Paraswift: Der Roboter springt mit dem Fallschirm ab
Klar zum Aufstieg: Roboter Paraswift mit gefaltetem Gleitschirm (Bild: Disney Research/Screenshot: Golem.de)

Paraswift

Der Roboter springt mit dem Fallschirm ab

Paraswift soll ein Unterhaltungsroboter sein: Er fährt eine senkrechte Wand hoch und lässt sich dann fallen. An einem Gleitschirm segelt er zur Erde zurück. Mitentwickler Disney sieht aber noch weitere Anwendungsmöglichkeiten als nur reinen Spaß.

Anzeige

"Technologie mit Unterhaltungsfaktor" beschrieben die Entwickler der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) in Zürich und von Disney Research ihren Roboter. Der kann eine Wand hinaufklettern und anschließend mit einem Fallschirm abspringen.

Minitornado im Roboter

Paraswift rollt auf drei Rädern die Wand hoch. Dafür, dass er nicht herunterfällt, sorgt ein Mantelpropeller, der einen Wirbel erzeugt. Das sei "wie ein Minitornado im Roboter", erklärte Lukas Geissmann von der ETH dem britischen Wissenschaftsmagazin New Scientist. Wie im Zentrum eines Tornados entsteht auch im Zentrum des Wirbels ein Unterdruck, der den Roboter an der Wand festhält.

Ist der Paraswift weit genug die Wand hinaufgeklettert, entfaltet ein Arm aus kohlefaserverstärktem Kunststoff den Gleitschirm. Ausgelöst wird der Befehl über eine Fernsteuerung. In dem Moment, wo der Gleitschirm entfaltet ist, schaltet sich der Mantelpropeller ab und der Roboter fällt von der Wand. In Zukunft will das Team diesen Schritt automatisieren, so dass sich der Schirm von allein öffnet, wenn der Roboter unabsichtlich fallen sollte.

Luftbilder

Ursprünglich für Unterhaltungszwecke entwickelt, könne der Roboter auch dafür eingesetzt werden, Videos aus der Luft zu machen, sagte Paul Beardsley von Disney Research. Diese könnten beispielsweise für die Erstellung von 3D-Modellen oder für Google Street View verwendet werden.

Die Entwickler haben den Fallschirmroboter auf der Conference on Climbing and Walking Robots and the Support Technologies for Mobile Machines vorgestellt, die derzeit in Paris stattfindet.


Couch-Hero 12. Sep 2011

Nur weil etwas nach außen simple wirkt, heißt es nicht, dass es Einfach umzusetzen ist...

spyro2000 09. Sep 2011

Bitte verfassen Sie einen Beitrag.

Kommentieren



Anzeige

  1. Projektleiter/in Software für mechatronische Fahrwerksysteme
    Schaeffler Technologies GmbH & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Web-Entwickler (m/w) mit Schwerpunkt PHP
    LLG Media GmbH, Bonn
  3. Senior Entwickler / Consultant SAP BI (m/w)
    evosoft GmbH, Nürnberg
  4. IT Software Specialist (m/w) Patent Annuities Department
    Dennemeyer Group, Howald (Luxembourg)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Gratiseinwilligung für Google

    Verlage knicken beim Leistungsschutzrecht ein

  2. John Riccitiello

    Ex-EA-Chef ist neuer Boss von Unity Technologies

  3. Android Wear

    Moto 360 und G Watch erhalten Update

  4. Digitale Dividende II

    Bundesnetzagentur will DVB-T ab April 2015 beenden

  5. Security

    Gefährliche Schwachstellen im UEFI-Bios

  6. Broadcom

    Chips für Router mit G.Fast sind fertig

  7. Canon Filmkamera

    EOS C100 Mark II mit Dual-Pixel-AF und besserem Sucher

  8. Samsung

    Galaxy-Geräte mit Knox für US-Regierung zertifiziert

  9. Sammelkarten

    Hearthstone erst 2015 auf Smartphones

  10. Netzangriffe

    DDoS-Botnetz weitet sich ungebremst aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  2. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars
  3. Raumfahrt Asteroidensonde Hayabusa-2 ist startklar

3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

    •  / 
    Zum Artikel