Bonus: Google Wallet startet mit 10-Dollar-Guthaben
(Bild: Google)

Bonus

Google Wallet startet mit 10-Dollar-Guthaben

Google Wallet wird nach einem erfolgreichen Testlauf für mehr Nutzer des Nexus S 4G verfügbar gemacht. Bis Jahresende erhalten alle Neukunden eine Gutschrift.

Anzeige

Google hat seinen Handybezahldienst Google Wallet ausgeweitet und neue Kooperationspartner vorgestellt. Wie Osama Bedier, Vice President für Payments bei Google, im Blog des Unternehmens bekanntgab, wird die Wallet-App bei dem US-Mobilfunkbetreiber Sprint ausgeliefert. Besitzer des Nexus S 4G erhalten die Software als Update ausgeliefert. Google-Wallet-Nutzer starten mit einem Guthaben von 10 US-Dollar, erklärte Bedier. Zum Dank erhielten bis Jahresende alle Google-Wallet-Nutzer 10 US-Dollar auf ihre Google Prepaid Card gutgeschrieben.

Neue Partner für den NFC-Zahlungsdienst sind Visa, American Express und Discover. Die Kreditkartenorganisationen haben Lizenzverträge mit Google geschlossen und können ihre virtuellen Karten zur Wallet-App hinzuzufügen. Mastercard ist bereits Kooperationspartner von Google. Bedier: "Unser Ziel ist es, alle Kreditkarten für Google Wallet verfügbar zu machen, so das sie sogar die größte Geldbörse nicht mehr brauchen werden."

Im Mai 2011 hatte Google einen Testlauf von Google Wallet angekündigt. Nutzer können ihr NFC-Smartphone statt der Kreditkarte an dafür ausgerüstete drahtlose Zahlterminals halten. 135.000 solcher Zahlterminals sollen bereits zur Verfügung stehen.

"Wir erwarten, dass wir künftig Google Wallet auf mehr Smartphones bringen können", sagte Bedier. Google arbeite für die NFC-Implementierung mit allen großen Mobiltelefonherstellern zusammen, die Android-Smartphones anbieten. Bisher hat nur Samsung Electronics das Nexus S mit NFC-Chip im Angebot.

Paypal hatte Google nach dem Beginn des Testlaufs von Google Wallet wegen Diebstahls geistigen Eigentums und Betrugs verklagt. Im Zentrum steht Bedier, der zuvor neun Jahre für Paypal gearbeitet hatte.


-.- 20. Sep 2011

Habe ich seit Jahren nicht mehr erlebt - und ich zahle sehr häufig mit Karte, oft auch...

y.m.m.d. 20. Sep 2011

Das kommt noch ;)

Kommentieren




Anzeige

  1. Gruppenleiter (m/w) für Software-Qualitätsmanagement
    TRUMPF GmbH + Co. KG, Ditzingen bei Stuttgart
  2. SAP Process Manager Logistics (m/w)
    Adler Pelzer Gruppe, Witten
  3. Softwareentwickler (m/w)
    TRUMPF GmbH + Co. KG, Ditzingen
  4. Inhouse Consultant (m/w) RightNow (Oracle Service Cloud)
    MS E-Business Concepts & Services GmbH, Ingolstadt

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Pangu 1.0.1

    Jailbreak für iOS 8.1

  2. Gratiseinwilligung für Google

    Verlage knicken beim Leistungsschutzrecht ein

  3. John Riccitiello

    Ex-EA-Chef ist neuer Boss von Unity Technologies

  4. Android Wear

    Moto 360 und G Watch erhalten Update

  5. Digitale Dividende II

    Bundesnetzagentur will DVB-T ab April 2015 beenden

  6. Security

    Gefährliche Schwachstellen im UEFI-Bios

  7. Broadcom

    Chips für Router mit G.Fast sind fertig

  8. Canon Filmkamera

    EOS C100 Mark II mit Dual-Pixel-AF und besserem Sucher

  9. Samsung

    Galaxy-Geräte mit Knox für US-Regierung zertifiziert

  10. Sammelkarten

    Hearthstone erst 2015 auf Smartphones



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  2. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen
  3. Entwicklung vorerst eingestellt Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt

Legale Streaming-Anbieter im Test: Netflix allein macht auch nicht glücklich
Legale Streaming-Anbieter im Test
Netflix allein macht auch nicht glücklich
  1. Netflix-Statistik Die Schweiz streamt am schnellsten
  2. Deutsche Telekom Entertain ab dem 14. Oktober mit Netflix
  3. HTML5-Videostreaming Netflix bietet volle Linux-Unterstützung

Windows 10 Technical Preview ausprobiert: Die Sonne scheint aufs Startmenü
Windows 10 Technical Preview ausprobiert
Die Sonne scheint aufs Startmenü
  1. Build 9860 Windows 10 jetzt mit Info-Center für Benachrichtigungen
  2. Microsoft Neue Fensteranimationen für Windows 10
  3. Windows 10 Microsoft will nicht an das unbeliebte Windows 8 erinnern

    •  / 
    Zum Artikel