Amazon als Vorbild

eBay testet neues Zahlungsverfahren

Neue Verkäufer bei eBay.de und eBay.at wickeln Zahlungen nun direkt über eBay ab. Einen Zwang zum Paypal-Account für neue Verkäufer gibt es nicht mehr - was laut eBay aber keine Reaktion auf die Probleme mit dem eBay-Zahlungsabwickler ist.

Anzeige

Der Onlinemarktplatz eBay hat ein neues Zahlungsverfahren für Käufe von neuen deutschen und österreichischen Verkäufern eingeführt, das bestehende Zahlungsdienstleister einbezieht. Wie beim Konkurrenten Amazon, der nicht nur Onlinekaufhaus, sondern auch Gebrauchtmarktplatz ist, kümmert sich eBay um die Zahlungsabwicklung. Der Käufer schickt sein Geld an eBay, das es dem Verkäufer nach der Versandbestätigung auszahlt. Dabei gibt es auch Auszahlungsfristen wie bei Amazon, so dass bis zur nächsten Auszahlung erst eine bestimmte Zeit vergehen muss.

Noch handelt es sich um ein Pilotprojekt, das auf neu registrierte Verkäuferkonten beschränkt ist. Berücksichtigt werden dabei auch alle Verkäufer, die sich in den vergangenen Tagen angemeldet haben, wie eine eBay-Sprecherin Golem.de erklärte. Das neue Zahlungsverfahren sei keine Reaktion auf die gerade in Deutschland heftige Kritik am eBay-Zahlungsabwickler Paypal, sagte sie.

Kein Paypal-Konten-Zwang für neue Verkäufer

Eine Auswirkung ist aber trotzdem zu sehen: Es gibt für neue Verkäufer keinen Zwang mehr, ein Paypal-Konto anzulegen. Das ist bei alten Verkäuferkonten noch gegeben. Auszahlungen erfolgen auf Wunsch direkt auf das Bankkonto oder auf einen Paypal-Account. Käufer können hingegen selbst wählen, ob sie per Paypal, Banküberweisung, Zahlung per Kreditkarte oder Lastschrift oder über den Zahlungsdienstleister Skrill (früher Moneybookers) bezahlen. Ob diese freiere Wahl der Bezahlungsmethode und die bequemere Abrechnung über eBay zum Standard werden soll, wollte die eBay-Sprecherin nicht kommentieren, da erst die Auswirkungen auf den Marktplatz analysiert werden sollen. Gemeint sein dürften dabei aber sicherlich auch die Auswirkungen auf Paypal.

In einer Pressemitteilung zum neuen eBay-Bezahlverfahren heißt es, eine vom Forsa-Institut in Auftrag gegebene repräsentative Studie habe gezeigt, "dass eine der wesentlichen Barrieren, die deutsche Verbraucher davon abhält, noch höhere Summen beim Onlineshopping auszugeben, ein Vertrauensdefizit gegenüber ihnen nicht bekannten Internethändlern ist." Das Vertrauen muss allerdings auch gegenüber dem Zahlungsdienstleister existieren, worauf eBay in seiner Mitteilung nicht einging.

Paypal hatte in der Vergangenheit wiederholt versucht, ein in den USA geltendes Embargo für kubanische Waren auch in Deutschland durchzusetzen - so dass mittlerweile auch große Unternehmen wie Rossmann dem Zahlungsdienstleister den Rücken kehren. Auch vorher fiel Paypal damit auf, US-Interessen durchsetzen zu wollen, etwa indem Spenden an Wikileaks nicht mehr ausgezahlt wurden. So handelte sich die eBay-Tochter auch einen Boykottaufruf von Anonymous ein. Entsprechend groß ist seitdem das Interesse an Paypal-Alternativen.


berndc1860 10. Okt 2013

HALLO AUCH ICH HABE PROBLEME MIT SKRILL HABE BEI CASHPOINT ETWAS GEWONNEN SEIT 5 WOCHEN...

kabtor 26. Jan 2012

Ebay holt sich damit einen kostenlosen 7 Tage Kredit bei den Verkäufern. Den genau...

ichdarfdas 20. Sep 2011

Prinzipiell vielleicht keine schlechte Sache. Aber eines stinkt für mich nach Maggi...

dreamtide11 20. Sep 2011

schade, das ich den thread erst jetzt sah. 1+ Genauso ist es. eBay ist, es tut mir...

