Nuclear Dawn
Nuclear Dawn (Bild: Iceberg Interactive)

Nuclear Dawn

Viel Counter-Strike und ein bisschen C&C

Action wie in Counter-Strike, dazu aber auch Basisbau und andere Elemente aus Echtzeitstrategiespielen wie Command & Conquer will Nuclear Dawn bieten. Der Onlineshooter auf Basis der Source-Engine ist jetzt über Steam erhältlich.

Anzeige

Ein Spieler aus jedem der beiden Teams übernimmt die Rolle des Commanders: Das ist die wohl wichtigste Besonderheit von Nuclear Dawn, das auf den ersten Blick wie Counter-Strike in einem postapokalyptischen Szenario wirkt. Besagter Kommandant sieht das Geschehen nicht wie die Bodentruppen aus der Ich-Perspektive, sondern von oben. Er kann den Soldaten im Kampfgetümmel zum einen Befehle erteilen, zum anderen aber wie in einem Echtzeitstrategiespiel eine Handvoll von Gebäuden errichten, etwa einen Verteidigungsturm, der selbstständig die eigene Basis verteidigt. Wer die Rolle des Anführers bekommt, bestimmt per Abstimmung das Team.

Alle Bauten müssten durch eine Kette von Energietranspondern mit dem Kraftwerk verbunden sein - just um diesen anfälligen Strom können sich besonders heftige Kämpfe entwickeln. Der Commander ist außerdem dafür zuständig, beschädigte Objekte reparieren zu lassen und trotzdem noch Ressourcen für die Erforschung weiterer Waffen einzusparen.

  • Nuclear Dawn
  • Nuclear Dawn
  • Nuclear Dawn
  • Nuclear Dawn
  • Nuclear Dawn
  • Nuclear Dawn
  • Nuclear Dawn
  • Nuclear Dawn
  • Nuclear Dawn
  • Nuclear Dawn
  • Nuclear Dawn
  • Nuclear Dawn
Nuclear Dawn

Wer lieber mit der Knarre in der Hand mitten im Gefecht steht, als über den Dingen zu schweben, hat die Auswahl zwischen vier Klassen. Ein Assault-Soldat ist für Standardangriffe zuständig, ein Spion kann sich nahezu unsichtbar machen. Die Supportklasse ist unter anderem dafür zuständig, Kameraden zu heilen. Der dicke Exo kann sich zusammenrollen und ist dann nahezu unverwundbar - bis auf einen kleinen Fleck in seinem Nacken, an den sich etwa ein Spion schleichen kann.

Das PC-Spiel des niederländischen Entwicklerstudios Iceberg Interactive ist mit sechs Maps per Steam als Download erhältlich. Am 15. Oktober 2011 erscheint für rund 20 Euro eine verpackte Version mit einigen Extras, etwa einem Artbook. Noch etwas später will Iceberg Interactive zumindest einige der Entwicklerwerkzeuge kostenlos im Internet zur Verfügung stellen.


scinaty 29. Sep 2011

Wer nicht weiß was CS ausmacht sollte auch nicht schreiben, dass andere Titel das gleiche...

grorg 29. Sep 2011

Nö, schau dir erstmal unserer Gesetze an, bevor du lügst. http://dejure.org/gesetze/StGB...

frankabc 29. Sep 2011

Naja, die Rot-Blauen Zwischensequenzen im Trailer sind länger als das schnelle ruckelige...

Sharkx2k 29. Sep 2011

Das sind mal akzeptable Preise für Spiele. Ich werde es mir kaufen.

stefan.tenbuelt 29. Sep 2011

Ist doch genau das als was TF2 damals angekündigt wurde mit dem Commander etc. Dann hörte...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Service Mitarbeiter (m/w) für den Anwender-Support
    DATAGROUP Köln GmbH, München
  2. Teamleiter SAP BI/BO (m/w)
    SCHOTT AG, Mainz
  3. SAP-FI/CO-Inhouse-Berater (m/w)
    Zott SE & Co. KG, Mertingen Raum Augsburg
  4. IT Business Analyst (m/w)
    über HRM CONSULTING GmbH, Wiesbaden

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. The Witcher 3: Wild Hunt
    44,99€ USK 18
  2. VORBESTELLAKTION: Tom Clancy's Rainbow Six Siege
    ab 59,95€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Vorbesteller erhalten Beta-Zugang - Release 13.10.
  3. VORBESTELLAKTION: Star Wars Battlefront (PC/PS4/Xbox One)
    ab 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 19.11.

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Sensor ausgetrickst

    So klaut man eine Apple Watch

  2. CD Projekt Red

    The Witcher 3 hat Speicherproblem auf Xbox One

  3. Microsoft

    OneClip soll eine Cloud-Zwischenablage werden

  4. VR-Headset

    Klage gegen Oculus-Rift-Erfinder Palmer Luckey

  5. Salesforce

    55 Milliarden US-Dollar von Microsoft waren zu wenig

  6. Freedom Act

    US-Senat lehnt Gesetz zur NSA-Reform ab

  7. Die Woche im Video

    Pappe von Google, Fragen zur Überwachung und SSD im Test

  8. One Earth Message

    Bilder und Töne für Außerirdische

  9. Tropico 5

    Espionage mit El Presidente

  10. Tessel

    Offenes Entwicklerboard soll wie Io.js verwaltet werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



FBI-Untersuchung: Hacker soll Zugriff auf Flugzeugtriebwerke gehabt haben
FBI-Untersuchung
Hacker soll Zugriff auf Flugzeugtriebwerke gehabt haben
  1. Identitätsdiebstahl Gesetz zu Datenhehlerei könnte Leaking-Plattformen gefährden
  2. NetUSB Schwachstelle gefährdet zahlreiche Routermodelle
  3. MSpy Daten von Überwachungssoftware veröffentlicht

Windows 10 IoT Core angetestet: Windows auf dem Raspberry Pi 2
Windows 10 IoT Core angetestet
Windows auf dem Raspberry Pi 2
  1. Kleinstrechner Preise für das Raspberry Pi B+ gesenkt
  2. Artik Samsung stellt Bastelcomputer-Serie vor
  3. Hummingboard angetestet Heiß und anschlussfreudig

Yubikey: Nie mehr schlechte Passwörter
Yubikey
Nie mehr schlechte Passwörter
  1. Cyberangriff im Bundestag Ausländischer Geheimdienst soll Angriff gestartet haben
  2. Torrent-Tracker Eztv-Macher geben wegen feindlicher Übernahme auf
  3. Arrows NX F-04G Neues Fujitsu-Smartphone scannt die Iris

  1. Re: "Geheimdienste ... müssten also einen Anwalt...

    Trollfeeder | 06:29

  2. Re: Versteh ich nicht

    Tzven | 04:34

  3. Re: und ich Idiot ...

    regiedie1. | 04:11

  4. Re: Wortwitz? Punchlines?

    Atzeonacid | 04:08

  5. Re: Bester Rapper?

    Atzeonacid | 04:05


  1. 15:05

  2. 14:35

  3. 14:14

  4. 13:52

  5. 12:42

  6. 11:46

  7. 09:01

  8. 18:43


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel