Anzeige
Mit der Kamera - aber ohne Waffe - im Krisengebiet
Mit der Kamera - aber ohne Waffe - im Krisengebiet (Bild: Defiant Development)

Egoshooter Warco

Mit der Kamera mitten im Krieg

Mit der Kamera - aber ohne Waffe - im Krisengebiet
Mit der Kamera - aber ohne Waffe - im Krisengebiet (Bild: Defiant Development)

Im Egoshooter Warco ist der Spieler Krisenjournalist. Und muss, nur mit einer Kamera und einer schusssicheren Weste ausgestattet, Berichte aus Kriegsgebieten liefern - ohne dabei selbst erschossen zu werden.

Warco ist ein ungewöhnlicher Shooter - der Spieler erhält darin nur einen Abzug, den einer Videokamera. Mit der müssen Bilder von kämpfenden und notleidenden Zivilisten aus Kriegsgebieten aufgenommen und zwischen den Missionen zu kurzen Fernsehberichten zusammengestellt werden.

Anzeige

Beim Filmen geht es nicht nur darum, gutes Videomaterial zu liefern, sondern auch am Leben zu bleiben. Oft genug hilft es nur, in Deckung zu gehen oder zu rennen, denn nicht immer bleiben die dem Reporter freundlich gesonnenen Soldaten am Leben. Oft müssen sie um ihr eigenes Leben kämpfen.

Der Spieler wechselt zwischen der Ich-Perspektive und dem Blick durch die Kamera. Durch die Präsentation der Krisengebiete und der Geschehnisse rund um den Kameramann soll eine packende Atmosphäre geschaffen werden. Die Szenarien sollen denen von Konfliktgebieten in Afrika und dem Mittleren Osten nachempfunden sein.

  • Warco - unter Beschuss helfen nur Deckung und Wegrennen. (Bild: Defiant Development)
  • Warco - im Krisengebiet (Bild: Defiant Development)
  • Warco - US-Soldaten als Verbündete (Bild: Defiant Development)
  • Warco - beim Filmen (Bild: Defiant Development)
Warco - unter Beschuss helfen nur Deckung und Wegrennen. (Bild: Defiant Development)

Das nun veröffentlichte Video zeigt einen spielbaren Prototyp auf Basis der Unreal Engine. Das Spiel könnte den Entwicklern zufolge nicht nur zur Unterhaltung, sondern auch für die Ausbildung von Krisenreportern verwendet werden. Ein trockenes Lernspiel (Serious Game) ist also nicht zu erwarten.

Entwickelt wird Warco vom Spielestudio Defiant Development in Kooperation mit dem Filmproduzenten, Regisseur und Drehbuchautor Robert Connolly (Arenamedia) und dem Journalisten Tony Maniaty (Maniatymedia). Finanzielle Unterstützung erhalten sie von der australischen Filmförderung Screen Australia und Screen New South Wales.


eye home zur Startseite
spanther 16. Sep 2011

Nur weil die sich nicht eingestehen wollen bzw. können, dass es ihrer Seele eigentlich...

spanther 14. Sep 2011

YAY danke! :D Auch noch als Freeware bei computerbild zu saugen xD Direkt mal spielen! x)

Achti 14. Sep 2011

...sagte der Deutsche ...oder der Amerikaner ...oder der Russe ...oder der Chinese wir...

Lokster2k 13. Sep 2011

Wurde im Artikel sogar nicht explizit erwähnt, dass es sich >nicht< um ein Serious Game...

wuschti 13. Sep 2011

Ein Spielekonzept, wo es wohl hauptsächlich auf "Ästethik" und Atmosphäre ankommt in...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BavariaDirekt, München
  2. SCHUBERTH GRUPPE, Magdeburg
  3. Dentsply Sirona, Bensheim
  4. T-Systems International GmbH, Bonn


Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 219,00€
  2. (u. a. Core i7-6700K, i5-6600K, i7-5820K)
  3. (u. a. ROG Xonar Phoebus, Strix 2.0 Headset, Geforce GTX 960 Strix, Z170-P Mainboard, VG248QE...

Folgen Sie uns
       


  1. Layer-2-Bitstrom

    Bundesagentur fordert 100-MBit/s-Zugang für 19 Euro

  2. Thomson Reuters

    Terrordatenbank World-Check im Netz zu finden

  3. Linux-Distribution

    Ubuntu diskutiert Ende der 32-Bit-Unterstützung

  4. Anrufweiterschaltung

    Bundesnetzagentur schaltet falsche Ortsnetznummern ab

  5. Radeon RX 480 im Test

    Eine bessere Grafikkarte gibt es für den Preis nicht

  6. Overwatch

    Ranglistenspiele mit kleinen Hindernissen

  7. Fraunhofer SIT

    Volksverschlüsselung startet ohne Quellcode

  8. Axon 7 im Hands on

    Oneplus bekommt starke Konkurrenz

  9. Brexit

    Vodafone prüft Umzug des Konzernsitzes aus UK

  10. Patent

    Apple will Konzertaufnahmen verhindern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Autotracker Tanktaler: Wen juckt der Datenschutz, wenn's Geld gibt?
Autotracker Tanktaler
Wen juckt der Datenschutz, wenn's Geld gibt?
  1. Ubeeqo Europcar-App vereint Mietwagen, Carsharing und Taxis
  2. Rearvision Ex-Apple-Ingenieure entwickeln Dualautokamera
  3. Tod von Anton Yelchin Verwirrender Automatikhebel führte bereits zu 41 Unfällen

Zenbook 3 im Hands on: Kleiner, leichter und schneller als das Macbook
Zenbook 3 im Hands on
Kleiner, leichter und schneller als das Macbook
  1. 8x Asus ROG 180-Hz-Display, Project Avalon, SLI-WaKü-Notebook & mehr
  2. Transformer 3 (Pro) Asus zeigt Detachable mit Kaby Lake
  3. Asus Zenbook Flip kommt für fast 800 Euro in den Handel

Smart City: Der Bürger gestaltet mit
Smart City
Der Bürger gestaltet mit
  1. Vernetztes Fahren Bosch will (fast) alle Parkplatzprobleme lösen

  1. Umgang mit Sicherheitslücken

    FreiGeistler | 18:14

  2. Re: Schade

    DAUVersteher | 18:13

  3. Re: Kann mir mal einer erklären...

    DAUVersteher | 18:10

  4. Re: Bestätigen.

    Itchy | 18:10

  5. Re: 32bit gehen in Ordnung... (Keine Trollung)

    Kleine Schildkröte | 18:09


  1. 18:14

  2. 18:02

  3. 16:05

  4. 15:12

  5. 15:00

  6. 14:45

  7. 14:18

  8. 12:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel