Serie Pure Power L8

Günstigere Netzteile bis 730 Watt von Be Quiet

Der deutsche Distributor Listan bietet unter seiner Marke Be Quiet vier neue Netzteile für Desktop-PCs an. Die L8 genannte Serie bietet bis zu vier PCIe-Anschlüsse für Grafikkarten und kostet weniger als frühere Geräte.

Anzeige

Mit der neuen Serie Pure Power L8 bietet Be Quiet zunächst vier Netzteile von je 430, 530, 630 und 730 Watt Gesamtleistung an. Die Preisempfehlungen betragen rund 70, 90, 100 und 110 Euro. Damit sind die neuen Wandler etwas günstiger als vergleichbar starke und ähnlich ausgestattete Netzteile von Be Quiet.

Dafür bieten sie auch nur eine Effizienz, die dem Siegel "80 Plus Bronze" gerecht werden soll. Bei 20 Prozent Last, was dem Idle-Betrieb der meisten Desktop-PCs entspricht, müssen die Bronze-Netzteile nur einen Wirkungsgrad von 82 Prozent erreichen, Geräte nach 80 Plus Gold kommen auf 87 Prozent. Die tatsächliche Effizienz hängt jedoch stark von der Art der Last ab, laut Be Quiet erreichen die Netzteile einen Wirkungsgrad von bis zu 88 Prozent.

  • Datenblatt der neuen Netzteile
  • Pure Power L8 mit Verpackung
  • Das Kabel-Management der neuen Netzteile
  • Leistung der verschiedenen Spannungen
Datenblatt der neuen Netzteile

Das kleinste Modell mit 430 Watt ist mit je einem Anschluss für PCIe-Stromversorgung mit 6 und 8 Pins ausgestattet, was schon für die meisten Grafikkarten der Oberklasse reicht. Beim 530-Watt-Gerät gibt es zwei achtpolige Verbindungen, die beiden stärksten Netzteile der Serie L8 sind mit je zwei Anschlüssen für 6- und 8-polige Kabel versehen.

Alle Geräte verfügen über ansteckbare Kabel für Laufwerke und Grafikkarten, so dass nur so viele Leitungen durch den PC gezogen werden müssen, wie tatsächlich benötigt werden. Die 12-Zentimeter-Lüfter erreichen nach Angaben des Herstellers eine minimale Lautstärke von 15 Dezibel. Das ist schon aus geringem Abstand unhörbar. Auch das stärkste Netzteil soll unter voller Last höchstens 29 Dezibel erreichen, die kleineren Modelle bleiben leiser. Die Netzteile werden derzeit an den Handel ausgeliefert.


iRofl 28. Sep 2011

Juhuhu, hahaha, hihihi... ah lol. Jaja die machen die besten Netzteile UND die...

Kommentieren



Anzeige

  1. Informatiker/in
    Lechwerke AG, Augsburg
  2. Trainee (m/w) für Telematik-Anwendungen im After Sales
    Daimler AG, Stuttgart
  3. Java Entwickler (m/w)
    Siemens AG, Erfurt
  4. Business Analyst / Projekt Manager (m/w)
    Parts Europe GmbH, Wasserliesch bei Trier

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Vic Gundotra

    Chef von Google Plus verlässt das Unternehmen

  2. Quartalsbericht

    Amazon weiter mit hohem Umsatz und etwas Gewinn

  3. Quartalsbericht

    Microsofts Gewinn und Umsatz fallen

  4. Element

    Schenkers Windows-Tablet ab 350 Euro - aber ohne Tastatur

  5. Epic Games

    Unreal Engine 4.1 mit Zugriff auf Konsolen-Quellcode

  6. Heartbleed-Bug

    Techfirmen zahlen Millionen für Open-Source-Sicherheit

  7. Sofortlieferung

    Base liefert Smartphone noch am gleichen Tag

  8. Leica T

    Teure Systemkamera mit Touchscreen

  9. The Elder Scrolls Online

    Inhaltserweiterung und Goldfarmer

  10. Sensabubble

    Display aus duftenden Seifenblasen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Conversnitch: Die twitternde Abhörlampe
Conversnitch
Die twitternde Abhörlampe

Conversnitch ist eine kleine Lampe, die unauffällig Gesprächsfetzen aus ihrer Umgebung mitschneidet, online eine Spracherkennung durchführt und den Text auf Twitter postet. Die Kunstaktion soll das Bewusstsein für die alltägliche Überwachung wecken.

  1. Menschenrechte Schärfere Exportkontrollen für Spähprogramme gefordert
  2. NSA-Skandal "Europa ist doch keine Kolonie"
  3. Frankreich Geheimdienst greift auf alle Daten von Orange zu

Microsoft: Remote-Desktop-App für Windows Phone
Microsoft
Remote-Desktop-App für Windows Phone

Microsoft hat eine Remote-Desktop-App für Windows Phone veröffentlicht. Damit kann aus der Ferne von einem Smartphone auf einen anderen Windows-Rechner zugegriffen werden, ohne dass auf diesem eine spezielle Software installiert sein muss.

  1. Cortana im Test Gebt Windows Phone eine Stimme
  2. Smartphones Nokia und HTC planen Updates auf Windows Phone 8.1
  3. Ativ SE Samsungs neues Smartphone mit Windows Phone

Palcohol: Der Cocktail in Pulverform
Palcohol
Der Cocktail in Pulverform

Mit kleinem Gepäck unterwegs und trotzdem nicht auf den abendlichen Drink verzichten? Ein US-Unternehmen hat Rum und Wodka in Pulver verwandelt. Zum Trinken einfach mit Wasser aufgießen - zum Schnupfen jedoch nicht geeignet.

  1. OLED Das merkwürdige Bindungsverhalten organischer Halbleiter
  2. Max-Planck-Institut Quantencomputer werden Silizium-Chips ähnlicher
  3. Kognitionswissenschaft Computer erkennt 21 Gesichtsausdrücke

    •  / 
    Zum Artikel