the strategic project GET ONE
    Daimler AG, Stuttgart
  4. Senior Consultant SAP HCM (m/w)
    über Mentis International Human Resources GmbH, Nordbayern

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Battlefield 1 - Collector's Edition [PC & Konsole]
    209,99€/219,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. VORBESTELLBAR: Final Fantasy XV Deluxe Edition (PS4/Xbox One)
    89,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. JETZT VERFÜGBAR: Overwatch - Origins Edition - [PC]
    59,00€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Zcryptor

    Neue Ransomware verbreitet sich auch über USB-Sticks

  2. LTE-Nachfolger

    Huawei schließt praktische Tests für Zukunftsmobilfunk ab

  3. Beam

    Neues Modul für Raumstation klemmt

  4. IT-Sicherheit

    SWIFT-Hack vermutlich größer als bislang angenommen

  5. Windows 10

    Microsoft bringt verdoppelten Virenschutz

  6. Audience Network

    Facebook trackt auch Nichtnutzer für Werbezwecke

  7. Statt Fernsehen

    Ministerrat will europaweite 700-MHz-Freigabe für Breitband

  8. Gran Turismo Sport

    Ein Bündnis mit der Realität

  9. Fensens Parksensor

    Einparken mit dem Smartphone

  10. Telefónica

    Microsoft und Facebook bauen 160-TBit/s-Seekabel nach Europa



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Hyperloop Global Challenge: Jeder will den Rohrpostzug
Hyperloop Global Challenge
Jeder will den Rohrpostzug
  1. Hyperloop HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen
  2. Hyperloop One Der Hyperloop fährt - wenn auch nur kurz
  3. Inductrack Hyperloop schwebt ohne Strom

Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  2. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden
  3. id Software Dauertod in Doom

Darknet: Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
Darknet
Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
  1. Privatsphäre 1 Million Menschen nutzen Facebook über Tor
  2. Security Tor-Nutzer über Mausrad identifizieren

  1. Re: Adblocker sind die besseren Antiviren

    D43 | 05:53

  2. Mittelfristig wird ein ganz anderes Rechtekonzept...

    lahmbi5678 | 05:02

  3. Re: Vertrag richtig lesen

    Moe479 | 04:25

  4. Re: MS warnt? Die Unterstützen das doch.

    errezz | 04:06

  5. Re: Gute Idee aus Verbrauchersicht

    Moe479 | 03:51


  1. 17:09

  2. 16:15

  3. 15:51

  4. 15:21

  5. 15:12

  6. 14:28

  7. 14:17

  8. 14:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel