Abo
  • Services:
Anzeige
Frauen nach überraschendem Pfefferspray-Angriff eines Polizisten
Frauen nach überraschendem Pfefferspray-Angriff eines Polizisten (Bild: The Other 99 Percent/Youtube)

Occupy Wall Street

Polizeibrutalität und Widerstand im Netz

Frauen nach überraschendem Pfefferspray-Angriff eines Polizisten
Frauen nach überraschendem Pfefferspray-Angriff eines Polizisten (Bild: The Other 99 Percent/Youtube)

US-Bürger protestieren gegen die Urheber der Wirtschaftskrise - und die New Yorker Polizei antwortete mit Gewalt. Entsprechend viel Aufsehen erregen die Fotos im Netz, die Videos auf Youtube und die Livestreams.

Der 24. September 2011 sollte laut einem Anonymous-Aufruf der Tag der Vergeltung ("Day of Vengeance") gegen Wallstreet-Unternehmen, Bankinstitutionen und das NYC Police Department werden. Als eine von vielen Gruppen rief Anonymous auch zur Teilnahme an Demonstrationen auf.

Anzeige
 
Video: PEACEFUL FEMALE PROTESTORS PENNED IN THE STREET AND MACED- OccupyWallStreet

Unter dem Motto Occupy Wall Street standen am vergangenen Samstag bei den Protesten allerdings andere als die Initiatoren der Proteste im Fokus der weltweiten Berichterstattung: die New Yorker Polizisten, die Augenzeugenberichten zufolge weiter mit körperlicher Gewalt gegen die friedlichen Demonstranten vorgingen. Auf Youtube wurden einige Szenen veröffentlicht. In einem Video ist zu sehen, wie einige Frauen ohne erkennbare Vorwarnung von Polizisten abgedrängt und mit Pfefferspray angegriffen (weiteres Video) werden. Andere zeigen, wie Demonstranten zu Boden gestoßen werden. Dazu gibt es viele Fotos, die Ähnliches zeigen.

Indy-Medien geben zusätzlich mit Laptops und Livestreams einen Eindruck vom Geschehen, liefern Interviews und Kommentare. Einige Vertreter dieser Medien wurden selbst von der Polizei festgenommen, wie Marisa Holmes. Ihr Equipment wurde beschlagnahmt. Einige Teams bitten um Unterstützung, darunter das Team des Global-Revolution-Livestream, der seit zehn Tagen auf Sendung ist. Zu seinen Unterstützern zählt nach eigenen Angaben das Anonymous-Kollektiv.

New Yorks Polizeichef erhebt laut Global Revolution den Vorwurf, die im Netz veröffentlichten Videos zeigten nicht die ganze Wahrheit und seien tendenziös zugeschnitten. Die bunt zusammengewürfelten Organisatoren von Occupy Wall Street forderten ihrerseits den Rücktritt des Polizeichefs.

Die größtenteils friedlichen Blockaden rund um die von Finanzinstitutionen dominierte Wall Street waren laut Polizei nicht angemeldet. Auf Seiten der Polizei soll es mindestens einen Verletzten gegeben haben, über die Zahl der verletzten Demonstranten ist nichts bekannt. Laut der National Lawyer's Guild, die den Protestierenden rechtliche Hilfe anbietet, wurden am Samstag, dem 24. September 2011 alleine 100 Menschen festgenommen. Die Proteste gingen auch am Sonntag weiter und sollen fortgesetzt werden.


eye home zur Startseite
Mit_linux_wär_d... 29. Okt 2011

Nur weil ein Kohl, ein Schröder und eine Merkel getreu dem neoliberalen Credo den Banken...

Mit_linux_wär_d... 29. Okt 2011

Aha, und als besonders geschickte Deeskalationsmaßnahme sprüht man dann mal grundlos...

dakira 27. Sep 2011

Ach.. naja.. die kennen das da schon auch. In einem Augenzeugenbericht aus dem Boston...

Audioslave 27. Sep 2011

Am 25.9. auf Spiegel.de: http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,788243,00.html

GodsBoss 27. Sep 2011

Ich gebe dir mal einen Tipp: Die Nationalsozialisten haben sich aus Propagandagründen so...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Stuttgart
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  3. Dataport, Hamburg
  4. Media-Saturn IT-Services GmbH, Ingolstadt


Anzeige
Top-Angebote
  1. 849,90€
  2. 15€ sparen mit Gutscheincode GTX15
  3. Boomster 279,99€, Consono 35 MK3 5.1-Set 333,00€, Move BT 119,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Zenbook 3 im Test

    Macbook-Konkurrenz mit kleinen USB-Typ-C-Problemen

  2. id Software

    Update für Doom entfernt Denuvo

  3. Project Evo

    Microsofts Vorbereitungen für einen Echo-Konkurrenten

  4. Industrial Light & Magic

    Wenn King Kong in der Renderfarm wütet

  5. Auto

    Faraday Future zeigt neue Details seines Elektro-SUVs

  6. iTunes

    Apple plant Streaming aktueller Kinofilme

  7. Bluetooth 5

    Funkleistung wird verzehnfacht

  8. Microsofts x86-Emulator für ARM

    Yes, it can run Crysis

  9. Spielebranche

    Shadow Tactics gewinnt Deutschen Entwicklerpreis 2016

  10. Erotik-Abo-Falle

    Verdienen Mobilfunkbetreiber an WAP-Billing-Betrug mit?



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Wars Rogue One VR Angespielt: "S-Flügel in Angriffsposition!"
Star Wars Rogue One VR Angespielt
"S-Flügel in Angriffsposition!"
  1. Electronic Arts Battlefield 1 läuft offenbar viel besser als Battlefield 4
  2. Battlefield 1 im Test Kaiserschlacht und Kriegstauben der Spitzenklasse
  3. Electronic Arts Battlefield 1 erscheint mit 16er-USK

Kosmobits im Test: Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!
Kosmobits im Test
Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!
  1. HiFive 1 Entwicklerboard mit freiem RISC-Prozessor verfügbar
  2. Simatic IoT2020 Siemens stellt linuxfähigen Arduino-Klon vor
  3. Calliope Mini Mikrocontroller-Board für deutsche Schüler angekündigt

Gigaset Mobile Dock im Test: Das Smartphone wird DECT-fähig
Gigaset Mobile Dock im Test
Das Smartphone wird DECT-fähig

  1. Re: Kennt hier irgendwer jemanden der davon leben...

    My1 | 10:48

  2. Re: Stinkefinger an Intel

    Dieselmeister | 10:47

  3. Re: DSL-Community

    RipClaw | 10:46

  4. Re: Das Kostenmanagment ist das Problem.

    TrollNo1 | 10:45

  5. Re: Nur Snapdragon 820?

    Dieselmeister | 10:45


  1. 10:37

  2. 10:28

  3. 10:00

  4. 09:00

  5. 08:01

  6. 07:44

  7. 07:35

  8. 07:19


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel