Bioware: Hilfe für Sternenkrieger kommt aus Irland
Star Wars: The Old Republic (Bild: Bioware)

Bioware

Hilfe für Sternenkrieger kommt aus Irland

Wer in Star Wars: The Old Republic irgendwelche Schwierigkeiten hat, bekommt Hilfe aus einer neuen Niederlassung von Bioware in Irland. Dort sollen 200 Mitarbeiter die Onlinerollenspieler betreuen.

Anzeige

Im irischen Städtchen Galway bündelt sich künftig ein vergleichsweise großer Teil des interstellaren Wissens um Jedis, Sternenkrieger und die Macht. Bioware hat dort ein Servicezentrum eröffnet, dessen Mitarbeiter sich um den Kundendienst für Star Wars: The Old Republic kümmern sollen; das Onlinerollenspiel geht am 22. Dezember 2011 in Europa an den Start.

Bei Bioware in Galway sollen langfristig rund 200 Angestellte arbeiten, derzeit gibt es noch zahlreiche offene Stellen. Für die EA-Tochter ist es die erste Niederlassung außerhalb des nordamerikanischen Kontinents. "Ich begrüße die Entscheidung von EA und Bioware, den Kundenservice hier in Galway anzusiedeln und 200 neue Jobs anzubieten. Unser Regierungsprogramm sieht die Spielebranche als ein wichtiges Wachstumsfeld", sagte Irlands Premierminister Enda Kenny.


sternsche 17. Okt 2011

Wie denn? Ich spiel seit Ewigkeiten kein WAR mehr.. obwohl es echt lustig war..

Nolan ra Sinjaria 27. Sep 2011

Durch die Tür hinaus, zur linken Reihe, jeder nur einen Fisch.

Chatlog 27. Sep 2011

Wir haben etwa 1.400.000 Arbeitnehmer, da sind 200 schon eine gewisse Groesse. Das...

Kommentieren



Anzeige

  1. Anwendungsadministrator/IT-L- eiter (m/w)
    Wwe. Th. Hövelmann GmbH & Co. KG, Rees
  2. Senior Web-Entwickler (m/w)
    S Broker AG & Co. KG, Wiesbaden
  3. Ingenieur (m/w) Informationstechnik
    Netze BW GmbH, Stuttgart
  4. Softwareentwickler (m/w) .NET/C#
    Seven2one Informationssysteme GmbH, Karlsruhe

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Hotfix verfügbar

    Microsoft bestätigt gefährliche OLE-Lücke

  2. Homespots

    Kabel Deutschland zählt 500.000 WLAN-Hotspots

  3. Android

    Google vereinfacht Zertifizierungsprozess

  4. Samba

    Amazon bringt Active Directory in die Cloud

  5. Gesetzentwurf

    Ungarn will Steuer von 49 Cent pro GByte erlassen

  6. Nokia

    Offline-Navigation Here für alle Android-Geräte

  7. Test F1 2014

    Monotonie auf der Strecke

  8. Projekt Phoenix

    Open-Source-Alternative zu Apples Swift

  9. Phishing

    Gezielte Angriffe über Onlinewerbung

  10. Thomas Gleixner

    Echtzeit-Linux wird Hobbyprojekt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Windows 10 Technical Preview ausprobiert: Die Sonne scheint aufs Startmenü
Windows 10 Technical Preview ausprobiert
Die Sonne scheint aufs Startmenü
  1. Microsoft Neue Fensteranimationen für Windows 10
  2. Windows 10 Microsoft will nicht an das unbeliebte Windows 8 erinnern
  3. Windows 10 Microsoft arbeitet an Desktop-Benachrichtigungszentrum

Kazam Tornado 348 ausprobiert: Das dünnste Smartphone der Welt hat ein versichertes Display
Kazam Tornado 348 ausprobiert
Das dünnste Smartphone der Welt hat ein versichertes Display

Google: Nexus 9 als erstes Tablet mit 64-Bit-Tegra von Nvidia
Google
Nexus 9 als erstes Tablet mit 64-Bit-Tegra von Nvidia
  1. Android L Das L steht für Lollipop
  2. Volantis Nexus 9 bekommt FCC-Zertifizierung

    •  / 
    Zum Artikel