Abo
  • Services:
Anzeige
Diginotar hat Insolvenz angemeldet.
Diginotar hat Insolvenz angemeldet. (Bild: Diginotar)

Gefälschte Zertifikate

Diginotar meldet Insolvenz an

Diginotar hat Insolvenz angemeldet.
Diginotar hat Insolvenz angemeldet. (Bild: Diginotar)

Diginotar hat einen Insolvenzantrag gestellt. Dem niederländischen Sicherheitsunternehmen war es zuvor untersagt worden, neue elektronische Signaturen auszustellen.

Das Unternehmen Vasco Data Security International hat mitgeteilt, dass seine Tochterfirma Diginotar einen Insolvenzantrag gestellt hat. Gemeinsam mit Insolvenzverwalter und Gericht will Vasco jetzt klären, wer für den Einbruch in die Diginotar-Server verantwortlich ist und die gefälschten Zertifikate verbreitet hat.

Diginotar stellte Root-Zertifikate und elektronische Signaturen aus, die Webseiten und Onlinedienste zur eindeutigen Authentifizierung nutzten. Diginotar-Zertifikate wurden auch zum Signieren von fast allen niederländischen Behördenwebseiten genutzt.

Anzeige

Nachdem bekannt wurde, dass sich Unbekannte Zugang zu den Diginotar-Servern verschafft und gefälschte Zertifikate in Umlauf gebracht hatten, wurden erst die Root-Zertifikate und dann die elektronischen Unterschriften für ungültig erklärt. Zudem hat die niederländische Regierung Diginotar untersagt, neue Signaturen und Zertifikate auszustellen.

Die Diginotar-Muttergesellschaft Vasco bietet selbst eine Authentifizierungslösung an und weist in ihrer Pressemitteilung zum Diginotar-Insolvenzantrag darauf hin, dass die Lösung auf eigenen Servern betrieben würde, nicht kompromittiert sei und dass sich Kunden keine Sorgen machen müssten.


eye home zur Startseite
BananenGurgler 20. Sep 2011

Ich bin da ehrlich gesagt, unschlüssig was meine Meinung dazu angeht. Einerseits stimme...




Anzeige

Stellenmarkt
  1. IT-Dienstleistungszentrum Berlin, Berlin
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. über Robert Half Technology, Bielefeld
  4. imbus AG, Norderstedt, Köln, Hofheim am Taunus, München, Möhrendorf


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 149,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von Freudenberg IT
  2. Sicherheitskonzeption für das App-getriebene Geschäft
  3. Tipps für IT-Engagement in Fernost


  1. Windows 10 Anniversary Update

    Cortana wird zur alleinigen Suchfunktion

  2. Quartalsbericht

    Amazon schwimmt im Geld

  3. Software

    Oracle kauft Netsuite für 9,3 Milliarden US-Dollar

  4. Innovation Train

    Deutsche Bahn kooperiert mit Hyperloop

  5. International E-Sport Federation

    Alibaba steckt 150 Millionen US-Dollar in E-Sport

  6. Kartendienst

    Daimler-Entwickler Herrtwich übernimmt Auto-Bereich von Here

  7. Killerspiel-Debatte

    ProSieben Maxx stoppt Übertragungen von Counter-Strike

  8. Mehr Breitband für mich (MBfm)

    Telekom-FTTH kostet über 250.000 Euro

  9. Zuckerbergs Plan geht auf

    Facebook strotzt vor Kraft und Geld

  10. Headlander im Kurztest

    Galaktisches Abenteuer mit Köpfchen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elementary OS Loki im Test: Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
Elementary OS Loki im Test
Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
  1. Linux-Distribution Ubuntu diskutiert Ende der 32-Bit-Unterstützung
  2. Dells XPS 13 mit Ubuntu im Test Endlich ein Top-Notebook mit Linux!
  3. Aquaris M10 Ubuntu Edition im Test Ubuntu versaut noch jedes Tablet

Wolkenkratzer: Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
Wolkenkratzer
Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
  1. Hafen Die Schauerleute von heute sind riesig und automatisch
  2. Bahn Siemens verbessert Internet im Zug mit Funklochfenstern
  3. Fraunhofer-Institut Rekord mit Multi-Gigabit-Funk über 37 Kilometer

Festplatten mit Flash-Cache: Das Konzept der SSHD ist gescheitert
Festplatten mit Flash-Cache
Das Konzept der SSHD ist gescheitert
  1. Ironwolf, Skyhawk und Barracuda Drei neue 10-TByte-Modelle von Seagate
  2. 3PAR-Systeme HPE kündigt 7,68- und 15,36-TByte-SSDs an
  3. NVM Express und U.2 Supermicro gibt SATA- und SAS-SSDs bald auf

  1. Re: Der Typ hats drauf!

    Seitan-Sushi-Fan | 03:41

  2. Re: Ohne Angabe der zu verlegenden Länge ist der...

    HagbardCeline | 03:35

  3. Re: Gut das ich das updatesystem "deinstalliert...

    Pjörn | 03:31

  4. Re: Updates lassen sehr wohl leicht deaktivieren!

    Mad_D | 03:28

  5. Re: Mit anderen Worten...

    Pjörn | 03:20


  1. 23:26

  2. 22:58

  3. 22:43

  4. 18:45

  5. 17:23

  6. 15:58

  7. 15:42

  8. 15:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel