Demnächst Auslieferung: Fertigung für neues iPhone wird massiv verstärkt
Foxconn-Arbeiter in Shenzhen im August 2010 (Bild: Ed Jones/AFP/Getty Images)

Demnächst Auslieferung

Fertigung für neues iPhone wird massiv verstärkt

Täglich fertigen chinesische Arbeiter bei Foxconn 150.000 Stück des neuen iPhone. In Kürze werden die Smartphones an Apple ausgeliefert.

Anzeige

Apple-Auftragshersteller haben die Produktion des neuen iPhones in ihren Fabriken in China stark gesteigert. Das berichtet das taiwanische IT-Branchenmagazin Digitimes aus Herstellerkreisen. Foxconn stellt demnach derzeit täglich 150.000 Apple-Smartphones her. In Kürze würden die neuen iPhones an Apple ausgeliefert.

Auch der Linsenhersteller Largan Precision, Touchpanelproduzent TPK Holding, Glaszulieferer G-Tech Optoelectronics und die Akkuhersteller Simplo und Dynapack würde ihre Produktionskapazität voll auslasten.

Im September 2011 sollen 5 bis 6 Millionen neue iPhones produziert werden. Im vierten Quartal 2011 würden die Auftragshersteller Stückzahlen von über 22 Millionen erreichen. Zugleich würde die Produktion des iPhone 4 und der CDMA-Version des iPhones reduziert.

Foxconn-Konkurrent Pegatron Technology soll den Auftrag für 15 Prozent des Produktionsvolumens des iPhone erhalten haben, kann aber wahrscheinlich nicht vor 2012 ausliefern.

Das neue iPhone soll laut den Planungen von Apple Ende September 2011 fertig sein. Der Termin wurde bereits am 7. Juli 2011 berichtet. Es soll mit einem größeren Touchscreen, einer verbesserten Antenne und einer 8-Megapixel-Kamera ausgestattet sein.

Foxconn und Pegatron, die beiden wichtigsten Auftragshersteller Apples, sollen Aufträge für die Produktion von 45 Millionen Geräten erhalten haben. Pegatron, im Jahr 2008 aus dem Asus-Konzern ausgegründet, hatte für das Vorgängermodell iPhone 4 bereits seine Produktionskapazität massiv ausgebaut, die Fabriken erweitert und mehr Arbeiter eingestellt. Das Unternehmen mit Sitz in Taiwan stellt das Apple-Smartphone in Schanghai her.

Das iPhone 4 ist seit Juni 2010 auf dem Markt. Seit dem ersten iPhone im Jahr 2007 hatte Apple jedes Jahr im Sommer ein neues iPhone präsentiert.


Bouncy 12. Sep 2011

Blabla, da haut aber mal jemand wieder gewaltig auf den Stammtisch... :/ China wird...

Seasdfgas 10. Sep 2011

...zum schleuderpreis wird doch alles in massen verkauft

Bankai 09. Sep 2011

Hier ist es doch: http://eugeniablazhko.blogspot.com/2011/04/iphone.html

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Systemadministrator/-in
    Grüner Fisher Investments GmbH, Roden­bach bei Kaiserslautern
  2. HiL-Testingenieur Bereich alternative Antriebe (m/w)
    MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen bei Stuttgart (Home-Office möglich)
  3. Datenbank-Administrator (m/w)
    AEB GmbH, Stuttgart
  4. IT-Support Mitarbeiter (m/w)
    Dürkopp Fördertechnik GmbH, Bielefeld (Home-Office)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Spielebranche

    Crytek verkauft Homefront mitsamt Studio an Koch Media

  2. Anonymisierung

    Projekt bestätigt Angriff auf Tors Hidden Services

  3. Amazon

    Marketplace-Händler verliert Klage gegen schlechte Bewertung

  4. Groupon

    Gnome und die Tücken das Markenrechts

  5. Secusmart/Blackberry

    Krypto-Handys mit vielen Fragezeichen

  6. Selbsttötung

    Wieder ein toter Arbeiter bei Foxconn

  7. Linux

    Opensuse Factory wird Rolling-Release-Distribution

  8. Bau-Simulator 2015

    Schwere Maschinen am PC

  9. Gericht

    Kim Dotcom muss Filmindustrie sein Vermögen offenlegen

  10. Smartphone-Markt wächst

    Samsung verkauft weniger Smartphones



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oneplus One im Test: Unerreichbar gut
Oneplus One im Test
Unerreichbar gut
  1. Oneplus One Eigenes ROM mit Stock Android 4.4.4 vorgestellt
  2. Oneplus One-Update macht verkürzte Akkulaufzeit rückgängig
  3. Oneplus One könnte ab dem dritten Quartal vorbestellbar sein

Überwachungssoftware: Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
Überwachungssoftware
Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
  1. Ex-CIA-Deutschlandchef Wir konnten Schröder leider nicht abhören
  2. Überwachung NSA-Ausschuss erwägt Einsatz mechanischer Schreibmaschinen
  3. Kontrollausschuss Die Angst der Abgeordneten, abgehört zu werden

Smartphone-Hersteller Xiaomi: Wie Apple, nur anders
Smartphone-Hersteller Xiaomi
Wie Apple, nur anders
  1. Flir One Wärmebildkamera fürs iPhone lieferbar
  2. Per Smartphone Paypal ermöglicht Bezahlen in Restaurants landesweit
  3. Datenübertragung Smartphone-Kompass spielt Musik durch Magnetkraft

    •  / 
    Zum Artikel