.xxx: Prominente blockieren ihre Namen für Pornodomain
Angelina Jolie im Juli 2011 (Bild: Elvis Barukcic/AFP/Getty Images)

.xxx

Prominente blockieren ihre Namen für Pornodomain

Angelina Jolie und Barack Obama haben ihren Namen für die .xxx-Domain sperren lassen. Sie wollen nicht mit dem Adressraum für Pornografie in Verbindung gebracht werden.

Anzeige

Über 4.000 Prominente haben ihren Namen für die .xxx-Domain sperren lassen. Das berichtet der britische Guardian. Unter den bekannten Persönlichkeiten sind die Schauspielerin Angelina Jolie, die Sängerin Beyoncé Knowles, der Unternehmer Donald Trump und bekannte Politiker. Stuart Lawley, Chef des Domainverwalters ICM Registry, erklärte dem Guardian, dass auch der US-Präsident und der amtierende und frühere britische Premierminister ihre Namen sperren ließen. "Das schließt David Cameron, Tony Blair und Margaret Thatcher ein", sagte Lawley.

Während der Sunrise-Periode können auch Unternehmen ihre Marken und geschützten Namen als .xxx-Domain beanspruchen oder sperren lassen. Dabei fällt eine einmalige Gebühr bei den akkreditierten Domainregistraren an. 15.000 Domainnamen wurden in Absprache mit Regierungen und Kinderschutzorganisationen gesperrt, erklärte Lawley.

Die Sunrise-Periode für den Namensraum begann am 7. September 2011 und endet nach 50 Tagen am 28. Oktober 2011. Die sponsored Top-Level-Domain (sTLD) ist Unternehmen der Erotikbranche vorbehalten. Nach der Sunrise-Periode folgt eine 14-tägige Landrush-Periode. Während dieser Zeit können Unternehmen der Erotikbranche bevorzugt noch verfügbare .xxx-Adressen registrieren. Danach ist die .xxx-Domain allgemein verfügbar.

Rund 1.500 .xxx-Domains seien bereits 35 Pornounternehmen zugeteilt worden, sagte Lawley. Seine Firma hat einen elfjährigen Rechtsstreit geführt, der 6 Millionen US-Dollar gekostet hat, um im vergangenen Jahr schließlich die Zulassung von der Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (Icann) zu bekommen.


Anonymer Nutzer 10. Sep 2011

Welche Zielgruppe? Frauen für Frauen die ausschauen als seien diese schon ihr ganzes...

Turner 09. Sep 2011

Ich glaube das wuerde eher so aussehen: trump-on-thatcher.xxx

cheeZy 08. Sep 2011

Na, dafür ist es jetzt wohl zu spät..

Kommentieren




Anzeige

  1. IT-Architekt (m/w)
    Zurich Gruppe Deutschland, Köln
  2. Software Engineer (m/w) Schwerpunkt: Aufsichtliches Meldewesen
    Schwäbisch Hall Kreditservice AG, Schwäbisch Hall
  3. Security- und Netzwerktechniker (m/w)
    BAGHUS GmbH, München
  4. Senior System Architect (m/w)
    Siemens AG, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Arbeit

    Vier von zehn Beschäftigten nutzen Homeoffice

  2. Solarauto

    Neuer Langstreckenrekord für Elektroautos

  3. LG 34UM95 im Test

    Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming

  4. LG G3

    Update soll die Akkulaufzeit verbessern

  5. Microsoft

    Nur noch ein Windows für alle Plattformen

  6. Erste Screenshots

    Landwirtschafts-Simulator 15 mit Physically Based Rendering

  7. Offene Formate

    ODF und PDF werden Regierungsstandard im UK

  8. Lumia 530

    Microsoft stellt neues Smartphone für 100 Euro vor

  9. Firefox 31

    Malware-Blocker, Sicherheitsupdates und neuer ESR

  10. Musikstreaming

    Google wollte offenbar Spotify kaufen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K: "Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K
"Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
  1. Transformers Ära des Untergangs - gefilmt mit Sensoren im Imax-Format
  2. Intel-Partnerschaft mit Samsung 4K-Monitore sollen unter 400 US-Dollar gedrückt werden
  3. Asus ROG Kleine Gaming-PCs im Konsolendesign mit Desktophardware

Sony RX100 Mark III im Test: Klein, super, teuer
Sony RX100 Mark III im Test
Klein, super, teuer
  1. Custom ROM Sonys Bootloader einfacher zu entsperren
  2. Sony Xperia T3 kommt als Xperia Style für 350 Euro
  3. Auge als Vorbild Sony entwickelt gekrümmte Kamerasensoren

Türen geöffnet: Studenten "hacken" Tesla Model S
Türen geöffnet
Studenten "hacken" Tesla Model S
  1. Model III Tesla kündigt günstigeres Elektroauto an
  2. IMHO Kampfansage an das Patentsystem
  3. Elektroautos Tesla gibt seine Patente zur Nutzung durch andere frei

    •  / 
    Zum Artikel