Larry Page
Larry Page (Bild: Google)

Larry Page

"Google ist für sich selbst die größte Bedrohung"

Große Unternehmen fällen Entscheidungen zu langsam und verpassen darum Chancen. Das beklagte Larry Page auf der Google Zeitgeist Conference. Durch die Übernahme von Motorola Mobility verdopple sich die Belegschaft, aber nicht der Börsenwert.

Anzeige

Google steht sich wegen seiner Größe selbst im Weg, weil Entscheidungen in dem Internetkonzern zu langsam gefällt werden. Das erklärte Google-Vorstandschef Larry Page auf der Google Zeitgeist Conference in Paradise Valley, Arizona. Page wurde gefragt, was die größte Bedrohung für Google sei. Seine Antwort kam schnell und deutlich: "Google".

"Es gibt grundsätzlich keine Unternehmen, die erfolgreiche, langsame Entscheidungsprozesse haben. Es gibt nur Unternehmen, die erfolgreiche schnelle Entscheidungswege haben", erklärte Page. "Also ich denke, es ist auch eine natürliche Erscheinung, dass Unternehmen, die größer werden, dazu neigen, die Entscheidungsfindung zu verlangsamen. Und das ist ziemlich tragisch."

Über die Übernahme von Motorola Mobility sagte Page scherzhaft, dass Google damit die Zahl seiner Beschäftigten verdoppeln werde. Der Börsenwert von Google werde sich aber nicht verdoppeln. Daran gemessen sei die 12,5-Milliarden-US-Dollar-Übernahme relativ klein.

Am 14. Juli 2011 hatte Page gesagt, dass Google die Geschwindigkeit der Umsetzung von Managemententscheidungen erhöht habe. Die internen Abläufe seien bereits effizienter. Dies sei jetzt noch nicht "von außen sichtbar", werde aber künftig deutlicher zu erkennen sein.

Im April 2011 übernahm Page die Unternehmensführung von Eric Schmidt mit dem Versprechen, die Managemententscheidungen in dem Internetkonzern zu beschleunigen und die internen Strukturen zu vereinfachen. Google sei "nur bei einem Prozent dessen, was möglich ist", kritisierte Page bei der Vorstellung der Quartalsergebnisse des Unternehmens im Juli 2011. Eines der wichtigsten Ziele sei, dass das Unternehmen schneller reagiere.


Lokster2k 29. Sep 2011

...einen (Real-, nicht Börsen-)Wert festzulegen, den eine Firma nicht überschreiten darf...

benji83 29. Sep 2011

Ausser für Emacs! SCNR

JeanClaudeBaktiste 29. Sep 2011

& Facebook vor allem. Facebook macht nun auf Politiklobbyismus in den USA und der EU...

Fizze 28. Sep 2011

"Wir archivieren bloss das ganze Usenet mit euren Namen, egal was ihr geschrieben habt...

NIKB 28. Sep 2011

Mein spezieller Freund, der Leo, ist ja jetzt wieder frei und freut sich sicher über...

Kommentieren



Anzeige

  1. Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter für die IT-technische Unterstützung der Haushaltsabteilung im Referat II A 7
    Bundesministerium der Finanzen, Berlin
  2. Scientific Employees (m/w) for the division Audio & Multimedia
    Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  3. IT-Spezialist (m/w)
    über Hanseatisches Personalkontor Bremen, Großraum Bremen
  4. (Junior) PHP- / Webentwickler (m/w)
    über ACADEMIC WORK, München

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Mad Max: Fury Road Sammleredition (3D-Steelbook & Interceptor-Modell) [3D Blu-ray] [Limited Edition]
    129,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. NEU: Blu-rays je 6,97 EUR oder günstiger
    (u. a. Bad Country, Nirgendwo in Afrika, Elvis Presley, The Breed)
  3. Warrior [Blu-ray]
    5,99€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Set-Top-Box

    Neues Apple TV soll teurer werden, aber Sprachsuche bieten

  2. Kickstarter

    Kultkamera Holga soll digital werden

  3. Elektroauto

    Tesla Model X wird teuer

  4. Lenovo Yoga Tab 3 Pro

    10-Zoll-Tablet mit eingebautem 70-Zoll-Projektor

  5. Smartwatches

    Motorola stellt neue Moto 360 und Moto 360 Sport vor

  6. Umfrage

    Jeder vierte Nutzer hat Probleme beim Streaming

  7. Asus GX700

    Übertakter-Notebook läuft mit WaKü und geheimer Nvidia-GPU

  8. Testlauf

    Techniker Krankenkasse zahlt Ärzten Online-Videosprechstunde

  9. Mate S im Hands On

    Huawei präsentiert Smartphone mit Force-Touch-Display

  10. Smartwatch

    Huawei Watch kostet so viel wie Apple Watch



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Primove in der Hauptstadt: Berlin hat wieder eine E-Bus-Linie
Primove in der Hauptstadt
Berlin hat wieder eine E-Bus-Linie
  1. Berliner Verkehrsbetriebe Update legt elektronischen Echtzeit-Fahrplan tagelang lahm
  2. Bombardier Primove Eine E-Busfahrt, die ist lustig
  3. Bombardier Primove Erste Tests mit Induktionsbussen in Berlin

Digiskopie ausprobiert: Ich schau dir in die Augen, Wildes!
Digiskopie ausprobiert
Ich schau dir in die Augen, Wildes!
  1. Modulo Neue Kamera belichtet nie über
  2. Obstruction-Free Photography Algorithmus entfernt störende Elemente aus Fotos
  3. Flir One Hochauflösende Wärmebildkamera für iOS und Android

Snowden-Dokumente: Die planmäßige Zerstörungswut des GCHQ
Snowden-Dokumente
Die planmäßige Zerstörungswut des GCHQ
  1. Macbooks IBM wechselt vom Lenovo Thinkpad zum Mac
  2. Liske Bitkom schließt Vorstandsmitglied im Streit aus
  3. IuK-Kommission Das Protokoll des Bundestags-Hacks

  1. 50 USD Aufpreis für mehr Speicher

    marcel.mustermann | 08:42

  2. Re: Und Tschüss ....

    violator | 08:41

  3. Re: Es wird Zeit dass die Grossen diesen Rebell

    Trollversteher | 08:40

  4. Teurer, geringere Reichweite, geringere...

    wasabi | 08:39

  5. Helligkeit vom Projektor

    CîemBao | 08:39


  1. 08:38

  2. 08:24

  3. 08:18

  4. 22:20

  5. 21:45

  6. 21:17

  7. 18:20

  8. 17:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel