EFI-Updates: Apple bereitet Macs für das Thunderbolt-Display vor
Apple veröffentlicht ein Update für den Betrieb von Thunderbolt-Displays. (Bild: Apple)

EFI-Updates

Apple bereitet Macs für das Thunderbolt-Display vor

Mit drei Firmwareupdates bereitet Apple den Mac Mini, das Macbook Pro sowie das Macbook Air in der jeweils aktuellen Modellfassung auf die Thunderbolt-Displays vor. Außerdem wird die Internetwiederherstellung stabilisiert.

Anzeige

Apple hat drei Firmwareupdates veröffentlicht, die Schwierigkeiten mit der Thunderbolt-Schnittstelle (Intel Light Peak) beheben. Mit dem Update soll der sogenannte Target Disk Mode per Thunderbolt beschleunigt werden. Bei aktuellen Macs liegt die Geschwindigkeit weit hinter dem, was theoretisch möglich ist. So haben wir in unserem Macbook-Air-Test nur Datenraten zwischen 40 und 70 MByte/s im Target Disk Mode gemessen. Im Normalbetrieb ist durch die SSDs eigentlich mehr möglich.

Laut Apple ist die Unterstützung der neuen Thunderbolt-Displays ebenfalls überarbeitet worden. Die befinden sich kurz vor der Auslieferung. Apple hatte hier offensichtlich noch Kompatibilitätsfehler gefunden. Zusätzlich hat Apple für alle Thunderbolt-Macs ein Thunderbolt Service Update freigegeben. Das soll ebenfalls Fehler mit dem Display beheben und die Kompatibilität mit anderen Thunderbolt-Geräten verbessern.

Die Firmwareupdates für die Macbooks und Minis sollen zudem die Stabilität der Wiederherstellung des Betriebssystems Mac OS X 10.7 alias Lion über das Internet verbessern.

Die neuen EFI-Versionen können entweder über Apples Softwareaktualisierung bezogen oder im Supportbereich heruntergeladen werden.


Kommentieren



Anzeige

  1. Systemadministratoren für CAE-Infrastrukturen (m/w)
    GNS Systems GmbH, Braunschweig, Sindelfingen und Wolfsburg
  2. Senior Stammdatenmanager (m/w) Siemens Wind Power
    Siemens AG, Hamburg
  3. Ingenieur/in für E/E-Entwicklung im elektrischen Antrieb
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München
  4. Technical Consultant (m/w)
    SYSCON GmbH Systeme plus Consulting, Mörfelden-Walldorf

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Asterion LPI 910-4

    Lamborghini stellt ersten Hybridsportwagen vor

  2. Auftragsfertiger

    Samsung produziert die nächste Generation der iPhone-Chips

  3. FAA

    WLAN im Flugzeug kann Displays des Piloten abschalten

  4. Ericsson

    Freies WebRTC-Framework für native Client-Software

  5. Grafikschnittstelle

    Windows 10 und Unreal Engine 4 unterstützen DirectX 12

  6. Alternative zu Android Wear

    LG will auch Smartwatch mit WebOS bauen

  7. Robotik

    Schlangenroboter läuft mit Kopf und Schwanz

  8. Linux-DRI

    Chromium-Sandbox kann Grafiktreiber-Abstürze verursachen

  9. Test Sherlock Holmes

    Ein Meisterdetektiv sieht alles

  10. Kingdom Come Deliverance

    Mittelalter-Alpha startet Ende Oktober



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Elektromagnetik: Der Dietrich für den Dieb von heute
Elektromagnetik
Der Dietrich für den Dieb von heute

In eigener Sache: Golem.de sucht Videoredakteur/-in
In eigener Sache
Golem.de sucht Videoredakteur/-in

Mittelerde Mordors Schatten: 6 GByte VRAM für scharfe Ultra-Texturen notwendig
Mittelerde Mordors Schatten
6 GByte VRAM für scharfe Ultra-Texturen notwendig
  1. Mordors Schatten Zerstörte Ork-Karrieren in Mittelerde

    •  / 
    Zum Artikel