Neue Datentarife: O2s mobiles Internet ab 15 Euro im Monat
(Bild: O2)

Neue Datentarife

O2s mobiles Internet ab 15 Euro im Monat

Telefónica Germany führt neue Tarife für die Internetnutzung mit dem Datenstick ein. Die O2-Verträge sind jeweils zum Monatsende kündbar.

Anzeige

Telefónica Germany bringt ab dem 5. Oktober 2011 neue Datentarife ohne Mindestvertragslaufzeiten. Wie eine O2-Sprecherin Golem.de heute erklärte, kommen drei neue O2-Go-Produkte auf den Markt, die jeweils zum Monatsende gekündigt werden können. Der Kunde kann auch die Tarifpakete wechseln.

Surf Flat M kostet 15 Euro und bietet eine Datenübertragungsrate von maximal 3,6 MBit/s. Nach dem Erreichen eines Datenvolumens von 1 GByte beginnt die Drosselung auf 64 KBit/s durch den Mobilfunkbetreiber.

Die Surf-Flat L bietet für 25 Euro einen Internetzugang mit einer Datentransferrate von 7,2 MBit/s. Reduziert wird hier ab 5 GByte auf 64 KBit/s.

Das Produkt Surf-Flat XL für 35 Euro im Monat erlaubt eine Datenrate von 14,4 MBit/s. Hier bremst der Mobilfunkbetreiber erst bei Erreichen eines Datenvolumens von 7,5 GByte auf eine Geschwindigkeit von 64 KBit/s. Zusätzlich ist in diesem Paket ein Rabatt von 10 Euro für die Internetnutzung im Ausland beinhaltet.

Wer sich für eine Vertragsbindung über 24 Monate entscheidet, bekommt für die ersten zwei Monate keine Rechnung. Dann heißen die Tarifprodukte "O2 Go 24 Monate".

Auch als Prepaid erhältlich

Zugleich bringt der spanische Konzern "O2 Go Prepaid" auf den Markt. Die Tagesflat kostet hier 3,50 Euro und bietet eine Datentransferrate von 7,2 MBit/s. Gedrosselt wird dabei ab 1 GByte auf 64 KBit/s.

Für 15 Euro im Monat gibt es das Prepaid-Produkt Monats-Flat M. Hier wird dem Kunden eine Datentransferrate von nur 3,6 MBit/s gewährt und ebenfalls ab 1 GByte auf 64 KBit/s reduziert.

Für 25 Euro monatlich bekommt der Kunde 7,2 MBit/s bis zur Erreichung der Obergrenze von 5 GByte.

35 Euro Prepaid-Tarif verlangt Telefónica Germany für 7,5 GByte bei einer Geschwindigkeit von 64 KBit/s. Der Datenstick wird jeweils mitgeliefert. Bei allen vier Prepaid-Produkten bekommen die Kunden 15 Euro Startguthaben zusätzlich, wenn sie ihr Konto mit einem Betrag über 30 Euro aufladen.

Gleichzeitig ändern sich auch die Datentarife für Selbstständige, Freiberufler, Klein- und Mittelständler. Das enthaltene Datenvolumen bis zur Drosselung ist dabei mit 1,2 GByte (12 Euro), 6 GByte (20 Euro) und 12 GB (29 Euro) entsprechend größer. Hier gilt eine Mindestvertragslaufzeit von 3 Monaten.


ursfoum14 07. Apr 2012

Ich bin auch dafür das es Volumentarif genannt werden sollte. Zudem auf ein spezielles...

DeVIL-I386 29. Sep 2011

LIDL (Fonic): Netz O2; Ungetrosselt 5GB/Monat; Preis 14,95¤ SIM-Karte kostet 9,95¤; 10...

DeVIL-I386 29. Sep 2011

LIDL (Fonic): Netz O2; Ungetrosselt 5GB/Monat; Preis 14,95¤ SIM-Karte kostet 9,95¤; 10...

john-vogel 29. Sep 2011

Die Zusatzpacks für den o2o haben 3 Monate Laufzeit, während die für den o2 go 1 Monat...

Active 28. Sep 2011

warum willst du da dich auf die Simkarten mit 1 GB beschränken? wenns für nen bissl mehr...

Kommentieren



Anzeige

  1. Anwendungsbetreuer (m/w) Customer Relationship Management (CRM)
    AGRAVIS Raiffeisen AG, Münster
  2. Engineer (m/w) für Software / Hardware im Bereich Gebäudeautomation
    Siemens AG, Stuttgart
  3. System Engineer (m/w) im Bereich IBM SVC und IBM Block Storage
    SVA System Vertrieb Alexander GmbH, Stuttgart
  4. Funktions-/SW-Entwickler (m/w) konventionelle / alternative Antriebe
    Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. NEU: X-Men Zukunft ist Vergangenheit [Blu-ray]
    12,90€
  2. Iron Man 3 (Steelbook) [Blu-ray] [Limited Edition]
    7,97€
  3. VORBESTELLBAR: Die Pinguine aus Madagascar [3D Blu-ray]
    23,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Spionagesoftware

    NSA-Programm Regin zwei Jahre im Kanzleramt aktiv

  2. Biofabrikation

    Forscher wollen Gewebe aus Spinnenseide drucken

  3. Ultrabook-Prozessor

    Intels Skylake ersetzt Broadwell bereits im Frühsommer

  4. GTX-970-Affäre

    AMD veralbert Nvidia per Twitter und verlost Grafikkarten

  5. Spielebranche

    Sega streicht 300 Stellen

  6. Gegen Pegida

    Informatiker und Bitkom für Flüchtlinge und Vielfalt

  7. Smartphones

    Huawei empfindet Windows Phone als Einheitsbrei

  8. FCC

    Erst 25 MBit/s sind in den USA jetzt ein Breitbandanschluss

  9. DVB-T2/HEVC

    Nur ein Betreiber will Antennen-TV in HD aufbauen

  10. Place Tips

    Facebook wird zum Stadtführer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Testplattform für Grafikkarten: Des Golems Zauberwürfel
Testplattform für Grafikkarten
Des Golems Zauberwürfel
  1. Maxwell-Grafikkarte Nvidia korrigiert die Spezifikationen der Geforce GTX 970
  2. Geforce GTX 960 Nvidias neue Grafikkarte ist eine halbe GTX 980
  3. Bis 4 GHz Takt Samsung verdoppelt Grafikspeicher-Kapazität

Grim Fandango im Test: Neues Leben für untotes Abenteuer
Grim Fandango im Test
Neues Leben für untotes Abenteuer
  1. Vorschau 2015 Von Hexern, Fledermausmännern und VR-Brillen
  2. Spielejahr 2014 Gronkh, GTA 5 und #Gamergate
  3. Day of the Tentacle (1993) Zurück in die Zukunft, Vergangenheit und Gegenwart

Fehlender Cache verursacht Ruckler: Nvidias beschnittene Geforce GTX 970 stottert messbar
Fehlender Cache verursacht Ruckler
Nvidias beschnittene Geforce GTX 970 stottert messbar
  1. IMHO Juhu, DirectX 12 gibt's auch für Windows-7-Besitzer
  2. Geforce GTX 965M Sparsamere Alternative zur GTX 870M
  3. MFAA Nvidias temporale Kantenglättung kann mehr

    •  / 
    Zum Artikel