Windows Phone 7: API-Übersetzungen für Qt auf Mango veröffentlicht
Die Mapping API von Microsoft soll Qt-Entwicklern den Umstieg auf Windows Phone 7 erleichtern. (Bild: MicrosoftMicr)

Windows Phone 7

API-Übersetzungen für Qt auf Mango veröffentlicht

Microsoft hat ein Weißbuch für Symbian-Qt-Entwickler veröffentlicht, in dem API-Übersetzungen von Qt auf Windows Phone 7 beschrieben werden. Außerdem soll eine Roadshow in Europa und Australien Entwickler für Windows Phone 7 anwerben.

Anzeige

Nokia und Microsoft wollen Symbian-Qt-Entwickler für die Plattform Windows Phone 7 gewinnen. Eine Anleitung beschreibt die Entsprechungen wichtiger Qt-Schnittstellen unter Mango und soll so den Umstieg für Entwickler von Qt erleichtern. Das Weißbuch umreißt auch die Grundlagen der Programmierung von C#-Applikationen für Mango und bietet zusätzlich Beispiele für Umsteiger. Eine Roadshow, die durch Europa und Australien tingelt, bietet Entwicklern einen Tag Training für die Entwicklung für Windows Phone 7.

Das 100-seitige Weißbuch beschreibt Grundlagen zur Erstellung von Applikationen für Windows Phone 7, etwa Designrichtlinien und eine Beschreibung vorhandener Werkzeuge. Ab Kapitel sechs wird beschrieben, wie bestehende Symbian-Qt-Anwendungen auf Mango portiert werden können. Dazu liefert das Dokument einige Beispiele. Das letzte Kapitel enthält die sogenannte API-Mapping-Werkzeug, die Qt-Calls für Windows Phone 7 übersetzt. Ein weiteres Kapitel führt in die Grundlagen von C# ein.

Zunächst soll das API-Mapping-Werkzeug die Kern-Bibliotheken von Qt 4.7 erfassen, darunter QtCore, QtGui, QtLocation, QtNetwork, QtSensors, QtSql, QtXml, QtWebKit, QML Elements und QML-Komponenten. Entwickler werden eingeladen, eigene Vorschläge für Ergänzungen einzubringen.

In einer Roadshow sollen Entwickler die Möglichkeit bekommen, in einem eintägigen Seminar die Grundlagen der Programmierung für Windows Phone 7 zu erlernen. Der einzige Termin in Deutschland ist am 4. Oktober 2011 im "Nest - Coworking Space" in Berlin.


JeanClaudeBaktiste 29. Sep 2011

Naja, DER kommta ja nächstes Jahr! Und das ist bei weitem nicht die erste Aussage dieser...

Kommentieren



Anzeige

  1. Projektmanager (m/w) für Lohn / Baulohn
    Agenda Informationssysteme GmbH & Co. KG, Rosenheim
  2. Projektmanager ERP Solutions (m/w)
    über CONusio GmbH, Aschaffenburg
  3. Leiter Systemsteuerung (m/w)
    Sparkasse Herford, Herford
  4. Technischer Kundenbetreuer (m/w) am Service-Desk für Videokommunikation
    MVC Mobile VideoCommunication GmbH, Kronberg (bei Frankfurt am Main)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Age of Wonders 3

    Erweiterung Golden Realms mit Halblingen

  2. Programmierschnittstelle

    Nvidias Cuda 6.5 für mehr Tempo und ARM64

  3. Laufzeitumgebung

    Teile von Unity werden quelloffen

  4. Megaupload

    Kim Dotcoms Vermögen bleibt weiter eingefroren

  5. Router

    AVM schließt Sicherheitslücke in MyFritz-App

  6. AntMe V2

    Programmieren lernen mit Ameisen

  7. Android

    Motorola arbeitet an einem 7-Zoll-Tablet

  8. Oculix

    Netflix mit Oculus Rift und Leap Motion steuern

  9. Frequenzen für Mobilfunker

    Wechsel von DVB-T auf DVB-T2 soll 2016 starten

  10. Xbox One

    Microsoft bietet Reparatur oder Umtausch an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Computerspiele: Schlechtes Wetter macht gute Games
Computerspiele
Schlechtes Wetter macht gute Games
  1. Elgato Spiele von Xbox One und PS4 aufnehmen und streamen
  2. Flappy Birds Family Amazon krallt sich die flatternden Vögel
  3. Let's Player "Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"

Sofia: Der fliegende Blick durch den Staub
Sofia
Der fliegende Blick durch den Staub
  1. Audio aus Video Gefilmte Topfpflanze verrät Gespräche
  2. Nahrungsmittel Trinken statt Essen
  3. Bioelektronik Pilze sind die besten Zellschnittstellen

Raspberry B+ im Test: Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
Raspberry B+ im Test
Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
  1. Erweiterungsplatinen Der Raspberry Pi bekommt Hüte
  2. Odroid W Raspberry Pi-Klon für Fortgeschrittene
  3. Eric Anholt Langsamer Fortschritt bei Raspberry-Pi-Grafiktreiber

    •  / 
    Zum Artikel