Abo
  • Services:
Anzeige
Michael Arrington beim Techcrunch Disrupt New York im Mai 2011
Michael Arrington beim Techcrunch Disrupt New York im Mai 2011 (Bild: Joe Corrigan/Getty Images for AOL)

Techcrunch

Michael Arrington fliegt raus

Michael Arrington beim Techcrunch Disrupt New York im Mai 2011
Michael Arrington beim Techcrunch Disrupt New York im Mai 2011 (Bild: Joe Corrigan/Getty Images for AOL)

Für Techcrunch-Gründer Michael Arrington wird sein Aufstand gegen den neuen Eigner AOL offenbar zum Verhängnis. Fortune hat erfahren, dass sich das Unternehmen von ihm trennen will.

Das AOL-Management will sich von Techcrunch-Gründer Michael Arrington trennen, wie Fortune aus ungenannter Quelle erfahren haben will. Arrington hatte AOL öffentlich vor die Wahl gestellt, Techcrunch entweder mehr redaktionelle Unabhängigkeit zu erlauben oder ihm sein Startup-Blog zurückzuverkaufen. Andernfalls werde er nicht mehr für Techcrunch arbeiten.

Anzeige

Bereits zuvor hatte es Streit gegeben: Arrington hatte die Gründung eines Risikokapitalfonds geplant, um in Unternehmen zu investieren, über die Techcrunch schreibt. Daraufhin hatte seine Vorgesetzte Arianna Huffington verkündet, dass Arrington zurückgetreten sei und nicht mehr als Autor bezahlt werde. Sie soll nicht über die Crunchfund-Pläne informiert gewesen sein. AOL-Chef Tim Armstrong soll in Arringtons Plänen kein Problem gesehen haben, zumal AOL der größte Investor des Fonds sein soll.

In welcher offiziellen Form die Kündigung von Arrington durch AOL erfolgen wird, ist laut Fortune noch nicht bekannt. Ungeklärt sei auch, ob und wie Arrington weiterhin am Crunchfund beteiligt sein wird und ob er an der kommenden Veranstaltung Techcrunch Disrupt teilnehmen wird.

Offizielle Stellungnahmen von Arrington und AOL stehen bisher noch aus. Im Techcrunch-Impressum ist Arrington noch als Gründer und Mitherausgeber verzeichnet. Der letzte Eintrag in Arringtons Twitterfeed lautet derzeit: "My life feels very strange to me."


eye home zur Startseite
foo 08. Sep 2011

ne MG Siegler geht auch wär noch schöner

janpi3 08. Sep 2011

Was hat der gute Mann eigentlich gedacht als der die Seite an AOL abgetreten hat? Die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Energiedienst Holding AG, Rheinfelden (Baden) bei Lörrach
  2. Kaasa Health GmbH, Düsseldorf
  3. Universität Passau, Passau
  4. NetApp Deutschland GmbH, Düsseldorf


Anzeige
Top-Angebote
  1. 27,00€
  2. 48,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Sandscout

    Angriff auf Apples Sandkasten

  2. Analogue Nt mini

    Neue NES-Famicom-Konsole kostet 450 US-Dollar

  3. Ministertreffen

    Kryptische Vorschläge zur Entschlüsselung von Kommunikation

  4. Microsoft

    Outlook 2016 versteht Ünicöde nicht so richtig

  5. Urheberrecht

    Der Abmahnerabmahner

  6. Raumfahrt

    Raketenstufen als Wohnung im Weltraum

  7. F1 2016 im Test

    Balsam für die Rennfahrer-Seele

  8. Anti-Tracking-Tool

    Mozilla beteiligt sich an Burdas Browser Cliqz

  9. Displays

    120 Hz für Notebooks, weniger Rand für Smartphones und TVs

  10. Kritische Infrastrukturen

    Wenn die USV Kryptowährungen schürft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lernroboter-Test: Besser Technik lernen mit drei Freunden
Lernroboter-Test
Besser Technik lernen mit drei Freunden
  1. Künstliche Muskeln Skelettroboter klappert mit den Zähnen
  2. Cyborg Ein Roboter mit Herz
  3. Pleurobot Bewegungen verstehen mit einem Robo-Salamander

Mobilfunk: Eine Woche in Deutschland im Funkloch
Mobilfunk
Eine Woche in Deutschland im Funkloch
  1. Netzwerk Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone
  2. Hutchison 3 Google-Mobilfunk Project Fi soll zwanzigmal schneller werden
  3. RWTH Ericsson startet 5G-Machbarkeitsnetz in Aachen

No Man's Sky im Test: Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
No Man's Sky im Test
Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
  1. No Man's Sky für PC Läuft nicht, stottert, nervt
  2. No Man's Sky Onlinedienste wegen Überlastung offline
  3. Hello Games No Man's Sky bekommt Raumstationsbau

  1. Re: und ich dachte organische LEDs sterben mit...

    ThaKilla | 23:05

  2. Re: Wundere mich, ob das zum e-book, e-mag lesen...

    Bouncy | 23:04

  3. Auswahl Nicht ganz schlüssig

    Drag_and_Drop | 23:02

  4. Re: MS hat das Programmieren verlernt....

    Spiritogre | 23:01

  5. Re: android das neue windows der mobilen welt.

    unbuntu | 23:00


  1. 17:30

  2. 17:15

  3. 17:04

  4. 16:55

  5. 14:52

  6. 14:26

  7. 14:00

  8. 13:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel