Anzeige
Android läuft auf einem Touchpad samt Multitouch-Unterstützung.
Android läuft auf einem Touchpad samt Multitouch-Unterstützung. (Bild: HP)

HP-Tablet

Team Touchdroid portiert Android 2.3.5 auf das Touchpad

Das Team Touchdroid hat viel vor: Letztendlich will es Android 3.2 auf dem Touchpad von HP installieren. Die Hacker haben mit der Portierung von Android 2.3.5 einen wichtigen Zwischenschritt erreicht.

Anzeige

Inzwischen läuft Android 2.3.5 auf dem Touchpad samt Multitouch-Unterstützung. Der Hackergruppe Team Touchdroid ist es gelungen, Gingerbread auf HPs Tablet zu installieren. Der Code für die Multitouch-Unterstützung stammt von einem anonymen Beitrag bei Pastebin, den das Team Touchdroid auf seinen Webseiten verlinkt hat. Ziel der Gruppe ist es, Android 3.2 alias Honeycomb auf dem Tablet lauffähig zu machen.

Das gleiche Ziel verfolgt die Gruppe Cyanogenmod, die Android neben dem Originalbetriebssystem WebOS auf dem Tablet einrichten will. Die Gruppe hat bereits Ende August 2011 eine eigene Vorabversion von Android 2.3.5 auf dem Touchpad installiert. Allerdings fehlten dort noch die Treiber für den Touchscreen des Geräts.

Die Portierung von Gingerbread auf das Touchpad ist allerdings nicht nur mit Treiberproblemen behaftet: Dem Touchpad fehlen auch die üblichen Android-Knöpfe, ohne die sich das Android-System und auch Anwendungen nicht vernünftig bedienen lassen. Dieses Problem würde bei einer Honeycomb-Portierung entfallen.

Diese benötigt keine Hardwaretasten mehr, weil sie in die Bedienoberfläche integriert wurden. Bislang ist aber nicht bekannt, ob die Cyanogenmod-Hacker derzeit planen, auch Honeycomb an das Touchpad anzupassen. Aktuell ist die Version 7.1.0 RC1 von Cyanogenmod, das auf Android 2.3.4 basiert.

Jüngst wurde eine Prämie für die Portierung von Android auf das Touchpad ausgelobt, aber nicht explizit für Honeycomb.

HP hatte Mitte August 2011 die WebOS-Gerätesparte aufgegeben. Wenig später wurden die WebOS-Geräte von HP zum Schleuderpreis verramscht. Wie es mit WebOS weitergehen soll, lässt HP bislang offen. Zumindest plant das Unternehmen gegenwärtig nicht, das mobile Betriebssystem auszugründen.


eye home zur Startseite
spanther 12. Sep 2011

Die Geräte waren ja so schnell ausverkauft, jetzt bekommt man gar keine mehr bzw. wenn...

rockero 09. Sep 2011

Es gibt zwar keine Widgets (wenn ich überlege, eigentlich schon über eine Cydia App...

kendon 09. Sep 2011

schade, ich hatte um der community gehofft es wäre eine ente. aber gut zu wissen das...

Tw3ntyThr33 09. Sep 2011

True story bro' :)

redex 09. Sep 2011

Also in ner VM würd ich das auf meinem Tochpad laufen lassen um eventuell auf die ein...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Komponentenverantwortlich- e/r für Backupsysteme
    Landeshauptstadt München, München
  2. Systemadministrator (m/w)
    LF Europe (Germany) Services GmbH, Norderstedt bei Hamburg
  3. Solution Architect (m/w) Business Solutions Group Functions
    IKEA IT Germany GmbH, Wiesbaden (Wallau)
  4. Softwareentwickler (m/w) C++
    CST - Computer Simulation Technology AG, Darmstadt

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 3 Blu-rays für 18 EUR
    (u. a. Rache für Jesse James, Runaway, The Wanderers)
  2. TIPP: Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere [3D Blu-ray]
    9,99€
  3. VORBESTELLBAR: Warcraft: The Beginning (+ Blu-ray)
    32,99€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Kernel

    Linux 4.7-rc1 unterstützt AMDs Polaris

  2. Fehler in Blogsystem

    200.000 Zugangsdaten von SZ-Magazin kopiert

  3. Aufräumen von Prozessen beim Logout

    Systemd-Neuerung sorgt für Nutzerkontroversen

  4. Overwatch im Test

    Superhelden ohne Sammelsucht

  5. Mobilfunk

    Wirtschaftssenatorin will 5G-Testbed in Berlin durchsetzen

  6. Streit der Tech-Milliardäre

    Ebay-Gründer unterstützt Gawker im Streit mit Hulk Hogan

  7. Siri-Lautsprecher

    Apple setzt auf Horch und Guck

  8. Soylent-Flüssignahrung

    Die Freiheit, nicht ans Essen zu denken

  9. Fraunhofer IPMS

    Multispektralkamera benötigt nur ein Objektiv

  10. Transformer 3 (Pro)

    Asus zeigt Detachables mit Kaby Lake



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oracle vs. Google: Wie man Geschworene am besten verwirrt
Oracle vs. Google
Wie man Geschworene am besten verwirrt
  1. Die Woche im Video Die Schoko-Burger-Woche bei Golem.de - mmhhhh!
  2. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  3. Oracle vs. Google Wie viel Fair Use steckt in 11.000 Codezeilen?

GPD XD im Test: Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
GPD XD im Test
Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
  1. Xbox Scorpio Schneller als Playstation Neo und mit Rift-Unterstützung
  2. Playstation 4 Rennstart für Gran Turismo Sport im November 2016
  3. AMD Drei Konsolen-Chips für 2017 angekündigt

Intels Compute Stick im Test: Der mit dem Lüfter streamt (2)
Intels Compute Stick im Test
Der mit dem Lüfter streamt (2)
  1. Security Microsoft will Passwort 'Passwort' verbieten
  2. Stratix 10 MX Alteras Chips nutzen HBM2 und Intels Interposer-Technik
  3. HBM2 eSilicon zeigt 14LPP-Design mit High Bandwidth Memory

  1. Re: Ich bin froh über jeden Blitzer

    kendon | 16:29

  2. Re: Ein Hoch auf die Umwelt...

    bofhl | 16:28

  3. Toll, endlich!

    Ruffo | 16:28

  4. Re: Überschrift?

    kendon | 16:28

  5. Re: Latenz < 1 ms

    kendon | 16:26


  1. 16:29

  2. 15:57

  3. 15:15

  4. 14:00

  5. 13:28

  6. 13:08

  7. 12:54

  8. 12:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel