Pico-Zelle: Lufthansa wird SMS im Flugzeug ermöglichen
(Bild: Lufthansa)

Pico-Zelle

Lufthansa wird SMS im Flugzeug ermöglichen

Die Lufthansa wird an Bord von Flugzeugen die Nutzung von SMS ermöglichen. An dem Verbot der Sprachtelefonie ändert sich jedoch nichts.

Anzeige

Bei der Lufthansa soll während des Fluges die Übermittlung von SMS unterstützt werden. "Möglicherweise werden wir den Versand und Empfang von SMS an Bord erlauben. Das könnten wir technisch ermöglichen, ohne damit gleichzeitig das Telefonieren zuzulassen", sagte Lufthansa-Vorstand Carsten Spohr der Süddeutschen Zeitung. Technisch könnte die Lufthansa auch während des Fluges die Sprachtelefonie am Mobiltelefon ermöglichen. "Aber wir wollen das nicht", erklärte Spohr. "Die Passagiere schätzen es, dass es an Bord einen Ort der Ruhe gibt."

Ein Sprecher der Lufthansa sagte Golem.de, dass die Einführung einer SMS-Unterstützung im Flugzeug sicher kommen werde. Der Zeitpunkt stehe allerdings noch nicht fest. "Wir werden SMS-Funktionalität über eine Pico-Zelle an Bord realisieren, genau wie bei Flynet, dem Internetzugang in unseren Flugzeugen."

Dabei gehe es nicht darum, einfach an Bord ohne weitere technische Unterstützung SMS zu verschicken. Durch das Luftfahrtbundesamt sei der Gebrauch von Mobiltelefonen an Bord untersagt. "Das gilt auch weiterhin", sagte der Sprecher.

Die Pico-Zelle an Bord sei dagegen erlaubt. "Dabei ist das Funknetz lokal, wodurch die Handys extrem schwach strahlen, weil die Basisstation in unmittelbarer Nähe ist." Bei Mobilfunknutzung im Flugzeug nimmt die Pico-Zelle die Signale auf und leitet sie über eine Außenantenne an einen Satelliten, der das Signal zu einer Mobilfunkstation weiterleitet.

Die Lufthansa sei weiterhin mit der Akzeptanz ihrer Internetzugänge auf Interkontinentalflügen zufrieden. "Das ist jetzt weiter ausgebaut worden und wird von den Kunden gut angenommen. Doch die Nutzung ist tageszeitabhängig und auf Tagflügen stärker als auf Nachtflügen", sagte der Sprecher über den WLAN-Service im Flugzeug.

Im Februar 2011 war geplant, Flynet bis Ende 2011 auf fast dem gesamten Langstreckennetz der Lufthansa anzubieten.


kdg 26. Sep 2011

Na hoffentlich nicht. Aber es steht außer Zweifel, dass die Mehrheit der Telefonierer...

fratze123 26. Sep 2011

mobiltelefone stören keineswegs die flugzeugelektronik. sie stören lediglich die meisten...

Kommentieren



Anzeige

  1. Abteilungsleiter/in
    Robert Bosch GmbH, Renningen
  2. Java-Anwendungsentwickler / -innen
    Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  3. Projektleiter Software Standardisierung (m/w) Schwerpunkt Fördertechnik
    Dürr Systems GmbH, Bietigheim-Bissingen
  4. Business Analyst SAP (m/w)
    CSL Behring GmbH, Marburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. iPad Air 2 im Test

    Toll, aber kein Muss

  2. Nocomentator

    Filterkiste blendet Sportkommentare aus

  3. Gameworks

    Nvidia rollt den Rasen aus

  4. Rolling-Release

    Opensuse Factory und Tumbleweed werden zusammengeführt

  5. Project Ara

    Google will nicht nur das Smartphone neu erfinden

  6. Wildstar

    NC Soft entlässt Mitarbeiter

  7. Mozilla

    Einfache Web-Apps auf dem Smartphone erstellen

  8. Civ Beyond Earth Benchmark

    Schneller, ohne Mikroruckler und geringere Latenz mit Mantle

  9. Allview X2 Soul mini

    Sehr dünnes Smartphone im Alu-Gehäuse für 200 Euro

  10. Toybox Turbos

    Codemasters veranstaltet Rennen auf dem Frühstückstisch



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Raumfahrt Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift
  2. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  3. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars

3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

    •  / 
    Zum Artikel