Kommentieren


Phrixos-IT SEO Hard- Software PC-Probleme Internet / 21. Sep 2011

Rückzuggefecht - ebay nimmt Änderungen an Zahlungssystem vor



Anzeige

  1. Referent (m/w) Lernmanagementsysteme mit Schwerpunkt IT-Fachkonzeption
    Gothaer Finanzholding AG, Köln
  2. Systemtechniker/-in im Network Management Center
    M-net Telekommunikations GmbH, München
  3. Informatiker/in
    Lechwerke AG, Augsburg
  4. Business Analyst / Projekt Manager (m/w)
    Parts Europe GmbH, Wasserliesch bei Trier

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Quartalsbericht

    Microsofts Gewinn und Umsatz fallen

  2. Element

    Schenkers Windows-Tablet ab 350 Euro - aber ohne Tastatur

  3. Epic Games

    Unreal Engine 4.1 mit Zugriff auf Konsolen-Quellcode

  4. Heartbleed-Bug

    Techfirmen zahlen Millionen für Open-Source-Sicherheit

  5. Sofortlieferung

    Base liefert Smartphone noch am gleichen Tag

  6. Leica T

    Teure Systemkamera mit Touchscreen

  7. The Elder Scrolls Online

    Inhaltserweiterung und Goldfarmer

  8. Sensabubble

    Display aus duftenden Seifenblasen

  9. Lulzsec

    FBI soll von Anonymous-Hacks profitiert haben

  10. Opera Coast 3.0

    Der Gesten-Browser fürs iPhone ist da



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Conversnitch: Die twitternde Abhörlampe
Conversnitch
Die twitternde Abhörlampe

Conversnitch ist eine kleine Lampe, die unauffällig Gesprächsfetzen aus ihrer Umgebung mitschneidet, online eine Spracherkennung durchführt und den Text auf Twitter postet. Die Kunstaktion soll das Bewusstsein für die alltägliche Überwachung wecken.

  1. Menschenrechte Schärfere Exportkontrollen für Spähprogramme gefordert
  2. NSA-Skandal "Europa ist doch keine Kolonie"
  3. Frankreich Geheimdienst greift auf alle Daten von Orange zu

Microsoft: Remote-Desktop-App für Windows Phone
Microsoft
Remote-Desktop-App für Windows Phone

Microsoft hat eine Remote-Desktop-App für Windows Phone veröffentlicht. Damit kann aus der Ferne von einem Smartphone auf einen anderen Windows-Rechner zugegriffen werden, ohne dass auf diesem eine spezielle Software installiert sein muss.

  1. Cortana im Test Gebt Windows Phone eine Stimme
  2. Smartphones Nokia und HTC planen Updates auf Windows Phone 8.1
  3. Ativ SE Samsungs neues Smartphone mit Windows Phone

Palcohol: Der Cocktail in Pulverform
Palcohol
Der Cocktail in Pulverform

Mit kleinem Gepäck unterwegs und trotzdem nicht auf den abendlichen Drink verzichten? Ein US-Unternehmen hat Rum und Wodka in Pulver verwandelt. Zum Trinken einfach mit Wasser aufgießen - zum Schnupfen jedoch nicht geeignet.

  1. OLED Das merkwürdige Bindungsverhalten organischer Halbleiter
  2. Max-Planck-Institut Quantencomputer werden Silizium-Chips ähnlicher
  3. Kognitionswissenschaft Computer erkennt 21 Gesichtsausdrücke

    •  / 
    Zum Artikel