Abo
  • Services:
Anzeige
Tim und Nina Zagat im Jahr 2007
Tim und Nina Zagat im Jahr 2007 (Bild: Kim Kyung Hoon/Reuters)

Zagat

Mit Google auf Kneipentour

Google hat das Unternehmen Zagat Survey gekauft, das Restaurantführer in Buchform herausgibt. Die Webplattform ist kostenpflichtig und soll irgendwie mit Google Places verschmolzen werden.

Google will Zagat, eine Plattform für Restaurantempfehlungen, kaufen. Das gaben die Unternehmen bekannt. Zu den finanziellen Konditionen der Übernahme wurden keine Angaben gemacht. Wie das Blog der New York Times Dealbook aus informierten Kreisen berichtet, soll der Kaufpreis bei 100 Millionen US-Dollar bis 200 Millionen US-Dollar liegen.

Anzeige

Der Restaurantführer Zagat Survey wurde 1979 von Tim und Nina Zagat gegründet und basiert auf den Empfehlungen von Besuchern. Neben Restaurantbesprechungen gibt es auch Erfahrungsberichte zu Hotels, Einkaufzentren, Zoos, Musik, Filmen, Theatern und Fluglinien, die in Buchform, als Software und als kostenpflichtiges Abonnement erhältlich sind. Die Jahresmitgliedschaft kostet 24,95 US-Dollar. Seit 2000 hält der Finanzinvestor General Atlantic ein Drittel an dem Unternehmen Zagat Survey.

"Es gibt so viele, die sich die Frage stellen, wohin sie gehen können, wo sie ihre Zeit verbringen sollten, deshalb ist es wichtig, hier genaue Informationen anbieten zu können und darum konzentrieren wir uns auf Rezensionen", sagte Google Vice President Marissa Mayer. Zagat-Bewertungen sollen die Kritiken in Google Places ergänzen. Die Zagat-Internetplattform bleibe erst einmal kostenpflichtig. "Ich denke, Marissa braucht ein wenig Zeit, darüber nachzudenken", sagte Tim Zagat über die Perspektive von Zagat im Google-Konzern.

Vor zwei Jahren hatte Google versucht, Yelp, den stärksten Onlinekonkurrenten Zagats, für 500 Millionen US-Dollar zu kaufen. 2010 stellte Google Places vor, doch der Dienst verzeichnet nicht so viele Tipps wie Yelp. Yelp.com bietet eine lokale Suche und ein soziales Netzwerk, in dem Menschen Bewertungen zu Firmen und Geschäften in ihrer Region lesen und schreiben können.


eye home zur Startseite
Threat-Anzeiger 09. Sep 2011

Der Sinn von googles marketingstrategie war schon immer, dem Nutzer die Produkte nicht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. über Ratbacher GmbH, Raum Bayreuth
  3. e.solutions GmbH, Erlangen
  4. Daimler AG, Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Caseking

Folgen Sie uns
       


  1. taz

    Strafbefehl in der Keylogger-Affäre

  2. Respawn Entertainment

    Live Fire soll in Titanfall 2 zünden

  3. Bootcode

    Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel

  4. Brandgefahr

    Akku mit eingebautem Feuerlöscher

  5. Javascript und Node.js

    NPM ist weltweit größtes Paketarchiv

  6. Verdacht der Bestechung

    Staatsanwalt beantragt Haftbefehl gegen Samsung-Chef

  7. Nintendo Switch im Hands on

    Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter

  8. Raspberry Pi

    Compute Module 3 ist verfügbar

  9. Microsoft

    Hyper-V bekommt Schnellassistenten und Speicherfragmente

  10. Airbus-Chef

    Fliegen ohne Piloten rückt näher



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Audio Injector Octo Raspberry Pi spielt Surround-Sound
  2. Raspberry Pi Pixel-Desktop erscheint auch für große Rechner
  3. Raspberry Pi Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

  1. Re: Warum will das jemand?

    root666 | 05:42

  2. Re: Selbstverständlich muss es markenübergreifende

    maxule | 04:31

  3. Re: Erstaunliches Line-Up für das erste Jahr...

    unbekannt. | 04:10

  4. Ungenügender Umgang mit Subprime-Krediten

    Pjörn | 03:09

  5. Re: SMS nicht archivierbar?

    Pjörn | 03:02


  1. 18:02

  2. 17:38

  3. 17:13

  4. 14:17

  5. 13:21

  6. 12:30

  7. 12:08

  8. 12:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel