EC-Karten: Sparkassen wollen Google-Wallet mit NFC zuvorkommen
NFC-Bezahlvorgang (Bild: Deutscher Sparkassen- und Giroverband)

EC-Karten

Sparkassen wollen Google-Wallet mit NFC zuvorkommen

Die Sparkassen wollen eine schnellere Einführung von NFC-Karten in Deutschland, doch eine Zusammenarbeit mit Mobilfunkunternehmen ist bislang nicht geplant.

Anzeige

Die 429 deutschen Sparkassen wollen die Einführung von Near-Field-Communication (NFC) beschleunigen, um Konkurrenzprodukten wie Google-Wallet zuvorzukommen. "Die Sparkassen werden künftig alle 45 Millionen EC-Karten zusätzlich mit mobiler Technik ausstatten, den Großteil in den nächsten zwei Jahren. Das Prinzip ist vor allem für schnelle Bezahlvorgänge wie im Einzelhandel sehr wichtig", sagte der Direktor Zahlungsverkehr des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands, Wolfgang Adamiok, dem Magazin Focus.

Bislang plante der Sparkassenverband, erst in den kommenden vier Jahren alle EC-Kunden in Deutschland mit NFC auszustatten.

Die EC-Karte mit dem Funkchip sollen die Kunden kostenlos erhalten. Die 429 deutschen Sparkassen haben als Partner für die NFC-Technologie die Ketten Edeka, Douglas und Dm sowie einen Tankstellenkonzern gewonnen. Mit NFC-EC-Karten können kleine Beträge bezahlt und bei PIN-Abfrage Beträge vom Girokonto abgebucht werden.

Das von Google im Dezember 2010 vorgestellte Android-Smartphone Nexus S unterstützt NFC. Google präsentierte Ende Mai 2011 sein mobiles Bezahlsystem Google Wallet Handynutzern in New York und San Francisco.

Zusammenarbeit auf dem Smartphone

Um sich Marktanteile zu sichern, seien Telekommunikations- und Finanzbranche in Deutschland jetzt gefordert, tragfähige Partnermodelle zu entwickeln, heißt es in einer Marktanalyse von Steria Mummert Consulting zur NFC-Technologie. Derzeit vertrauten Kunden bei der Abwicklung ihres Zahlungsverkehrs in erster Linie ihrer Hausbank. Kunden erwarteten auch beim NFC-Payment die nahtlose Anbindung an das Zahlungsverkehrsnetz ihres Instituts. Daher sollten deutsche Banken die Chance wahrnehmen, mittelfristig mit dem Smartphone eine Alternative zu EC- und Kreditkarten anbieten zu können. Allerdings würden entsprechende Paymentfunktionen ohne die Telekommunikationsbranche nicht auf die Smartphones der Nutzer kommen. Eine enge Zusammenarbeit der Branchen biete sich an, erklärte Steria Mummert Consulting.

"So erfordert der Einsatz von NFC-Lösungen oder Apps an der Kasse deutlich strengere Sicherheitsstandards und eine höchstmögliche mobile Transaktionssicherheit, die bisher in der Abrechnungskette bei Handytarifen nicht nötig waren", sagte Volker Klünter, Telekommunikationsexperte von Steria Mummert Consulting.


newzealandman 11. Nov 2012

Es ist Markt fördernd, dass alle Großkonzerne sowie Banken versuchen Schnellstmöglich die...

Mikey 13. Sep 2011

Ich jedenfalls empfinde es so, der Deutsche an sich ist Absolute Zustimmung.... der...

BLi8819 12. Sep 2011

Na wenn es niemanden stört, dass ein paar Euro fehlen, dann hat ja auch einer einen...

BLi8819 12. Sep 2011

Du musst jetzt selbst die Karte halten, anstatt das sie komfortabel vom Geräte gehalten...

BLi8819 12. Sep 2011

schon über ein Jahr gibt es ein neues Design ;-) Wer seither eine neue Karte bekommt...

Kommentieren



Anzeige

  1. Leiter Business Solutions (m/w)
    Seven2one Informationssysteme GmbH, Karlsruhe
  2. Test Engineer Produktentwicklung IT-Systeme (m/w)
    evosoft GmbH, Karlsruhe
  3. Softwareentwickler (m/w) als kreativer Kopf für Testsysteme
    Vector Informatik GmbH, Stuttgart
  4. Software Ingenieur im Bereich Windenergie (m/w)
    Woodward Kempen GmbH, Kempen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Allview Viva H7

    7-Zoll-Tablet mit UMTS-Modem für 120 Euro

  2. Echtzeit-Überwachung

    BND prüft angeblich Einsatz von SAPs Hana-Datenbank

  3. Xiaomi

    Design des Mi4 von Apple "inspiriert"

  4. Terrorabwehr

    Kriterien für Aufnahme in US-Terrordatenbank enthüllt

  5. Open Name System

    DNS mit Namecoin-Blockchain

  6. In eigener Sache

    Computec Media veröffentlicht Spielevideo-App Games TV 24

  7. Google-Suchergebnisse

    EU-Datenschützer verlangen weltweite Löschung

  8. Dating

    Parship darf Widerruf nicht mit hoher Rechnung verhindern

  9. O2

    Neue Prepaid-Tarife erlauben Datenmitnahme in den Folgemonat

  10. Freie .Net-Implementierung

    Mono soll schneller werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Let's Player: "Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"
Let's Player
"Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"
  1. Transocean Handelssimulation mit Ozeanriesen
  2. Dieselstörmers angespielt Diablo plus Diesel
  3. Quo Vadis Computec Media übernimmt Mehrheit an Aruba Events

Oneplus One im Test: Unerreichbar gut
Oneplus One im Test
Unerreichbar gut
  1. Oneplus One-Update macht verkürzte Akkulaufzeit rückgängig
  2. Oneplus One könnte ab dem dritten Quartal vorbestellbar sein
  3. Cyanogenmod-Smartphone Weitere Käufer erhalten das Oneplus One

Android Wear: Pimp my watch
Android Wear
Pimp my watch
  1. Android Wear API für Watch Faces soll bald kommen
  2. Google Camera App Kamera-Fernbedienung für Android Wear
  3. Android Wear Erstes Custom-ROM für LGs G Watch erschienen

    •  / 
    Zum Artikel