LTE-Antenne von Telefónica O2
LTE-Antenne von Telefónica O2 (Bild: Telefónica Germany)

Billiger

Telefónica Germany senkt den Preis für LTE

"O2 LTE für Zuhause" kostet künftig im ersten Jahr statt 29,90 Euro nur noch 14,90 Euro monatlich. Wer den Vertrag mit Telefónica Germany danach fortführt, zahlt erheblich mehr.

Anzeige

Telefónica Germany hat die Preise für sein LTE-Angebot gesenkt. Der spanische Telekommunikationskonzern bietet sein 4G-Produkt "O2 LTE für Zuhause" für 14,90 Euro pro Monat. Bisher kostete der Internetzugang in den ersten sechs Monaten 29,90 Euro pro Monat, danach 39,90 Euro monatlich. Musste der Kunde sich zuvor 24 Monate lang vertraglich binden, senkt der Netzbetreiber nun die Mindestvertragslaufzeit auf ein Jahr.

Die Preissenkung gilt für zwölf Monate, bei Vertragsverlängerung steigt der Monatspreis auf 39,90 Euro. Das Angebot richtet sich nur an Neukunden und läuft vom 5. Oktober 2011 bis Jahresende 2011. Innerhalb des vierwöchigen Testzeitraums kann der Kunde den Vertrag jederzeit kündigen, versichert der Konzern.

Die Datenübertragungsrate beträgt im Download 7,2 MBit/s, die Upstreamgeschwindigkeit liegt bei 2 MBit/s. Nach einem Verbrauch von 10 GByte im Monat wird der Zugang auf 384 KBit/s gedrosselt. Die Produktvariante "O2 LTE für Zuhause" für Freiberufler, Selbstständige und Kleinunternehmen wird erst bei 12 GByte ausgebremst. Im Upstream werden in der Drosselung nur noch 128 KBit/s erreicht.

"O2 LTE für Zuhause hat nun denselben Preis wie unsere günstigste DSL-Flatrate Alice light", erklärte Peter Rampling, Managing Director Marketing bei Telefónica Germany.

Den 4G-Netzausbau von Telefónica O2 übernehmen der chinesische Mobilfunkausrüster Huawei und das finnisch-deutsche Gemeinschaftsunternehmen Nokia Siemens Network. Huawei ist für den spanischen Konzern im Süden und Westen Deutschlands aktiv, Nokia Siemens Networks in allen anderen Bereichen des O2-Netzes. Telefónica Germany nutzt dafür seine 800-Megahertz-Frequenzen.


ofenrohr 14. Sep 2011

Dazu schreibt die Telekom auf ihrer Seite: Mit der LTE-Technologie können natürlich...

kendon 14. Sep 2011

na du scheinst ja zu raffen wie es funktioniert...

slugman2k 14. Sep 2011

Kann mir bitte jemand mal erörtern warum die Vertragslaufzeiten, wenn gekürzt, künstlich...

bLaNG 14. Sep 2011

Naja, 30-40 GB im Monat sind noch recht einfach zu schaffen, auch ohne Torrents o.ae...

M.P. 13. Sep 2011

wär das sogar was für Taxifahrer....

Kommentieren


4G & LTE - Highspeed überall! / 15. Sep 2011

LTE bei o2 ab 14,90 Euro monatlich

lte-infos.com / 14. Sep 2011

LTE bei o2 ab 14,90 Euro



Anzeige

  1. Java-Entwickler (m/w)
    Avision GmbH, Oberhaching bei München
  2. Softwareentwickler / Softwareentwicklerin für den Bereich Datenmanagement
    BBF GmbH, München und Dresden
  3. Lead Digital Program Manager (m/w)
    CONDÉ NAST VERLAG GMBH, München
  4. Quality Engineer (m/w) (Division Payment & Risk)
    Wirecard Technologies GmbH, Aschheim near Munich

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. GRATIS: Theme Hospital
  2. GÜNSTIGER: The Elder Scrolls Online: Tamriel Unlimited
    14,99€ (bald ohne Abo spielbar!)
  3. GTA 5 (PC) mit Vorbesteller-Bonus bis 01.02.
    59,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie) USK 18 - Release 24.03.

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Innenstädte

    Einzelhändler für Ende des Sonntagsverkaufsverbots

  2. Yanis Varoufakis

    Griechischer Finanzminister hat für Valve gearbeitet

  3. Quartalszahlen

    Apples iPhone-Verkauf übertrifft alle Prognosen

  4. Apple

    Das ist neu an iOS 8.1.3 und OS X 10.10.2

  5. Autobahn

    Ruhrgebiet soll Testgebiet für autonomes Fahren werden

  6. Glibc

    Ein Geist gefährdet Linux-Systeme

  7. iPhone

    Apple patentiert ansteckbares Gamepad und weiteres Zubehör

  8. KDE Plasma 5.2 erschienen

    Breeze ist überall

  9. Vorratsdatenspeicherung

    EU-Kommission plant keinen neuen Anlauf

  10. Microblogging

    Twitter führt Videofunktion und Gruppennachrichten ein



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Heimkino-Raumklang von oben: Dolby Atmos klingt gut, Auro 3D klingt besser
Heimkino-Raumklang von oben
Dolby Atmos klingt gut, Auro 3D klingt besser
  1. DTS:X Probe gehört Dolby-Atmos-Konkurrent arbeitet mit Deckenlautsprechern
  2. Surround-Sound Holpriger Start für Blu-ray-Discs mit Dolby Atmos
  3. Interstellar in 70 mm Berliner Zoo Palast schiebt die Digitalprojektoren beiseite

IMHO: Sichert Firmware endlich nachprüfbar ab!
IMHO
Sichert Firmware endlich nachprüfbar ab!
  1. Zu viele Krisen Unions-Obmann im NSA-Ausschuss hört auf
  2. Snowden-Unterlagen NSA entwickelt Bios-Trojaner und Netzwerk-Killswitch
  3. Exdatenschützer Schaar Telekom könnte sich strafbar gemacht haben

Asus Eeebook X205TA im Test: Die gelungene Rückkehr des Netbooks
Asus Eeebook X205TA im Test
Die gelungene Rückkehr des Netbooks

    •  / 
    Zum Artikel