Arkham City vs. Samaritan
Arkham City vs. Samaritan (Bild: Golem.de)

Besuch bei Batman

Arkham City von Samaritan-Grafikdemo inspiriert

Die Technikdemo Samaritan von Epic hat das Entwicklerstudio Rocksteady beeindruckt. Bei einem Besuch in London konnte Golem.de die aktuelle Interpretation der Unreal Engine in Form von Batman Arkham City anspielen.

Anzeige

"Die Unreal-Engine ist ziemlich ausgereift. Wir sind uns sicher, dass wir da noch einiges rausholen können", sagte Ben Wyatt, der Technical Director von Batman Arkham City, Golem.de bei einem Studiobesuch in Nord-London. Er erklärte auch, wovon Batman Arkham City inspiriert wurde: "Epics Grafikdemo Samaritan haben wir uns ganz genau angesehen und sie war für uns inspirierend in Bezug darauf, was wir mit der aktuellen Hardware erreichen wollen." In einigen Nuancen kämen seine Programmierer bereits an Epics Vorbild heran. "Einige unserer Schärfentiefe-Effekte und Reflexionen können da durchaus mithalten. In diese Richtung werden wir auch mit einem weiteren Projekt auf der aktuellen Hardware gehen", sagte Wyatt. Ob es sich bei dem neuen Spiel um ein weiteres Batman-Spiel oder etwas komplett Neues handelt, wollte Wyatt aber noch nicht verraten.

Die PC-Version von Arkham City hat bei Rocksteady eine Extrabehandlung bekommen. "Die meisten unserer Leute spielen in ihrer Freizeit auf dem PC. Das bemerken wir jedes Mal, wenn Feierabend ist und sich alle darauf bei Steam oder Games for Windows Live online sehen", sagte Dax Ginn, der Marketing Game Manager bei Rocksteady. Das Team versucht, auf Anleitung von Ben Wyatt so viel Tessellation wie möglich ins Spiel zu bringen. Neben Straßen und Häuserfassaden sollen auch Charaktermodelle oder einfache Stahlgitter von der Technik profitieren. Horizontal based ambient occlusion (HBAO) wird für mehr Details in den schattigen Stellen der Stadt sorgen. Wie im Vorgänger wird auch Nvidias Physx wieder unterstützt, um beispielsweise realistisch animierten Müll auf der Straße darzustellen.

  • Batman Arkham City
  • Batman Arkham City
  • Batman Arkham City
  • Batman Arkham City
  • Batman Arkham City
  • Batman Arkham City
  • Batman Arkham City
  • Batman Arkham City
  • Batman Arkham City
  • Batman Arkham City
  • Batman Arkham City
Batman Arkham City

Das Animationssystem wurde seit dem ersten Teil verfeinert. Alle Bewegungen wirken noch geschmeidiger. Kameraschwenks und Slow-Motion-Effekte für Finishing-Moves bringen die Brutalität der Kämpfe sehr authentisch rüber. Viele Animationen entstehen im Motion-Capture-Verfahren, einige werden allerdings auch per Hand umgesetzt, wie es bei Superheldenspielen üblich ist. Verglichen mit Arkham Asylum kann Batman auf ein doppelt so großes Repertoire an Moves zurückgreifen, wenn er seine Gegner verprügelt. Spielerisch hat sich allerdings nichts geändert. Der Mix aus Attacken, Gegenangriffen und Spezialfähigkeiten gehört neben Assassin's Creed auch 2011 zu den besten Nahkampfsystemen in Action-Adventures.

Batman kann fliegen

Da sich Batman in Arkham City durch ein fünfmal so großes Areal bewegt wie im Vorgänger, mussten auch neue Animationen und Fähigkeiten eingebaut werden, damit er schnell genug durch die Stadt kommt. Batman kann in Arkham City mit etwas Fingerspitzengefühl des Spielers unbegrenzt lange in der Luft gehalten werden. Entweder zieht er sich durch seinen Enterhaken von unten in die Lüfte oder er stürzt sich von einem der vielen Wolkenkratzer des Stadtteils. Auftrieb kann er gewinnen, indem er kurzzeitig den Sturzflug startet und regelmäßig sein Cape neu aufspannt.

Batman Arkham City soll am 21. Oktober 2011 für PC, Xbox 360 und Playstation 3 erscheinen.


march 17. Sep 2011

Die Untertitel für eine Übersetzung des Interviews im Comicstyle darzustellen.. geile...

irata 14. Sep 2011

Wie war das nochmal? Computer sind Maschinen, die uns helfen sollen, Probleme zu lösen...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Anwendungs­betreuer / -Anwendungs­entwickler (m/w) HR-Informationssysteme
    DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut
  2. Service Desk Mitarbeiter/in
    Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V., St. Augustin
  3. Software-Entwickler (m/w) SAP ABAP / SAP ABAP OO
    AOK Systems GmbH, Frankfurt am Main
  4. IT-Mitarbeiter / innen Technische Servicestationen
    Landeshauptstadt München, München

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. NUR NOCH HEUTE: Dokumentationen zum Sonderpreis
    (u. a. Home, Wilde Inseln, Led Zeppelin)
  2. Akte X - Der Film/Jenseits der Wahrheit [Blu-ray]
    7,97€
  3. NUR NOCH HEUTE: 2 Blu-rays für 15 EUR
    (u. a. Captain Phillips, White House Down, Elysium, 2 Guns, The Amazing Spider-Man 1+2)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Licht

    Indoor-Navigationssystem führt zu Sonderangeboten im Supermarkt

  2. Handmade

    Amazon bereitet Marktplatz für Handgefertigtes vor

  3. BND-Skandal

    EU-Kommissar Oettinger testet Kryptohandy

  4. BND-Affäre

    Keine Frage der Ehre

  5. Sensor ausgetrickst

    So klaut man eine Apple Watch

  6. CD Projekt Red

    The Witcher 3 hat Speicherproblem auf Xbox One

  7. Microsoft

    OneClip soll eine Cloud-Zwischenablage werden

  8. VR-Headset

    Klage gegen Oculus-Rift-Erfinder Palmer Luckey

  9. Salesforce

    55 Milliarden US-Dollar von Microsoft waren zu wenig

  10. Freedom Act

    US-Senat lehnt Gesetz zur NSA-Reform ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Apps für Googles Cardboard: Her mit der Pappe!
Apps für Googles Cardboard
Her mit der Pappe!
  1. Game of Thrones Auf der Mauer weht ein eisiger Wind
  2. VR im Journalismus So nah, dass es fast wehtut
  3. Deep angespielt "Atme tief ein und tauche durch die virtuelle Welt"

SSD HyperX Predator im Test: Kingstons Mischung ist gelungen
SSD HyperX Predator im Test
Kingstons Mischung ist gelungen
  1. Z-Drive 6300 Neue SSD bietet bis zu 6,4 TByte Speicherplatz
  2. Crucial BX100 und MX200 im Test Mehr SSD pro Euro gibt's derzeit nicht
  3. Plextor M6e Black Edition im Kurztest Auch eine günstige SSD kann teuer erkauft sein

Parrot Bebop im Test: Die Einstiegsdrohne
Parrot Bebop im Test
Die Einstiegsdrohne
  1. Hycopter Wasserstoffdrohne soll vier Stunden fliegen
  2. Drohne Der Origami-Copter aus der Schweiz
  3. Filmindustrie James Cameron unterstützt Drohnenwettbewerb

  1. Re: Besatzungsrecht

    padre999 | 21:11

  2. Re: Vertrauensverlust

    Djinto | 21:09

  3. Re: hat mein Supermarkt schon lange

    HerrMannelig | 20:59

  4. Ich hasse Wackelkamera -.-

    spantherix | 20:43

  5. Ach Leute, habt ihr denn nicht TaahM gesehen?

    lahmbi5678 | 20:42


  1. 14:05

  2. 12:45

  3. 10:53

  4. 09:00

  5. 15:05

  6. 14:35

  7. 14:14

  8. 13:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel