Abo
  • Services:
Anzeige
Die Community hat ein Updates für das N900 veröffentlicht.
Die Community hat ein Updates für das N900 veröffentlicht. (Bild: Nokia)

Maemo 5

Neues Community-Update für Nokia N900

Die Community hat ein Updates für das N900 veröffentlicht.
Die Community hat ein Updates für das N900 veröffentlicht. (Bild: Nokia)

Die Maemo-Community hat ein neues Update für das N900-Smartphone von Nokia veröffentlicht. Vorwiegend werden kleine Fehler behoben. Teil des Updates ist aber auch eine Aktualisierung der Qt-Bibliotheken und eine Verbesserung der Darstellung im Hochformat.

Von Nokia gab es das letzte offizielle Update für Maemo auf dem N900 vor knapp einem Jahr. Das Projekt Community Seamless Software Update (Community SSU) um Mohammad Abu Garbeyyeh will diese Lücke füllen und hat jetzt ein neues Update vorgelegt. Diese trägt den sperrigen Titel 20.2010.36-maemo16.5 und behebt kleine Fehler vorheriger Versionen. Die Qt-Bibliotheken liegen jetzt in Version 4.7.4 vor und verbessern die Qt-Unterstützung von OpenGL.

Anzeige
  • Die Oberfläche des N900 im Hochformat
Die Oberfläche des N900 im Hochformat

Nokia hatte für das Display des N900 seinerzeit fast ausschließlich den Landscape-Modus, also die Darstellung im Querformat, vorgesehen. Die Maemo-Community hat sich aber vorgenommen, auf Wunsch die Anzeige im beliebten Hochformat (Porträtmodus) zu unterstützen, wie es beim iPhone oder Android üblich ist. Nach vielen Apps unterstützten nun auch die Dialogfenster, der Taschenrechner und der Hildon-Desktop das Hochformat. Letzterer zeigt, dass die Community noch viel Energie in den Porträtmodus stecken muss. So müssen etwa die Applets auf dem Desktop manuell neu angeordnet werden, damit sie in das neue Format passen. Danach verwaltet der Hildon-Desktop aber die Anordnung für Hoch- und Querformat separat.

Für Entwickler und passionierte Benutzer

Der E-Mail-Client Modest unterstützt jetzt die Benutzung von IMAP-Konten auch im Offlinemodus. Subjektiv gesehen scheint sich Modest offline flüssiger bedienen zu lassen. Trotz Aktivierung der kryptisch benannten Option in den Konteneinstellungen sind viele Mails offline nicht lesbar. Zumindest werden die Ordnerinhalte aber schneller angezeigt.

Das Community SSU richtet sich an Entwickler und passionierte Benutzer, die Betasoftware testen wollen. Die Patches sind teilweise instabil und verursachen bei einigen Anwendungen, etwa der App Fahrplan, Abstürze. Mittelfristig soll das Community SSU aber so stabil sein, dass es auch unbedarfte Endanwender auf ihr N900 installieren können. Um das Update zu installieren, muss ein extra Repository eingebunden werden. Eine Anleitung findet sich im Maemo Wiki.

Das Community-Update wird von Nokia offiziell nicht unterstützt, aber das Projekt nutzt die von den Finnen bereitgestellte Infrastruktur, wie Wiki, Forum und Repository-Server. Das Projekt zeigt, dass engagierte Entwickler eine wichtige Lücke füllen können, wenn Unternehmen die Lust an ihren Open-Source-basierten Produkten verlieren.


eye home zur Startseite
der_heinz 09. Sep 2011

Da meldet sich ja genau der richtige :D

Fabian Schölzel 08. Sep 2011

Ich verstehe nicht ganz, wie die Entwickler "mit mehr Energie für den Hildon-Desktop...

Saaja 08. Sep 2011

+1



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bizerba SE & Co. KG, Balingen
  2. IVU Traffic Technologies AG, Berlin, Aachen
  3. TÜV NORD GROUP, Hannover
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 189,00€ im PCGH-Preisvergleich

Folgen Sie uns
       


  1. DACBerry One

    Soundkarte für Raspberry Pi liefert Töne digital und analog

  2. Samsungs Bixby

    Galaxy S8 kann sehen und erkennen

  3. Schweizer Polizei

    Drohnenabwehr beim Weltwirtschaftsforum in Davos

  4. Crashuntersuchung

    Teslas Autopilot reduziert Unfallquote um 40 Prozent

  5. Delid Die Mate 2

    Prozessoren köpfen leichter gemacht

  6. Rückzieher

    Assange will nun doch nicht in die USA

  7. Oracle

    Critical-Patch-Update schließt 270 Sicherheitslücken

  8. Android 7.0

    Samsung verteilt Nougat-Update für S7-Modelle

  9. Forcepoint

    Carbanak nutzt Google-Dienste für Malware-Hosting

  10. Fabric

    Google kauft Twitters App-Werkzeuge mit Milliarden Nutzern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Intel Core i7-7700K im Test: Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
Intel Core i7-7700K im Test
Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
  1. Kaby Lake Intel macht den Pentium dank HT fast zum Core i3
  2. Kaby Lake Refresh Intel plant weitere 14-nm-CPU-Generation
  3. Intel Kaby Lake Vor der Vorstellung schon im Handel

Dienste, Programme und Unternehmen: Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
Dienste, Programme und Unternehmen
Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
  1. Kabel Mietminderung wegen defektem Internetkabel zulässig
  2. Grundversorgung Kanada macht Drosselung illegal
  3. Internetzugänge 50 MBit/s günstiger als 16 MBit/s

GPD Win im Test: Crysis in der Hosentasche
GPD Win im Test
Crysis in der Hosentasche
  1. FTC Qualcomm soll Apple zu Exklusivvertrag gezwungen haben
  2. Steadicam Volt Steadicam-Halterung für die Hosentasche
  3. Tastaturhülle Canopy hält Magic Keyboard und iPad zum Arbeiten zusammen

  1. Re: 3 Monate - Mein Fazit

    david_rieger | 08:59

  2. Re: 40% - in den USA!

    slead | 08:58

  3. Re: Und wenn das Ding GPS-gesteuert fliegt?

    Rolf Schreiter | 08:56

  4. Wen kümmert der Assistent?

    Axido | 08:55

  5. Re: 70%

    germanTHXX | 08:53


  1. 08:50

  2. 08:33

  3. 07:34

  4. 07:18

  5. 18:28

  6. 18:07

  7. 17:51

  8. 16:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel